Baby

Keine Paare, keine Babys

13.02.2014, von Vitesse Hoepfner

Der Geburtenrückgang wird allerorts beklagt. Ganz konkret äußert sich das gerade in Schleswig-Holstein, wo mangels Nachwuchses Geburtskliniken geschlossen werden. Sylterinnen die ein Baby erwarten, können nun nicht mehr auf der Insel ihren Nachwuchs zur Welt bringen, sondern müssen sich auf den Weg aufs Festland machen. Auch Frauen in Bad Oldesloe, Elmshorn und Mölln müssen zuerst eine Reise antreten, bevor sie gebären können: Auch hier wurden Geburtskliniken geschlossen. Es mangelt schlicht an der medizinischen Versorgung bzw den finanziellen Mitteln.

Die FDP-Landtagsabgeordnete Anita Klahn äußerte sich in der WELT vom 07.02.2014 beunruhigt über diese Entwicklung. Parship-Geschäftsführer Arne Kalhke teilt die Befürchtungen der Politikerin: „Wir müssen leider bundesweit von einem weiteren Rückgang der Geburtenzahlen ausgehen. Zentraler Grund dafür ist die Versingelung unserer Gesellschaft; ohne stabile Partnerschaften gibt es keinen Nachwuchs. Umso mehr freuen uns wir über jedes Paar, das sich mit uns findet: Von vielen bekommen wir Fotos und Glückwunschkarten, wenn ein kleiner Junge oder ein kleines Mädchen das Licht der Welt erblickt hat.”

Wie gut hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Keine Paare, keine Babys 4.67/5 3 votes