Ein Tag ohne Mail war einfach kein guter Tag

05.01.2015 Jana Bogatz

Michael (52) lernte mit Parship.de Kathrin (52) aus Bayern kennen. Sie hat uns geschrieben.

So verliebten sie sich:

© privat

Nach dem Scheitern meiner letzten Beziehung, welche gelinde gesagt ein Albtraum war, war ich 5 Jahre Single. Und ich muss sagen, 4 ½ Jahre davon war ich absolut zufrieden und glücklich. Ich habe es richtig genossen. Aber ……… der Mensch ist nicht zum Alleinsein bestimmt. Ich denke, wenn man eine gescheiterte Beziehung verarbeitet hat, ist auch der Wunsch nach einem Partner wieder da.Da ich auf dem herkömmlichen Weg keinen Erfolg hatte, habe ich mich zuerst auf einer anderen Datingline angemeldet. Ohne Erfolg. Dann kam Parship. Das erste Mal davon gehört habe ich durch Mundpropaganda sowie Erfahrungs- und Erfolgsberichte von Kollegen und Bekannten. Man glaubt ja gar nicht, wie viele Menschen aus dem näheren Umfeld in einer Datingagentur angemeldet sind.

Natürlich auch aus der Fernsehwerbung. Diese fand ich total ansprechend. Und so habe ich mich nach 2 Tagen Bedenkzeit dann hier angemeldet. Ganz kurz danach kam auch schon ein Partnervorschlag den ich überaus interessant fand. Unsere Matchingpunkte hatten mich sehr beeindruckt und auch das Profil, die gemeinsamen Interessen. Unser weiteres Kennenlernen war relativ unspektakulär, wenn man von den vielen Schmetterlingen im Bauch mal absieht. Die waren ab dem ersten Schreiben allzeit parat. Ich habe mich jeden Tag auf seine Mails gefreut. Es gab immer was zu lachen und zu erzählen. Einfach unglaublich, wie nah man einem doch noch fremden Menschen kommen kann. Ein Tag ohne Mail war einfach kein guter Tag. Wir haben uns 4 Wochen lang geschrieben bis wir endlich den Mut hatten, uns persönlich kennenzulernen.

Die Aufregung vorm ersten Date

Wir haben ja alle unsere Altlasten und schon gar nicht mehr gewagt, an ein neues Glück zu glauben. Außerdem hat man sich ja von dem noch „unbekannten“ Gegenüber ein Bild gebastelt. Was ist nun, wenn alles wie eine Seifenblase zerplatzt. Wenn Vorstellung und Wirklichkeit aufeinander prallen? Mit viel Aufregung hatten wir unser erstes Date am 17.08.2013 auf einer Burg, ganz in der Nähe unserer Wohnorte. Sozusagen Treffen auf der Mitte. Unseren ersten Lacher hatten wir dann auch gleich zu Beginn. Er hat da ganz im Stress des ersten Dates einfach irgendeine Dame angesprochen, die zwar nicht so aussah wie ich aber zumindest hatte sie fast die gleiche Haarlänge. Die Haarfarbe stimmte übrigens auch nicht.

Ein Traum wird wahr

Da kann man mal sehen, wie Bilder täuschen können. Nach den ersten 2 Schrecksekunden und „Warmwerdminuten“ hatten wir einfach einen ganz wundervollen Nachmittag mit tollen Gesprächen, spazieren gehen und Kaffee trinken. Der Nachmittag ging wie im Flug vorüber. Es war oder vielmehr ist einfach eine Wellenlänge da. Ich hätte niemals gedacht, geschweige denn geglaubt, dass so etwas passieren kann. Hallo ….. Internet??!!! Unsere erste Feuertaufe in Bezug auf Urlaub haben wir auch schon hinter uns. Und es hat wunderbar funktioniert. Traumurlaub schlechthin. Der nächste Urlaub ist schon geplant. Mittlerweile sind wir 9 Monate zusammen und es ist noch so schön wie am ersten Tag. Und je länger wir uns kennen, desto schöner wird es. Ich kann es immer noch nicht glauben – aber ….. es funktioniert. Wir können euch nur wärmstens weiterempfehlen.