Nach 4 Wochen ein Paar

04.12.2014 André Martens

Michaela (38) und Stefan (45) aus Hessen lernten sich mit Parship.de kennen und erzählen uns ihre Geschichte vom ersten Kennenlernen bis zum Umzug in die gemeinsame Wohnung (Namen geändert):

So verliebten sie sich:

© privat

In Panik schickte Stefan gleich drei Nachrichten: ein kommentarloses Lächeln, ein Sorry und dann … die erste aufgeregte Nachricht. Michaela war sehr beeindruckt, innerhalb von ein paar Minuten bereits 3 Nachrichten bekommen zu haben, ihr Interesse war also geweckt. Schnell war klar, dass wir die Berge als gemeinsame Leidenschaft haben. Allerdings war Michaela geschäftlich unterwegs und seeehr beschäftigt, so dass sich Stefan bis zum ersten Telefonat noch in Geduld üben sollte.Ob sich Michaela da nicht verrechnet haben sollte, ihn so lange auf die Folter zu spannen, denn die Konkurrenz ist bekanntlich groß auf Parship. Nachdem Stefan doch geduldig auf den Telefontermin gewartet hatte, waren beide nach dem Gespräch um so ungeduldiger, sich endlich persönlich kennen zu lernen.

Wein nach schwerer Kunst

Wir hatten gleich eine Wellenlänge und haben uns ausführlichst ausgetauscht. Für ein erstes Date fand Michaela die Ausstellung „Future perfect“ passend, was sich allerdings als eher schwere künstlerische Kost herausstellen sollte. Stefan war irritiert :-)) und ist davon ausgegangen, dass Michaela die Ausstellung mit Bedacht ausgewählt hatte und er versuchte großes Interesse zu bekunden. Ein Spaziergang, ein gemütliches Abendessen und zum Abschluss ein Glas Wein haben dann doch für genügend Lockerheit gesorgt, so dass nach einem ausgiebigen ersten Date weiteren Treffen nichts mehr im Wege stand.

Afrikanische Köstlichkeiten

Das zweite Mal haben wir nach anfänglichem Aufwärmen in einer Bar abends auf dem Boden sitzend afrikanische Köstlichkeiten genossen. Bereits damals ging die Unterhaltung in Richtung zukünftiger Urlaubsziele. Das dritte Treffen war auch schon gleich ein Abschied für eine einwöchige Geschäftsreise in die Ferne von Michaela. Der Technik sei Dank gelang es, den Kontakt über Skype weiter zu intensivieren und nach der Rückkehr von Michaela haben wir uns früh morgens um 7.30 zum Kaffee getroffen…wenn das nicht schon Zeichen war.

Ein weiterer Ausflug in den Taunus und diverse Restaurantbesuche sollten dann genügen, um neben den alltäglichen Gemeinsamkeiten auch den beidseitigen Emotionen freien Lauf zu lassen: Nach 4 Wochen waren wir ein Paar!!!  Dann ging alles rasch weiter: 2 Monate später ein langer Urlaub, gleich anschließend unser Umzug in die gemeinsame Wohnung…! Danke Parship!