Sein Sohn hatte ebenfalls Glück

28.01.2015 Jana Bogatz

Gerald (57, Diplom-Ingenieur) aus Oberbayern lernte mit Parship.de Miriam (47, Angestellte) ebenfalls aus Oberbayern kennen. Sie hat uns geschrieben (Namen geändert).

So verliebten sie sich:

© privat

„Zwei Wochen, nachdem ich spontan beschlossen hatte, mein Abo doch nochmals zu verlängern, habe ich IHN ebenso spontan aus dem Bauch heraus eines Abends angeschrieben, obwohl diese berühmte Punktezahl nicht besonders hoch war – aber das ‚Ich über mich‘ war auch hier ausschlaggebend – viele Männer machen sich nach wie vor NICHT die MÜHE!!! Bei seiner prompten Antwort erhielt ich gleich seine Telefonnummer, ich schrieb meine zurück, und nach ein oder zwei Anrufen haben wir uns ein paar Tage später BLIND!!! getroffen – vier Tage vor meinem Geburtstag!!!Bei ihm war es nicht das erste ‚Blinde‘ – wohl aber bei mir! – Nervosität war aber auf beiden Seiten groß, als wir später darüber sprachen und alberten. Ein schöner Herbstsonntag im September – Vormittag mitten im noch sehr ruhigen München – wir haben einander schnell erkannt, wissen aber beide bis heute nicht, wie wir uns angesprochen, begrüßt haben …

Wie der Vater, so der Sohn

Seitdem sind wir immer wieder glücklich, wenn wir zusammen sind, obwohl jeder von uns noch ‚Altlasten‘ zu tragen hat und uns 50 km trennen. Kurze Zeit später waren wir bei seinem ältesten Sohn und dessen neuer Freundin eingeladen, die sich ca. 2, 3 Wochen vorher ebenfalls über Parship kennen gelernt haben – wenn der Vater mit dem Sohne … (Tipp für den Sohn kam vom Vater!) Die ‚Jungen‘ zogen vor ca. drei Monaten zusammen, wir ‚Alten‘ sind da nicht ganz so schnell dabei ;-))) – die ‚Alten‘ brauchen beide noch einen gewissen ‚Freiraum‘ – obwohl, brauchen wir den eigentlich wirklich immer? … Doch – die Sehnsucht siegt immer wieder mal über die Vernunft, und das ist besonders schön – spontane Überraschungstreffen, -besuche.

Einfach nur wunderbar

Keiner von uns beiden will die Fehler aus alten Beziehungen wiederholen, deswegen versuchen wir beide, behutsam damit umzugehen, wir lassen uns aus mehreren Gründen Zeit mit allem, obwohl wir sehr viel unternehmen. Es ist einfach ’nur‘ wunderbar, mit jemandem viele, viele gemeinsame kulturelle Interessen teilen, erleben und genießen zu können. Und – auch wir hätten uns auf ’normalem‘ Wege wahrscheinlich nie kennen gelernt! – Danke, diese ‚Investition‘ lohnt sich auf jeden Fall, und ich kann nur allen raten, an die ganze Sache nicht verbissen ranzugehen, sich Zeit und sich nicht so schnell entmutigen zu lassen.

Vielen Dank und allen anderen hier wünsche ich weiterhin viel Glück!“