Das Essen völlig vergessen

10.04.2018 Jana Bogatz

Mit Anfang 20 lernt man doch noch jeden Tag neue Leute kennen - wer braucht da eine Online-Partnervermittlung? Lena entschloss sich dennoch für den Weg ins Internet - und hat es keinesfalls bereut.

So verliebten sie sich:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Lena und Anton
© privat

In der heutigen Zeit ist die Partnersuche im Internet bisweilen total normal. Dennoch habe ich mich lange dagegen gewehrt, da ich meinen Partner gerne im „realen Leben“ kennen lernen wollte. Dadurch, dass ich mit 22 Jahren doch noch zu den jüngeren Nutzern zähle würde ich behaupten hätte es mir doch nicht schwer fallen sollen einen Partner zu finden. Durch das Studium und meinen Nebenjob war ich dennoch so eingespannt in meinen Alltag, dass ich nicht viel unterwegs war. Die Zeiten in denen man abends ausging um was zu trinken und feiern zu gehen waren bei mir schon lange nicht mehr präsent. Ich investierte meine freie Zeit hauptsächlich in meinen Lieblingssport: Kraftsport und Boxen.

Wo war hier Zeit jemanden kennen zu lernen?

Nach anderthalb Jahren als glücklicher Single sehnte ich mich trotzdem zunehmend nach Nähe und einer Person, auf die ich immer zählen könnte und die mir emotionale Stabilität verleiht. Doch ist unsere heutige Zeit nicht nur schnelllebig im Beruf und im Alltag. Auch in der Liebe. Horrorvorstellung Tinder: Schreiben, sich treffen, ab in die Kiste und Tschüss. Genau solche Geschichten haben mich sehr auf Abstand von Partnervermittlungen gehalten. Aber auch wenn man versucht im „echten Leben“ eine seriöse Bekanntschaft zu machen merkt man oft die Absicht auf einen One-Night-Stand beim Gegenüber oder die Suche auf etwas „Lockeres“ – klar, warum bei so viel Angebot festlegen?

Eigentlich verständlich, dass man keine Lust mehr auf Dating hat oder?

Ich weiß nicht was mich letztendlich dazu bewegt hat mich für Parship zu entscheiden, aber ein kleines Stimmchen hat gerufen:“Versuch es!“ – was sollte schon passieren? Parship wies für mich die Seriösität auf, wie ich es mit mir vereinbaren konnte. Also auf geht’s! Ich war schnell überzeugt, denn die Privatsphäre wurde gut geschützt und man gab nur das dann was wirklich relevant war. Also beschloss ich, mich kostenpflichtig anzumelden und trat in Kontakt mit einem Mann, der komplett zu mir passen sollte laut Parship. Wir verstanden uns schnell, schrieben viel hin und her und es wurde klar, dass wir gleiche Hobbys hatten, auf die gleichen Dinge Wert legten und uns super verstanden. Also verabredeten wir uns zu unserem ersten Date

Es war einfach nur ein Traum

9 Stunden liefen wir durch die Stadt, machten Fotos und redeten und lachten. Das Essen haben wir da total vergessen und gingen anschließend mit einem Riesenhunger noch essen. Anschließend brachte er mich nach Hause mit dem Auto und stieg am der Haustür noch aus nahm mich in den Arm und küsste mich. Heute lachen wie über diesen Moment und sagen immer: Keule über den Kopf – meins! Denn so war es, er kam, ich sah und er siegte, wir waren ein paar. Danach verbrachten wir jeden Tag miteinander und das bis heute genau ein Jahr später. Mittlerweile wohnen wir auch zusammen. Aber ohne Parship hätten wir uns niemals kennen gelernt, auch wenn wir in der gleichen Stadt gewohnt haben. Für uns ist es beschlossene Sache.

Wir haben große Pläne

Nach Abschluss des Studiums werden wir nochmal umziehen und dann heiraten. Hätte mir vor einem Jahr jemand gesagt, dass das alles passieren würde ich hätte es im Leben nicht geglaubt. Tausend Dank an das gesamte Parship-Team – ihr macht es möglich, dass Menschen so die Chance bekommen sich kennen zu lernen auf eine ganz neue aber sehr seriöse und einfache Art und Weise! Das unmögliche möglich machen – einfach klasse!