Weihnachtsgeschenk im August

Wenn man ohne Erwartungen in ein erstes Date geht, kann man nicht enttäuscht werden - also eigentlich ein guter Ratschlag. Aber noch besser, wenn man absolut überwältigt wird von dieser Begegnung. So geschehen bei Susan (31)* und Bob (33)* aus dem Saarland... *Namen geändert

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Bob und Susan
© privat

Es war einmal an einem sonnigen Sonntag im August, als Bob und ich uns das erste Mal trafen. Wir schrieben uns lediglich zwei Tage und verabredeten uns dann relativ spontan auf eine Tasse Kaffee. Ich muss gestehen, auch wenn das Schreiben zuvor sehr nett war, dass ich keine großen Hoffnungen oder Erwartungen an ihn oder das Treffen hatte.

Er selbst hat sich nur widerwillig angemeldet

Und er hielt eigentlich überhaupt nichts von Online-Dating. Ich hatte zuvor einige Dates über kostenlose Dating-Apps gehabt, bei denen doch oftmals deutlich wurde, dass die Menschen häufig nicht unbedingt auf der Suche nach einer festen und erwachsenen Beziehung sind, weshalb ich einem kostenpflichtigen Angebot wie Parship noch eine Chance geben wollte. Ich arbeite in der Woche sehr viel und am Wochenende ist man dann doch meistens eher bei bekannten Freunden oder der Familie, sodass die Chancen nicht sehr groß sind, jemand neues kennen lernen.

Nun ging ich eben sehr unbefangen in unser erstes Treffen

Ich kann mich heute noch sehr genau an die ersten Augenblicke unserer Begegnung erinnern. Als ich ihn dann in Natura sah, hatte ich ganz plötzlich Herzrasen und war seltsam nervös. Das kannte ich so in dieser Form von mir eigentlich nicht. Wir machten einen Spaziergang und waren direkt ganz wundervoll im Kontakt. Wir erzählten uns voneinander, lachten und genossen die Sonne. Für mich war sehr schnell klar, dass er eine ganz besondere Person ist und dass wir viele Gemeinsamkeiten haben. Wir unterhielten uns über Filme, Musik und Literatur, dass wir ganz die Zeit vergaßen. Als wir uns dann verabschiedeten, dachte ich mir bloß „Huch! Damit habe ich ja gerade überhaupt nicht gerechnet!“

Träum ich? Kann mich bitte jemand kneifen!?

Ich war hin und weg. Es kam direkt die Hoffnung auf, dass es ihm ähnlich damit ging. Und so war es! Wir verabredeten uns direkt dienstags wieder, dann freitags und ich glaube, seither kam es nahezu nicht mehr vor, dass wir uns nicht gesehen haben. Ich habe mich noch nie in meinem Leben zu einem Menschen so hingezogen gefühlt, sowohl von inneren Werten als auch vom äußeren Erscheinungsbild. Ich habe mich auch noch nie in meinem Leben so geliebt gefühlt. Es ist ein wahnsinnig schönes Gefühl und man merkt jeden Tag, wie man ein Stück weiter zusammenwächst. Sowohl durch die schönen Stunden, in denen man wahnsinnig viel Spaß hat und sich unglaublich nahe ist, als auch im Erkennen, dass man miteinander auch Konflikte gut bewältigen kann. Beides ist unheimlich wichtig für eine Beziehung und mit ihm habe ich das Gefühl, dass wir wirklich alles schaffen können.

In ihm habe ich alles gefunden

Alles, was ich mir von einem Mann jemals gewünscht habe. Er ist unheimlich offen und flexibel, hat einen tollen Humor und ein wahnsinnig großes Herz. Wir stellen uns häufig unsere gemeinsame Zukunft vor. Wir würden beide gerne ein Haus bauen und eine gemeinsame Familie gründen. Wir freuen uns beide unheimlich auf die Zukunft und genießen das Hier und Jetzt. Das war ein unheimlich tolles verfrühtes Weihnachtsgeschenk im August, mit dem keiner von uns beiden gerechnet hätte. Eine Geschichte wie ein Märchen. Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk hätte ich im Traum nicht erwartet. Ich habe das Gefühl, es hat sich etwas Bedeutsames ereignet. Wie ist das möglich!?