Die Geschichte von Helene und Michael

Sich als Alleinerziehende auf die Suche nach einem neuen Partner zu machen, ist nicht immer leicht. Helene* aus Dresden entschied sich für den Weg über das Internet - und wurde nicht enttäuscht. *Name geändert

So verliebten sie sich:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Helene und Michael
© privat

Ich hatte mich jahrelang der Anmeldung auf Partnerbörsen verweigert und dachte dann doch irgendwann: „Du kannst Ewigkeiten darauf warten, den richtigen Menschen für dich per Zufall im Alltag zu treffen (was für mich als alleinerziehende Mutter nicht ganz einfach war) oder Du versuchst es einfach auf diesem Weg und vielleicht funktioniert es ja.“ Nach meiner Anmeldung bei Parship stöberte ich erst mal durch die männlichen Offerten und nach mehreren Schriftwechseln stieß ich auf das Profil von Michael, welches mich irgendwie neugierig machte und seine Bilder gefielen mir auch sehr. Wir schrieben uns dann eine Weile über unsere Interessen, unsere Lebenssituation und unsere Kinder und merkten bald, dass die Art des Anderen zu schreiben, sich auszudrücken und das Leben zu leben, uns gefiel.

Nach kurzer Zeit fragte Michael mich nach einem ersten Treffen

Und so kam es, dass wir uns an einem kalten Samstag im Januar das erste Mal in der Südvorstadt von Leipzig trafen. Ich kam leider etwas zu spät, so dass er mich leicht missmutig begrüßte, aber das verflog ganz schnell wieder. Wir spazierten zu einer gemütlichen Kneipe und saßen dort bis weit nach Mitternacht. Anfänglich war Michael etwas zurückhaltend, was mich wiederum ziemlich nervös machte. Mit der Zeit öffnete er sich und nach und nach fingen wir an uns sehr fließend zu unterhalten und es fühlte sich irgendwie richtig und stimmig an.

Um zwölf Uhr stießen wir dann mit Sekt an, denn Michael hatte Geburtstag!

Was für ein schönes Geburtstagsgeschenk, sagte er mir später. Er brachte mich dann nach Hause und die nächsten Tage musste ich die ganze Zeit an ihn denken und konnte mich auf nichts mehr vernünftig konzentrieren. Bereits drei Tage später kam Michael mich dann wieder besuchen und es kristallisierte sich immer mehr heraus, dass wir ein starkes Interesse aneinander hatten und uns beide sehr ineinander verliebt hatten. Mittlerweile sind wir seit einem halben Jahr zusammen, pendeln zwischen den Städten hin und her, unsere Kinder mögen den jeweils Anderen und im Sommer fahren wir alle vier zusammen an die Ostsee. Und das wichtigste: Wir haben das Gefühl, endlich den Menschen gefunden zu haben, den wir immer gesucht haben.