Sofort ein Treffer

Eigentlich wollte es Ole* (52) nach der Trennung von seiner langjährigen Ehefrau mit der Partnersuche langsam angehen lassen. Doch dieser Vorsatz war schnell vergessen, als er Kristinas* (47) Profil auf seiner Partnervorschlagsliste entdeckte. *Namen geändert

So verliebten sie sich:

Verliebt mit Parship – Erfolgsgeschichte von Andrea und Karsten
© privat

Nach über 30 Jahren Partnerschaft hatten meine Frau und ich entschieden, uns zu trennen. Aufgrund unterschiedlicher Interessen hatten wir in den letzten Jahren kaum noch etwas gemeinsam unternommen und wollten nun mit ggfs. jeweils neuen Partnern einen neuen Anfang wagen. Und auch vielleicht mal wieder „Schmetterlinge im Bauch“ haben. Sie wollte sich in der nächstgelegenen Stadt eine Wohnung suchen, ich wollte noch mit unserer Tochter bis zur Beendigung ihres Studiums in unserem Haus auf dem Lande wohnen bleiben. Der Auszug meiner Frau war im Laufe der kommenden zwei Monate vorgesehen. Während sie nun aktiv wurde mit der Wohnungssuche, fragte ich mich:

Und nun?

Partnersuche im Fitnessclub? In der Disco wie vor 30 Jahren? Kurse in der Volkshochschule? Nach kurzem Hin und Her entschied ich mich dann für eine Online-Partnerbörse. Von Bekannten hatte ich nur Positives über Parship gehört und auf Vergleichsportalen schnitt Parship auch am besten ab, so dass ich mich bei Parship anmeldete. Da meine Frau zu diesem Zeitpunkt noch bei mir wohnte, wollte ich zunächst „nur mal gucken“. Mehr als schriftliche Kontakte sollten in den kommenden zwei Monaten nicht stattfinden. Aber es kam ganz anders! Schon am Tag der Anmeldung bekam ich die erste Nachricht. Ich war ziemlich aufgeregt! Es folgte ein interessanter Schriftverkehr, allerdings mit dem Zusatz, dass ich erst in zwei Monaten zu einem persönlichen Treffen bereit sei. Aber schon mit der 3. Zuschrift (am ersten Tag nach der Anmeldung) verwarf ich meinen Vorsatz! Kristina gefiel mein Profil auf Anhieb, so dass sie mich anschrieb, um mehr über mich zu erfahren. Kristina war zu diesem Zeitpunkt schon seit einem halben Jahr bei PS, hatte aber trotz einigen interessanten Treffen noch nicht den Richtigen gefunden.

Während der folgenden aufregenden Schriftwechsel stellten wir schnell etliche Gemeinsamkeiten fest

Sport, Musik, Kultur, die ganze allgemein positive Lebenseinstellung, alles passte! Zudem bescheinigte Parship uns eine Profilübereinstimmung von 100 Matching Punkten – das musste also alles passen! Schnell stellte ich fest, dass ich Kristina unbedingt persönlich kennenlernen musste. Für das erste Treffen hatten wir uns ein Café am Nord-Ostsee-Kanal ausgesucht. Vorher war ich natürlich ziemlich aufgeregt! Was ziehe ich an? Umarme ich sie schon beim ersten Treffen? Worüber unterhalten wir uns? Darf ich am Ende die Rechnung übernehmen? Dann das erste Treffen auf dem Parkplatz vor dem Café. Ich konnte gar nicht anders, als sie zu umarmen. Sie sah hinreißend aus! Das Treffen an sich verlief etwas zurückhaltend. Obwohl ich sofort hin und weg war!

Ich war einfach aus der Übung und wusste gar nicht mehr wie geflirtet wird

Wir unterhielten uns trotzdem sehr gut über alles Mögliche. Aber eher über allgemeine Themen wie Urlaube, Arbeit, bisherige Wohnorte, Musik, Sport. Je später es wurde und umso näher das Ende rückte, umso mehr Gedanken machte ich mir darüber, wie ich sie wiedersehen konnte. Wie man weiter verfährt, ob ich sie jetzt einfach nach ihrer Telefonnummer fragen durfte? Wir hatten bis dahin nur über Parship kommuniziert und es war schließlich auch mein erster persönlicher Parship Kontakt, so dass ich nicht wusste, wie so etwas üblicherweise weiter geht. Zum Glück fragte Kristina mich, als wir bei ihrem Auto angekommen waren, ob wir denn Handynummern austauschen wollten, um per WhatsApp in Kontakt zu bleiben. Mein Herz tanzte vor Freude und in Kontakt blieben wir auch. Und wie!! Wir schrieben uns ständig. Morgens regelmäßig „guten Morgen“, zwischendurch, was alles passierte und abends ein „gute Nacht und schlaf schön“. Doch bis zum ersten Kusssmiley sollte es noch etwas dauern… Unser zweites Date, ca. zwei Wochen später, verbrachten wir zunächst auf einer Kunstausstellung. An diesem Tag kamen wir uns auch schon etwas näher und unsere Gespräche bei diesem Date wurden persönlicher. Wir genossen jede Sekunde dieses wunderschönen Tages, das anschließende Abendessen war fast schon etwas romantisch. Bei unserem dritten Date in einem Restaurant – erst eine lange Woche später – schob sie nach dem Essen die Gläser beiseite, nahm meine Hände in ihre und schaute mir tief in die Augen.

Zum Abschied küssten wir uns zum ersten Mal!

Und die WhatsApp-Nachrichten waren fortan gefüllt mit Küsschen-Smileys und roten Herzen… Danach, wiederum eine lange Woche später, durfte ich sie zum ersten Mal zu Hause besuchen! (Kristina wohnt alleine in einer schnuckeligen Altbauwohnung). Und spätestens da war uns beiden klar, dass wir zusammengehören und so viel Zeit wie möglich mit einander verbringen wollen. Da wir zu dem Zeitpunkt beide noch bei Parship angemeldet waren, haben wir sämtliche Angaben zu uns dort gelöscht. Weitere Kontakte sind nicht mehr erfolgt. Inzwischen sind wir jetzt schon fast ein Jahr ein Paar. Wir haben sehr viele Ausflüge, Konzertbesuche und sogar schon zwei Urlaube hinter uns. Uns trennen momentan noch 50 km. Trotzdem sehen wir uns mindestens einmal in der Woche und jedes Wochenende. Spätestens in 2 Jahren, wenn meine Tochter ihr Studium beendet hat und bei mir ausgezogen ist, werden wir zusammen ziehen. Wir sind beide überglücklich, dass wir uns für Parship entschieden haben! Für uns beide war es eine große Erfolgsgeschichte! Bis auf Kristina habe ich zwar keine anderen Frauen über Parship kennengelernt, aber wenn es von Anfang an die Richtige ist, dann ist es genau richtig so! Wir freuen uns sehr auf unsere gemeinsame Zukunft und wünschen allen Parship-Mitgliedern eine ähnlich erfolgreiche Partnersuche!