Ein aufregender Einkaufsbummel

25.11.2014 Jana Bogatz

Sonja (54, Gärtnerin) aus Hamburg traf mit Parship Rolf (56, Masseur) aus Schleswig-Holstein. Die beiden haben uns geschrieben:

So verliebten sie sich:

© privat

Sonja: „Nach meinen schlechten Erfahrungen mit Beziehungen wollte ich von Männern eigentlich nichts mehr wissen. Aber nach längerem Alleinsein hatte ich es satt und meldete mich bei Parship an. Ich bekam mehrere Partnervorschläge, darunter auch mein jetziger Partner. Mir wurde von Parship empfohlen, ihn sofort zu kontaktieren, was ich auch tat, mit dem Spaß-Match.Die Antworten auf die Fragen stimmten bei uns fast 100%ig überein. Wir kamen jetzt zunächst per E-Mail in Kontakt.Später gab er mir auch seine Telefonnummer, ich überwand meine Scheu und rief ihn an. Seine Stimme war sympathisch, und wir telefonierten ab jetzt Stunden! Danach hörte ich lange (Tage) nichts mehr von ihm. Ich dachte, das war es dann. Aber er meldete sich glücklicherweise doch noch, und wir verabredeten uns im Herold-Center in Norderstedt bei einer Buchhandlung. Ich war aufgeregt und nervös, sagte aber zu mir: Sonja, bleibe du selbst, natürlich, verstelle dich nicht, es kann nur schiefgehen.

Wir vergassen Raum und Zeit

Um 14 Uhr stand ich in der Buchhandlung und wartete nervös, kaufte für mich noch ein Buch (nur um was zu tun). Dann kam … ER! Upps, ich dachte, er hätte braune Augen, nein, er sah mich an, und seine Augen strahlten hell. Diese Augen … ich war fasziniert! Wir waren beide etwas scheu. Ich versuchte, meine Nervosität zu verstecken, und lächelte ihn an. Wir gingen Eis essen und anschließend etwas shoppen und chinesisch essen. Wir vergaßen an diesem Tag beide Raum und Zeit. Da er Angst hatte, dass er nicht mehr zu seinem Auto kommt (er wusste nicht, wann das Parkhaus schließt), verabschiedete er sich plötzlich ziemlich abrupt und ließ mich einfach stehen. Ich dachte: Sehen wir uns vielleicht wieder?

Seitdem auf Wolke 7

In der nächsten Woche rief er tatsächlich doch noch an!!! Er lud mich gleich zu sich nach Hause ein, wo er mich, da er Masseur ist, massieren wollte! Nun ja … Es hat gefunkt! Bei ihm zu Hause fühlte ich mich sofort wohl, kein Bedrängen, keine Bevormundungen. Ich durfte lachen, Spaß machen, albern sein, alles ohne Druck. Wir kochten zusammen, unsere Interessen sind fast gleich. Kurz gesagt, ich habe durch ihn das Lachen und Vertrauen wiedergefunden. Ich bin seitdem nur noch auf Wolke 7 und glücklich!“

Der erste Kontakt

Rolf: „Nach der Trennung von meiner Frau (Ende 07 nach 33 Jahren Ehe) wollte ich auf weibliche Wesen nicht verzichten (welcher Mann kann schon ohne Frau auskommen?). Da kam mir das Angebot einer Sonntagszeitung gerade recht, Parship zunächst kostenlos zu testen. Nach meiner Anmeldung harrte ich nun der Dinge, die da auf mich zukommen würden. Zuerst war ich natürlich skeptisch und sah mich nach den ersten Dates bestätigt, dass es die Traumfrau nicht gibt. Doch dann kam der August 2008, und ich erhielt von einer Interessentin eine Einladung zum Spaß-Match … übrigens eine witzige Idee von Parship! Nun ja … Neugierig, wie wir Männer nun mal sind, wollte ich auch wissen, wer es wagte, mich ‚anzubaggern‘. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Gärtnerin namens Sonja aus Hamburg handelte. So ein Zufall – meine ‚Nochfrau‘ war nämlich Floristin.

Mit weichen Knie zum ersten Date

Da das Foto von Sonja bei mir sofort zu einem Anstieg der Herzfrequenz führte und ihr Profil das Übrige dazu tat, hatte ich mich entschlossen, genau wie sie auch, zu flirten. Oh ha, das war mit 55 Jahren gar nicht so leicht. Nach einigen E-Mails wurde per Telefon weiter kommuniziert. Diese Frau schaffte es doch tatsächlich, dass ich meist über 1 Stunde nonstop am Telefon reden konnte (hab ich als Mann vorher nicht für möglich gehalten). Der Rekord lag bei über 2 1/2 Stunden! Dieses Wesen wollte ich nun doch bitte in natura sehen und erleben. Also verabredeten wir uns an einem Samstag in einem Einkaufscenter. Ich warf mich in Schale und ging mit Herzklopfen und etwas wackeligen Knien zu diesem Date. Wow … was mich erwartete, war besser als alles, was ich mir vorgestellt hatte.

Traumfrau gefunden

Eine attraktive, tolle und sinnliche Frau mit einer wahnsinnigen Ausstrahlung guckte mich mit einem spitzbübischen Blick lächelnd an. Liebe auf den ersten Blick …? Schmetterlinge im Bauch …? Ja, all das war mit einem Mal da. Ich lud diese Elfe jetzt zum Essen ein … das Einzige, was in der Eisdiele störte, war die Bedienung, die uns nervte und endlich unsere Bestellung aufnehmen wollte. Wir hatten jedoch nur Augen füreinander. Danach bummelten wir noch etwas rum, und diese attraktive Frau kaufte sich doch tatsächlich erotische Unterwäsche …. Wow!, dachte ich nur, diese Frau möchte ich gern mal in diesem Outfit sehen (Männer eben). Na ja, am nächste Wochenende wurden meine Wünsche Wirklichkeit. Seit August sind wir nun zusammen und lieben uns immer noch wie zu Anfang, es wird sogar von Monat zu Monat mehr, und irgendwann werden wir auch zusammenziehen. Ich habe meine Traumfrau gefunden: – toll aussehend – klug, intelligent – sinnlich und erotisch Was will man mehr!!!“

Am 4. Februar 2011 heirateten Sonja und Rolf – das gesamte Parship-Team gratuliert sehr herzlich!