Glücklich durch Parship

18.07.2016 Jana Bogatz

Wolfgang* und Anna* aus Nordrhein-Westfalen lernten sich über Parship kennen. Hier erzählen sie, wie sie sich trotz eines kleinen Missgeschicks ineinander verliebt haben. *Namen geändert

So verliebten sie sich:

© privat

Wir, Anna und Wolfgang, würden gerne kurz hier erzählen, wie wir uns auf dem Weg über Parship begegnet sind und uns so gefunden haben.

Anna war ca. 7 Monate bei Parship angemeldet und hatte eigentlich schon den Entschluss gefasst, ihre Mitgliedschaft zu kündigen, da sie niemanden kennenlernen konnte, der sie wirklich neugierig gemacht hätte.

Wolfgang hatte die Intuition einmal bei Parship hineinzuschauen und nutzte die kostenlose Mitgliedschaft dort.

Anna wurde Wolfgang vorgeschlagen. Er fand die Art, wie sie sich beschrieb, sehr ansprechend und meldete sich für die kürzeste Vertragsdauer an.

Das unbestimmte Gefühl, dass ihn motiviert hatte, bestätigte sich, als er ihreFotos sah.

Er schrieb Anna an, sie telefonierten bald und auch ein erstes Treffen wurde umgehend verabredet.

Dieses erste Treffen lief sicher nicht so ab, wie es Parship bzw. Freunde empfehlen würden.

Wir trafen uns zu einem ersten Spaziergang mit Hund. Es wurde eine ausgedehnte Wanderung in einem Waldgebiet bis zum Einbruch der Dämmerung. Weil wir beide so aneinander interessiert waren, intensiv miteinander redeten, ging unsere geografische Orientierung zwischenzeitlich ziemlich verloren und wir hatten schließlich Mühe, den Rückweg zu finden. Letztlich ist uns das mit Hilfe von wenigen anderen Spaziergängern und der Navigationsfunktion unseres Smartphones gelungen und wir ‚fanden’ unser Restaurant doch noch, zu dem wir uns für das Abendessen verabredet hatten.

Dieses erste Treffen mit der unerwarteten Orientierungslosigkeit war eine sehr lustige und letztlich auch wichtige Erfahrung für uns beide. Wir haben diesen ersten Spaziergang als sehr angenehme Erfahrung im Gedächtnis. Es amüsiert uns heute noch und… wir sind sehr glücklich miteinander.