Er knutschte mich nieder

21.01.2015 Jana Bogatz

Wolfram (40, Marketingleiter) aus Bayern lernte mit Parship.de Manuela (41, Unternehmerin) ebenfalls aus Bayern kennen. Beide haben uns geschrieben.

So verliebten sie sich:

© privat

Wolfram (schrieb uns Ende 2008): „MP: 76%. Nach einem intensiven, sehr humorvollen und originellen Mailkontakt haben wir telefoniert – 8 Stunden. Bevor wir auflegten, vereinbarten wir ein Treffen, das noch am gleichen Tag stattfand. Nach drei Stunden Schlaf und einer fünfstündigen Zugfahrt trafen wir uns am Bahnsteig des einfahrenden Zuges. Ich stieg rasch aus dem Zug, lief zu ihr, nahm sie in den Arm und küsste sie leidenschaftlich (‚er knutschte mich nieder‘ – ihre Version). Uns wurde relativ schnell klar, dass wir einen besonderen Moment erleben – der Partner alles bisher Dagewesene, Bekannte in den Schatten stellt.

Uns verbindet eine ‚magische‘ Anziehungskraft, kurz: die Chemie zwischen uns stimmt zu 100%. Silvester werde ich ihr einen Heiratsantrag machen. Geplant ist, nächstes Jahr zu heiraten. PS: Die Geschichte hat genauso stattgefunden wie oben beschrieben und wurde und wird weiterhin vom Leben geschrieben …“

Manuela erzählt ihre Sicht:

Manuela (nach der Hochzeit am 9.9.09): „Hier in Kurzform unsere Geschichte – Hochzeit im Schnellgalopp. Manuela, 41, Unternehmerin, erfolgreich, mollig, geschieden, allein erziehende Mutter von 2 Kindern (7+9), meldet sich am 2.9.2008 bei Parship an – Motto: ‚Powerfrau mit Herz und Verstand sucht Mann auf Augenhöhe für die zweite Lebenshälfte‘. Am 14.9.08 schreibt ihr ein Wolfram, 40, Dipl.-Ing., angestellt, ledig, schlank, sportlich, humorvoll, der sich eine Frau wünscht, die ‚das Herz am richtigen Fleck‘ hat.

Leider lebt Wolfram 300 km entfernt, außerdem wiegt Manuela 30 kg mehr als der Mann (sie kann sich nicht vorstellen, dass ihn so was nicht stört), und so nimmt sie das alles gar nicht so ernst und ist in ihren Mails ‚frech wie Oskar‘, lässig, locker und leicht – und somit ganz in ihrem Element. Am 3.10.08 dann das erste Telefonat – es dauert die ganze Nacht, also ganze 8 Stunden und endet mit seinen Worten: ‚Ich komme jetzt – ich halte es nicht mehr aus, ich muss dich sehen!‘ Am 4.10.08, also 8 Stunden später, das erste Treffen – der Blitz schlägt sofort ein. Es folgt eine Wochenendbeziehung mit täglichen mehrstündigen Telefonaten. Die Kinder schließen ihn sofort in ihr Herz, alles wunderbar.

Nach drei Monaten der Antrag

Am 19.11.08 kündigt Wolfram an, dass er sich ein Leben ohne Manuela nicht mehr vorstellen kann und will. In der Silvesternacht Jahreswechsel 2008/2009 – also gerade mal 3 Monate nach dem ersten Sehen – bekommt Manuela einen formvollendeten Heiratsantrag, den sie annimmt, weil Wolfram verspricht, sie immer glücklich machen zu wollen. Im Juli 2009 Umzug von Wolfram nach Lindau zu Manuela und ihren Töchtern. Am 9.9.09 war die Hochzeit – unser Glück ist perfekt.“

Zur Hochzeit von Manuela und Wolfram gratuliert das gesamte Parship-Team recht herzlich!