Beiträge
73
Likes
0
  • #1

1. Date in der eigenen Wohnung

Ich weiß nicht, ob es ein ähnliches Thema schon einmal gab? Wo trefft ihr euch für ein erstes Kennenlernen bevorzugt? Ich finde die eigene Wohnung eigentlich ziemlich unpassend, da es doch noch ein fremder Mensch ist, selbst nach ein paar kurzen Telefonaten. Hat jemand vielleicht sogar positive Erfahrung, der das anders sieht? Ich selber suche ernsthaft eine Partnerschaft, keine Affäre, könnte aber sein, ich beurteile die Männer zu voreilig, bzw. deren Absichten. Freue mich über interessante Antworten.
 
Beiträge
11.896
Likes
5.984
  • #2
Ich bin ja nur 'n Mann. Aber nach allem, was ich bisher hier zu den Thema gelesen habe, ist für die Mädels ein 1. Date in irgendeiner Wohnung ein no-no-no-go.
Umgekehrt, wenn ich jetzt dazu eingeladen würde, dann käme bei mir auch die Frage auf, was genau sucht frau da eigentlich? Möchte sie gleich... also... na ja... Du weisst schon, ne?

Ich fürchte also, Du beurteilst "die Männer" (sind nicht alle gleich, aber viele sind sehr gleich...) da nicht voreilig, sondern genau richtig. :-/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
73
Likes
0
  • #3
danke dir für deine ehrlichen Worte, fafner. Als der Mann dann bei meiner Absage meinte, na, wenn er nicht zu mir in die Wohnung dürfte, dann sieht er es auch nicht ein herzukommen, machte mich das schon stutzig. Ich erteilte ihm dann eine Komplett-Absage für das Date, denn ich suche ja keine kurze Belustigung. Darauf kam natürlich keine Antwort mehr. Dann fragte ich mich eben, ob ich zu vorschnell abgesagt hatte, da eine gute Freundin dies lockerer sieht und sich öfters sofort in der Wohnung trifft (aber immer auch ... na ja, ... du weißt schon hat ;-) )
 
G

Gast

  • #4
Das erste Date in der eigenen Wohnung? Sicher nicht, egal in welcher. Die nächsten Dates auch nicht. Warum auch, ich möchte jemanden kennenlernen, bevor ich diesen Menschen in meine Privatsphäre lasse. Ist mir wurscht, wie gut wir uns verstehen würden. Kann jeder machen wie er will. Erstmal ein paar Mal was trinken gehen, Spazierengehen, Kino, Musical, egal. Viele Menschen verstellen sich anfangs um es dem Anderen recht zu machen. Mein Heim ist meine Burg und da lasse ich potentielle trojanische Pferde nicht herein ;)

Erstmal muss etwas Vertrauen her und das geht nur, in dem man sich kennenlernt. Das geht nicht von heute auf morgen und schon gar nicht bei ein paar Dates. Telefonate kann es geben, aber erst, wenn man sich kennt. Gibt sonst nur Missverständnisse. Die Frau sollte sich auch die Zeit nehmen mich kennenzulernen. Auf schnelle Nummern schei** ich ehrlichgesagt, das ist für mich kein guter Anfang.

Wenn die Basis geschaffen wurde, geht auch ein Treffen in der eigenen Wohnung, früher nicht. Und eine Frau die mich gleich nach dem ersten oder zweiten Date in ihre Wohnung einlädt, steht bei mir auf der Obacht-Liste.

Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
99
Likes
5
  • #5
Ich verstehe nicht ganz, warum so viele von euch so streng mit diesem Thema umgehen. Für mich gibts da keine Regeln. Wenns passt und die Dame mitmacht, landet man auch schon mal beim ersten Date in der Wohung und im Bett und mit manchen schafft man es gar nicht erst in die Wohnung, egal nach wie vielen Dates.

Ich zum Beispiel, bin ein leidenschaftlicher Koch. Bei mir wird man schnell einmal zum Essen eingeladen, wenn mir jemand sympathisch ist. Sagt man dieser Einladung ohne triftigen Grund ab, ist das ganz schlecht bei mir.

Zudem bin ich sexuell sehr aufgeschlossen und suche auch nach einer Partnerin, die nicht prüde ist. Also wenn Dame angst davor hat, meiner Einladung zu folgen oder aus aus Prinzip nicht macht, wird sie auch bald nichts mehr von mir hören.

Meine festen Beziehungen haben eigentlich schnell einmal mit Sex begonnen und wurden dann erst zu einer Beziehung. Ich finde, dass wenn man im Bett kompatibel ist, das auch ein gutes Fundament sein kann.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #6
Das kommt immer drauf an. Meistens merkt man das, was passt.
 
G

Gast

  • #7
Zitat von Demiergos:
Ich verstehe nicht ganz, warum so viele von euch so streng mit diesem Thema umgehen. Für mich gibts da keine Regeln
Du kannst das handhaben wie Du möchtest, so auch andere. Verstehen musst Du das nicht.

Zitat von Demiergos:
Meine festen Beziehungen haben eigentlich schnell einmal mit Sex begonnen und wurden dann erst zu einer Beziehung. Ich finde, dass wenn man im Bett kompatibel ist, das auch ein gutes Fundament sein kann.
Ein gutes Fundament besteht nicht ausschließlich aus Sex. Vermutlich hast Du deshalb keine dieser Partnerinnen mehr. Nur weil man sich gegenseitig das Hirn rausvö*elt ist man lange nicht "kompatibel". Aber wenn man mit gutem Sex anfängt, möchte man natürlich mehr davon haben und vernachlässigt leicht andere Faktoren.

Denke ich muss in dem Beitrag wieder betonen, dass das meine Meinung ist und jeder dazu seine eigene haben soll. Damit möchte ich aber niemanden persönlich angreifen.

Eine Frau, die gleich am ersten Abend mit mir in die Kiste steigen würde, hat in meinen Augen zu wenig Verstand, wenn das eine Basis für eine gemeinsame Zukunft sein soll. Sex ist wichtig, sehr sogar, aber nur ein Teil des Fundaments. Sex mit jemanden zu haben den man vertraut, den man besser kennt, für den man empfindet ist sehr viel intimer, da man diesem Menschen sehr viel näher ist. Der Sex ist intensiver. Mit einer relativ unbekannten Person Sex zu haben ist maximal aufregend, mehr nicht.

Aber jeder kann das handhaben wie er möchte.

Grüße
Michael
 
Beiträge
3.872
Likes
2.705
  • #8
Erstes Treffen in meiner Wohnung? Nee, das geht gar nicht. Das hat bei mir aber gar nicht so viel mit Sex zu tun. Meine Wohnung ist mein Rückzugsort und keine öffentliche Einrichtung. Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein....;-). Das ist wie eine kleine Festung, zu der Rapunzel erst einmal ihr Haar herunter lassen muss. Da muss ich Denjenigen erstmal auf netralem Raum treffen und sehen, ob überhaupt weiteres Interesse besteht. Eher würde ich dann im weiteren Verlauf erstmal seine "Höhle" "begutachten" wollen. Ist diese Hürde auch positiv genommen, erfolgt dann auch prompt eine Einladung zu mir.
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #9
Zitat von MichaelX:
Du kannst das handhaben wie Du möchtest, so auch andere. Verstehen musst Du das nicht.
Tu ich eh. Ich akzeptiere auch, dass andere es nicht so sehen wie ich. Es sind aber auch nicht alle so "strikt". Ich habe lange Zeit im Gastgewerbe gearbeitet und habe daher einen ganz anderen Bezug zu dem Thema.

Zitat von MichaelX:
Ein gutes Fundament besteht nicht ausschließlich aus Sex. Vermutlich hast Du deshalb keine dieser Partnerinnen mehr. Nur weil man sich gegenseitig das Hirn rausvö*elt ist man lange nicht "kompatibel". Aber wenn man mit gutem Sex anfängt, möchte man natürlich mehr davon haben und vernachlässigt leicht andere Faktoren.
Hast du gelesen was ich geschrieben hab? Ich habe geschrieben: "SEIN KANN". Außerdem kennst du mich nicht und hast gar keine Ahnung. Ich hab seit letzem Wochenende eine neue Beziehung am Start und bei uns hat es recht schnell gefunkt. Ich finde das nicht schlecht, wenn von Anfang an eine sexuelle Anziehungskraft herrscht.

Zitat von MichaelX:
Denke ich muss in dem Beitrag wieder betonen, dass das meine Meinung ist und jeder dazu seine eigene haben soll. Damit möchte ich aber niemanden persönlich angreifen.
Musst du nicht. Jeder hat seine eigene Meinung, deshalb sind wir ja im Forum um diese auszutauschen. Mir scheint, dass du meinen Beitrag eine Spur zu ernst genommen hast. Ist ja nur meine Meinung.

Zitat von MichaelX:
Eine Frau, die gleich am ersten Abend mit mir in die Kiste steigen würde, hat in meinen Augen zu wenig Verstand, wenn das eine Basis für eine gemeinsame Zukunft sein soll. Sex ist wichtig, sehr sogar, aber nur ein Teil des Fundaments. Sex mit jemanden zu haben den man vertraut, den man besser kennt, für den man empfindet ist sehr viel intimer, da man diesem Menschen sehr viel näher ist. Der Sex ist intensiver. Mit einer relativ unbekannten Person Sex zu haben ist maximal aufregend, mehr nicht.
Da bist du vieleicht ein bischen zu streng. Das muss nicht heißen, dass eine Frau keinen Verstand hat (das wäre ein Vorurteil, vor allem in der heutigen Zeit).

Wie mir scheint hast du eine ganz konkrete Vorstellung von dem was du dir erwartest. Ich zum Beispiel, wünsche mir eine Partnerin fürs Leben, jedoch erwarte ich nicht diese zu finden. Ich gehe gelassen an die Dinge heran und sehe wie es sich entwickelt.

Wenn man mit zu vielen und hohen Erwartungen an eine Beziehung herangeht, kann das sehr schnell zur Enttäuschung führen. Das ist einfach meine Meinung. :)
 
G

Gast

  • #10
Zitat von Demiergos:
Hast du gelesen was ich geschrieben hab? Ich habe geschrieben: "SEIN KANN".
Ich habs sehr gut gelesen.

Zitat von Demiergos:
Ich finde, dass wenn man im Bett kompatibel ist, das auch ein gutes Fundament sein kann.
Ich habe Dir widersprochen, da ich das nicht so sehe.

Zitat von Demiergos:
Außerdem kennst du mich nicht und hast gar keine Ahnung.
Beim ersten Teil gebe ich Dir recht.

Zitat von Demiergos:
Da sind wir eben anderer Meinung. Ist doch in Ordnung so.

Und ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten, was soll das bringen. Jeder hat eben seine Meinung und wenn man nicht derselben Meinung ist, heisst das nicht, dass man jemanden damit angreifen möchte.

Aber wenn z. B. Frau schreibt, dass beim ersten Date Sex in Ordnung ist (nur ein Beispiel!), möchte ich diese Frau nicht als Partnerin, da wir hier eben unterschiedliche Vorstellungen haben und mir das ein wichtiger Punkt ist, wie Frau damit umgeht. Jeder hat eben seine Präferenzen.

Grüße
Michael
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #11
Zitat von MichaelX:
Ich habs sehr gut gelesen.



Ich habe Dir widersprochen, da ich das nicht so sehe.



Beim ersten Teil gebe ich Dir recht.



Da sind wir eben anderer Meinung. Ist doch in Ordnung so.

Und ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten, was soll das bringen. Jeder hat eben seine Meinung und wenn man nicht derselben Meinung ist, heisst das nicht, dass man jemanden damit angreifen möchte.

Aber wenn z. B. Frau schreibt, dass beim ersten Date Sex in Ordnung ist (nur ein Beispiel!), möchte ich diese Frau nicht als Partnerin, da wir hier eben unterschiedliche Vorstellungen haben und mir das ein wichtiger Punkt ist, wie Frau damit umgeht. Jeder hat eben seine Präferenzen.

Grüße
Michael
Ich verstehe sehr gut was du meinst.

Eines würde mich jedoch interessieren (auch wenn das nichts bedeuten mag), wie alt bist du und was für ein Sternzeichen?
Diesbezüglich ist mir aufgefallen, dass ich mit Damen geiwisser Sternzeichen viel besser zurecht komme, als mit anderen. Also ganz sicher bin ich mir nicht damit aber meine Erfahrung lässt darauf hindeuten, dass an dem doch was dran ist.
 
Beiträge
14.937
Likes
7.400
  • #12
Zitat von MichaelX:
Da sind wir eben anderer Meinung. Ist doch in Ordnung so.

Und ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten, was soll das bringen. Jeder hat eben seine Meinung und wenn man nicht derselben Meinung ist, heisst das nicht, dass man jemanden damit angreifen möchte.

Aber wenn z. B. Frau schreibt, dass beim ersten Date Sex in Ordnung ist (nur ein Beispiel!), möchte ich diese Frau nicht als Partnerin, da wir hier eben unterschiedliche Vorstellungen haben und mir das ein wichtiger Punkt ist, wie Frau damit umgeht. Jeder hat eben seine Präferenzen.

Grüße
Michael
Schön dich am frühen Morgen zu lesen :).

Diese Weisheit, nur weil jemand eine andere Meinung hat, wird man eben nicht gleich angegriffen bzw. fühlt sich gleich so, haben m.E. nicht viele Menschen verstanden. Daher auch die vielen Streits und Missverständnisse.

Eine gesunde und respektvolle Streit-Kommunikationskultur lernt man in der Regel in einem halbwegs gesunden Familienleben, wenn das aber nicht da war, ist es m.E. verständlich, warum jemand Schwierigkeiten mit Verständnis und Differenzierung hat, wenn man aus dem Teeniealter längst raus ist.

Ich empfehle hier an Demiergos das Buch: Ich bin o.k.-du bist o.k.

Micha, ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Mentalista
 
Beiträge
14.937
Likes
7.400
  • #13
Zitat von Demiergos:
Ich hab seit letzem Wochenende eine neue Beziehung am Start und bei uns hat es recht schnell gefunkt. Ich finde das nicht schlecht, wenn von Anfang an eine sexuelle Anziehungskraft herrscht.
Ich sehe es ähnlich wie du, dass zum Anfang eine sexuelle Anziehungskraft sein sollte. Das bedeutet für mich als Frau aber noch lange
nicht, dass ich mit dem Mann dann auch schnell Sex haben werden. Es ist nur ein Puzzleteil, was meiner Seite erstmal vorhanden zu sein scheint. Ich will den Mann dann näher kennenlernen, vor allen Dingen seine Persönlichkeit. Ganz wichtig für mich, kann er nicht so kommunizieren, wie ich es für richtig halte und es mag, hört meine innere Katze schnell wieder auf zu schnurren.

Bezüglich deiner Beziehung, halte das Forum doch bitte auf dem Laufenden,bin gespannt, wie es sich bei euch entwickelt.
 
Beiträge
99
Likes
5
  • #14
Zitat von Mentalista:
Schön dich am frühen Morgen zu lesen :).

Diese Weisheit, nur weil jemand eine andere Meinung hat, wird man eben nicht gleich angegriffen bzw. fühlt sich gleich so, haben m.E. nicht viele Menschen verstanden. Daher auch die vielen Streits und Missverständnisse.

Eine gesunde und respektvolle Streit-Kommunikationskultur lernt man in der Regel in einem halbwegs gesunden Familienleben, wenn das aber nicht da war, ist es m.E. verständlich, warum jemand Schwierigkeiten mit Verständnis und Differenzierung hat, wenn man aus dem Teeniealter längst raus ist.

Ich empfehle hier an Demiergos das Buch: Ich bin o.k.-du bist o.k.

Micha, ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

Mentalista
Warum denn? Ich fühle mich doch nicht angegriffen. Ich habe nur meine Meinung geäußert.