Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Früher hats gereicht hübsch zu sein , keine Karriere Ansprüche , gut kochen können und eine gute Mutter zu sein,die Ehen hielten viiiiiiiele Jahre oder für immer.......... Heute reicht schlechte Laune schon als Grund für eine Scheidung . Wer bereit ist, durch alle Höhen und Tiefen des Lebens mit dem Partner zu gehen, der sucht die Nadel im Heuhaufen :) 70Km tz
     
    31.12.2018 #31
    D.VE und Rise&Shine gefällt das.
  2. t.b.d.
    Beiträge:
    1.560
    Likes:
    1.995
    Das mit der Entfernung ist doch eigentlich ein Alibi um sich nicht auf Nähe und Gemeinsamkeit einlassen zu müssen.
    Ich kann das Bedürfnis nach Sicherheiten und Liebesbeweisen gedanklich nachvollziehen.
    Die Erfahrung lehrt aber, dass es für jemanden,der Angst vor zuviel Nähe hat, nie genug der Sicherheiten und Beweise geben wird.
     
    31.12.2018 #32
    Ohmm und Rise&Shine gefällt das.
  3. WolkeVier
    Beiträge:
    9.301
    Likes:
    11.152
    Nicht immer. Ich hatte auch schon mal eine von ganz weit weg, aber keiner war bereit, seinen Lebensmittelpunkt aufzugeben. Da haben wir auch entschieden, das zu lassen, obwohl es sonst gut gepasst hätte.
    Wenn du dich nur alle paar Wochen sehen kannst, dann kannst ja auch kaum richtig Nähe herstellen oder sich mal wirklich im Alltag kennenlernen.
     
    31.12.2018 #33
  4. D.VE
    Beiträge:
    1.146
    Likes:
    825
    Wie alt bist Du? Dreizehn?
    Bei einem Teenager ohne Geld und Führerschein hätte ich dafür Verständnis.

    Ansonsten wäre meine Empfehlung, dass Du es mit dem Online-Dating besser bleiben lässt, das scheint nichts für Dich zu sein. Wenn 20km schon "nervig" ist, wirst Du es hier schwer haben.

    Selbst auf der Arbeit hätte ich probleme, jemanden kennenzulernen, der unter 20km entfernt wohnt.
     
    02.01.2019 #34
    GenerationX gefällt das.
  5. Mimps
    Beiträge:
    193
    Likes:
    471
    Das hab ich auch gedacht.
    Ganz zu schweigen davon, eine Arbeit zu finden, die unter 20 km entfernt ist. :eek:
    Also entweder wohnt @Lucky_Luke in so einem Ballungsraum, in dem alles im Umkreis von 3 km zu erreichen ist, oder so in der Pampa, dass der Weg aus der Einöde so beschwerlich ist.
     
    03.01.2019 #35
    GenerationX und D.VE gefällt das.
  6. mone7
    Beiträge:
    5.601
    Likes:
    8.970
    Naja, wenn man gewohnt ist, alles im 2-5 km Radius und mit Rad erreichbar zu haben kommen einem 20 km wie ein Ausflug vor :D.
    Und dafür wohnt man idealerweisen in einer kleinen Stadt - Ballungsraum ist doch viel zu groß o_O. Da ist die Chance, dass die Arbeit am anderen Ende der Stadt ist doch viiiel zu groß ;).
     
    03.01.2019 #36
    GenerationX und Mimps gefällt das.
  7. Mimps
    Beiträge:
    193
    Likes:
    471
    Oh super! Unter dem Aspekt hab ich das noch gar nicht gesehen. :p
    Ich mach jeden Tag einen Ausflug zur Arbeit!!!!! Jetzt weiß ich endlich, warum ich "auf Arbeit " immer son Spaß hab. :)
     
    03.01.2019 #37
    Sevilla21, mone7, Fraunette und 2 anderen gefällt das.
  8. Mimps
    Beiträge:
    193
    Likes:
    471
    Sorry, war nicht @Lucky_Luke - war @luckilucki . Sorry - mein Fehler. :(
     
    03.01.2019 #38
  9. Sebi82
    Beiträge:
    26
    Likes:
    8
    Och Leute ist doch jetzt mal gut.. kann man nicht einfach die Meinung/Einstellung andere akzeptieren? Ihr wollt doch auch das andere eure akzeptieren..

    Also einfach BTT und wieder lieb haben
     
    03.01.2019 #39
  10. Lilly22
    Beiträge:
    248
    Likes:
    164
    Hallo Sebi82,

    ich denke nicht, dass man das verallgemeinern kann. Jeder tickt anders, hat nur "seine" Möglichkeiten und selbst die Motivation wird unterschiedlich gelagert sein. Je verliebter und flexibler, aber auch optimistischer man noch ist, um so weniger wird man eine "Entfernung" gleich als Hindernis betrachten.

    Langfristig denke ich aber schon, sollte man ein gemeinsames Ziel pflegen.

    Ansonsten: es gibt Pärchen, die wohnen nur ein Eck entfernt voneinander und sehen sich trotzdem nur maximal z.B. einmal die Woche. Und andere, die wohnen sonst wie viele Km auseinander und wollen sich öfter sehen.

    Wer ein ausgeprägtes Nähe- Distanz- Problem hat, wird eine Fernbeziehung vermutlich eher begrüßen, weil er sich dann einfach weder mit seinem Problem auseinander setzen, aber eben auch keine ständigen Erklärungen groß abgeben muss und seinen Freiraum einfach hat.

    Wenn eine Fernbeziehung für beide Seiten aber zur "Qual" wird, weil man sich eben viel mehr Nähe wünscht, ist man entweder selbst bzw. der Partner flexibler (würde also z.B. auch umziehen usw.) oder man lässt lieber gleich die Finger von solchen Kandidaten.

    Und nur, weil das Herz erstmal meint, man würde auch selbst sofort zum anderen ziehen, heißt das ja nicht, dass das so leicht umsetzbar (beruflich, finanziell, familiäre und andere Verpflichtungen, Freundeskreis und überhaupt soziale Bindungen usw. usf.) oder gar sinnvoll ("gesund") ist.

    Für mich persönlich wär die Option "Fernbeziehung" sicher erstmal eher wie ein Dämpfer. Trotzdem würde ich das aber situationsbedingt entscheiden und dann natürlich möglichst auch frühzeitig thematisieren wollen.

    Eine Fernbeziehung (und sei diese nur als Übergangszeit angedacht) heißt eben auch immer, dass man nicht mal eben beim jeweils anderen sein kann. Das mag auch beim Partner um`s Eck in der Praxis nicht immer so klappen. Aber allein die Tatsache, dass selbst, wenn beide wollten, man hier auch eher mal zurückstecken können muss, kann man eben nicht weg reden. Man kann bei gegenseitigem Interesse eben nur versuchen, bestmöglich damit umzugehen und das zu managen. Im besten Fall zeigt sich dabei gleich, ob und wie man als Team zusammen funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2019
    04.01.2019 #40
    Dora gefällt das.
  11. Demiurg
    Beiträge:
    374
    Likes:
    51
    Die Entferunung für den einzelnen ist doch irrelevant, wenn beide den Weg gehen möchten.
    + 199k Einzelparameter
     
    04.01.2019 #41
    GenerationX gefällt das.
  12. Stimmt im meinem Fall nicht ganz .
    Wenn ich einen Partner um die Ecke wohnen hätte, dann müßte ich mich ja mit dem Thema auseinandersetzen und würde das natürlich auch.
    Weil es aber nicht so ist , muss ich mir keine weiteren Gedanken darum machen :)

    Nein , absolut nicht ! dieser "Sicherheitswahn" hat sich erledigt , wenn ich absolut Vertrauen kann . Dann kann er meinetwegen mit dem Kegelclub verreisen, eine Freundin treffen etc. . Mein Vertrauen muss dann arg mißbraucht werden bis ich die Konsequenzen daraus ziehe.
     
    08.01.2019 #42
    D.VE gefällt das.
  13. ...doch , doch das geht! das Gute daran ist , wenn es nach einer Zeit doch nicht passt , dem anderen nicht mehr über den Weg zu laufen. Ich zumindest schließe mit Themen gerne auf nimmer Wiedersehen gerne ab.
     
    08.01.2019 #43
    D.VE und creolo gefällt das.
  14. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.194
    Klar, weil die Frauen finanziell meist abhängig vom Mann waren und ihnen deshalb nichts anderes übrig blieb.
     
    08.01.2019 #44
    Sevilla21 und aberbittemitsahne gefällt das.
  15. WolkeVier
    Beiträge:
    9.301
    Likes:
    11.152
    Da haben wir wohl sehr verschiedene Prioritäten.
     
    08.01.2019 #45