Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Enket
    Beiträge:
    53
    Likes:
    10

    Alle sind vergeben

    Warum sind eigentlich alle Frauen immer vergeben? Egal ob in meinem Freundeskreis, Bekanntenkreis, Schule, Uni usw..., alle sind vergeben. Gibts auch nich Single-Frauen? Ich habe irgendwie das Gefühl, total den Anschluss verloren zu haben, ich stehe immer alleine da und muss auch oft was alleine machen, weil die anderen oft mit ihrem Partner was machen. Ich würde gerne mal wissen, ob es anderen auch so geht. Grüße
     
    25.03.2017 #1
  2. Dannybear
    Beiträge:
    102
    Likes:
    5
    Das gleiche Thema habe ich hier auch wo ich wohne , unglaublich kenne ja welche von der Arbeit auch Frauen/Mädels, die hier Aufgewachsen sind und kennen dementsprechend die Bewohner. Sau viele vergeben und bei manchen wird einen wieder von abgeraten öÖ!

    Ein Teufelskreis =O
     
    26.03.2017 #2
  3. @ Dannybear: hör nicht auf Andere - fändest Du denn jemanden von denen gut, von denen abgeraten wird?

    @ Enket: Du kennst nur verpartnerte Frauen. Sind das die Frauen Deiner männlichen Freunde/Kumpels? Hast Du auch Freundinnen? Oft lernen Männer auch Single - Frauen über Frauen kennen, kommt auf das Netzwerk an. Vielleicht wäre es auch gut, mal woanders noch zu schauen.
     
    26.03.2017 #3
  4. Buzzy
    Beiträge:
    8
    Likes:
    4
    Nunja.

    Wie ich gestern ins Theater fuhr zur letzten Aufführung von Friedrich Dürrenmatts "Die Physiker", hatte ich nach kurzer Zeit auch das Gefühl, der einzige zu sein, der nicht in Begleitung kam. Manchmal habe ich das Gefühl, dass das vor allen daran liegt, weil man dann in einer schlechten Laune, oder weil einem das Herz noch gebrochen ist und man damit noch nicht ganz klar gekommen ist, das vor allen ziemlich nahe liegt.

    Es ist daher schwierig zu sagen, ob es konkret daran liegt. Ich persönlich würde dir raten, das nicht all zu ernst zu nehmen, denn ansonsten gäbe es Plattformen wie Parship nicht.

    LG,

    Stephan
     
    26.03.2017 #4
    Sternenfang gefällt das.
  5. lisalustig
    Beiträge:
    5.189
    Likes:
    3.457
    Ich bin auch oft allein unterwegs und sehe in Theater, Konzert, Oper, Restaurant auch hauptsächlich Paare oder Gruppen. Und wenn, dann eher allein ausgehende Frauen, als allein ausgehende Männer.

    Was soll man machen? Allein zu Hause sitzen, ist auch keine Option.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.03.2017
    26.03.2017 #5
  6. Ich bin auch oft alleine unterwegs. Und trotzdem bin ich vergeben. Manchmal bin ich sogar von einem anderen Mann als meinem Partner begleitet. Und manchmal ist dieser Begleiter sogar schwul.

    Für unterschiedliche Leute, die mir begegnen, könnte es also unterschiedliches Frustpotenzial geben. Doch Sinn macht das keinen.
     
    26.03.2017 #6
  7. Wasweißich
    Beiträge:
    631
    Likes:
    135
    Was will uns die Autorin damit sagen?

    @TE, die These glaube ich nicht.
    Schon einmal mit einer SINGLE Börse versucht?
     
    27.03.2017 #7
  8. Julianna
    Beiträge:
    5.702
    Likes:
    3.278
    Ich habe genau das gegenteilige Problem. Die Stadt der ewigen Singles *augenroll* . Vielleicht solltest du mal den Ort wechseln / umziehen ;)
     
    27.03.2017 #8
  9. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Du bist doch erst seit wenigen Wochen vergeben, nach einer sehr, sehr langen Durststrecke, in der es dir sehr schlecht ging.
     
    27.03.2017 #9
  10. Es ging mir schon eine Weile gut, immer besser, nur mit einzelnen immer kürzer werdenden schlechten Phasen, in denen altes Zeug hochkam. Und mein Partner und ich sind immerhin schon seit November zusammen. Aber was hat das mit dem alleine unterwegs Sein zu tun?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2017
    27.03.2017 #10
  11. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Seitdem du hier im Forum bist, was länger her ist als der 13.6.2016, kannte ich dich als in einer dauerhaften schlechten, traurigen und unzufriedenen Phase. Das meine ich weder abwertend noch verurteilend. Du fühltest dich wie eine graue Maus und zweifeltest daran, jemals einen Mann zu finden. Du warst einsam und sehr unsicher. Das war mein Eindruck von dir. Er mag unzutreffend sein, ich war auch nicht immer präsent, ich kann nur das beurteilen, was ich von dir mitbekommen habe.
    Es ist schön, dass du seit November einen Partner hast. Aber ihr seid immer noch in der Kennenlernphase.
     
    27.03.2017 #11
  12. Nein, das war zu Beginn so, vor allem vielleicht 2012/13, würde ich schätzen. Aber ich habe vielleicht früher vorwiegend hier geschrieben, wenn's mir nicht so gut ging, weil mich dann diese Themen auch mehr beschäftigt haben und weil ich dann das Gefühl hatte, etwas Bestimmtes ändern zu wollen und Inputs dazu suchte.

    Es ist schon richtig, dass seit November noch keine Ewigkeit ist. Aber ich kann doch in meiner Stimmung und meinem Denken nicht ausblenden, dass ich glücklich bin und dass ich den Eindruck habe, dass mein Partner der Richtige ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2017
    27.03.2017 #12
  13. Enket
    Beiträge:
    53
    Likes:
    10
    Den habe ich schon gewechselt, ist aber überall so. Berlin?
     
    30.03.2017 #13
  14. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Du hast noch unmittelbar vor besagtem November sehr labile Phasen gehabt. Phasen, in denen das Schlimmste zu befürchten war aus vergleichsweise geringen Anlässen. Daher war ich sehr überrascht, als du kurz danach verkündet hattest, es würde dir nun gut gehen, weil du einen Partner gefunden hattest.
     
    31.03.2017 #14
  15. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Schön ist das. :)
     
    31.03.2017 #15