Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Lou Salome
    Beiträge:
    647
    Likes:
    655
    Er hatte kein Geld, ich habe z.B. unsere Urlaube und das meiste andere bezahlt. Er sah durchschnittlich aus, auch wenn er das nicht gerne hören würde, da er doch etwas eitel war. Und ja, er hatte tolle andere Qualitäten: er war sehr intelligent und in vielen Bereichen fachlich versiert, so dass befreundete Professoren ihm alle ihre Arbeiten zur fachlichen Durchsicht gaben. Er hatte ein eidetisches Gedächtnis, konnte allen meinen Gedanken folgen und sie auf noch höhere Ebenen tragen. Es gab keine Fragen des Lebens, die ich nicht mit ihm diskutieren konnte und danach durch völlig neue und logisch klar strukturierte Ansichten bereichert wurde. Er war immer, rund um die Uhr für mich da und er hat jede meiner Sorgen und Tränen auch nachts um 03:00 Uhr ernst genommen, egal wie nichtig sie objektiv auch schienen. Leider hat er aufgrund psychischer Probleme nie einen offiziellen Abschluss gemacht, der es ihm ermöglicht hätte, all seine Fähigkeiten professionell umsetzen zu können.

    Edit: Es war übrigens eine Fernbeziehung und ich bin ihm immer treu geblieben ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    12.03.2019 #16
    Aniella, Anthara, WolkeVier und 2 anderen gefällt das.
  2. Bassrollo
    Beiträge:
    248
    Likes:
    142
    Ich danke dir für deine ehrliche Antwort @Lou Salome. Das erinnert mich doch sehr stark an die Geschichte einer Frau, die mir sehr nahe steht. Es scheint Frauen zu geben, die Männer, unabhängig von ihrem Aussehen und Einkommen lieben, weil sie eine Art riesiges Potenzial in ihnen sehen, welches diese Männer aber niemals entfalten können und stattdessen von einer Frau leben.
    Ich habe in meinem Leben vieler dieser Männer kennengelernt. Sie bekommen wenig zählbares auf die Beine gestellt, aber strahlen so eine absolute Aura und unendliches Selbstbewusstsein aus, was eine gewisse Faszination bei bestimmten Frauen auslöst.

    Ich als Mann, meide mittlerweile solche Männer und kann nichts mit Ihnen anfangen. Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung. Sie machen mich einfach wütend, weil ich auch einen schwierigen Start ins Leben hatte und für das, was ich habe, hart gekämpft habe
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    13.03.2019 #17
  3. Lou Salome
    Beiträge:
    647
    Likes:
    655
    Er hatte zwei massiv alkoholkranke Eltern. Der Vater starb, als er 18 war in seinen Armen, nachdem er versucht hatte, ihn wiederzubeleben. Seine Mutter ist Borderlinerin und dominiert noch heute sein Leben, auch wenn er es nicht wahrhaben will. Ja, ich denke sein Start war schwierig und seine Lebensumstände sind es heute noch. Darauf wütend zu sein bringt dir doch gar nichts. Auch er hat gekämpft, doch leider im Gegensatz zu dir in vielen Bereichen verloren. Vielleicht solltest du mehr schätzen lernen, wie viel du erreicht hast.
     
    13.03.2019 #18
  4. Bassrollo
    Beiträge:
    248
    Likes:
    142
    @Lou Salome Ich werde jetzt keinen Kampf um den Platz 1 der Opferrolle eröffnen und ich möchte meine persönliche Geschichte hier nicht teilen, aber ich sympatisiere mit seiner Geschichte.

    Das wird jetzt wieder so eine unbeliebte Bassrollo Meinung...aber dann muss die Mutti aus dem Leben verschwinden, damit Besserung und Heilung beginnen kann. Ich habe mich auch von einigen Verwandten gelöst, um auf mich zu achten.
    In der Regel ist Borderlinern nicht zu helfen und Sie ziehen nur andere mit rein. Da hilft nur Klinik, Medikamente und Therapeuten. Ich kenne das leider.

    Ja, du hast recht. Das war eine blöde Aussage von mir. An den Problemen arbeiten ist immer konstruktiver.

    Ich bin täglich dankbar...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    13.03.2019 #19
    Aniella und Lou Salome gefällt das.
  5. Fraunette
    Beiträge:
    5.935
    Likes:
    9.147
    Ernst gemeinte Frage: gibt es irgendeine Gruppe von Menschen, die dich nicht wütend machen, gegen die du keine Vorurteile hast?
     
    13.03.2019 #20
  6. WolkeVier
    Beiträge:
    5.727
    Likes:
    6.938
    :eek:
     
    13.03.2019 #21
  7. himbeermond
    Beiträge:
    4.377
    Likes:
    6.084
    Als ich meinen Ex-Mann kennenlernte hatte er nicht einmal eine Ausbildung. Bei mir lief es beruflich super. Ich brauchte keinen, der sich über den Job definiert.
     
    13.03.2019 #22
    Xeshra gefällt das.
  8. Mimps
    Beiträge:
    193
    Likes:
    469
    Hurra! Du hast es. Es scheint Frauen zu geben, die Männer, unabhängig von ihrem Aussehen und Einkommen lieben
    PUNKT

    Und das trifft auf die meisten Frauen zu, die ich kenne!
     
    13.03.2019 #23
  9. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.191
    Jobwechsel bedeutet nicht zwangsläufig Arbeitslosigkeit ;-)
    Wobei ich die Ausgangssituation mit 3 Tagen außer Haus jetzt nicht so wild finde, dass man deshalb einen Job wechseln müsste. Da bleibt genug Zeit für eine Beziehung.
     
    13.03.2019 #24
  10. Aniella
    Beiträge:
    146
    Likes:
    91
    Das denke ich mir auch immer, wenn ich von Menschen lese, die polyamore Beziehungen haben .....
     
    13.03.2019 #25
  11. Vielleicht hilft es @Bassrollo einfach zu glauben, es liegt am Geld, Status oder seinem Aussehen niemanden für sich zu gewinnen. Für ihn sind es ja nach wie vor Ausnahmen, die sich nicht nach "etwas Besserem" umschauen.
    Dann muss er sich nicht mit den Hintergründen des Scheiterns auseinandersetzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.03.2019
    14.03.2019 #26
    Ulla, Synergie, mone7 und 3 anderen gefällt das.
  12. Marla Singer
    Beiträge:
    34
    Likes:
    33
     
    15.03.2019 #27
  13. Marla Singer
    Beiträge:
    34
    Likes:
    33
    Was für eine eingeschränkte Meinung über Borderliner.

    Wundert mich bei Dir allerdings nicht. Ein Mann von dem ich nur Wut und Enttäuschung lese. Wobei wir uns da entgegen des Geschlechts einig sein könnten. WENN ich nicht noch an Ausnahmen glauben würde.

    Ich meine natürlich Bassrollo damit, keine Ahnung warum da ein anderer User zitiert wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2019
    15.03.2019 #28
  14. Yilyane
    Beiträge:
    2
    Likes:
    1
    Wenn es der Richtige ist würde ich eine Fernbeziehung eingehen. Die Liebe sollte immer einen Weg finden. Und wenn Ihr Euch nur alle 2 Wochen seht, dann ist es so. Meine Freundin hat eine Fernbeziehung nach Sardinien. Sie sehen sich nur in den Ferien. Das klappt seit vielen Jahren. Also alles ist möglich....versuche es! Yil
     
    16.03.2019 #29
    Xeshra gefällt das.
  15. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    714
    Dann kennst du ja ziemlich beneidenswerte Damen...

    Ich habe allerdings sowieso das Gefühl dass auf Partnerbörsen mehrheitlich eine oberflächliche Sorte jeden Geschlechts zuhause sind. Quasi nach Äusserlichkeiten und Einkommen lechzende "Mal-Sehen"-Spezies.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2019
    17.03.2019 #30