Beiträge
213
Likes
3
  • #1

Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Menschen mit Bindungsangst sorgen für ständige Verunsicherung beim Partner. Wie geht man damit um?

Hierzu ein sehr interessanter Artikel, den ich heute bei Spiegel-Online gefunden habe. Lesenswert.


http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/bindungsangst-so-gehen-sie-mit-liebesphobikern-um-a-928132.html
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #2
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Zitat von Naturtrüb:
Menschen mit Bindungsangst sorgen für ständige Verunsicherung beim Partner. Wie geht man damit um?

Hierzu ein sehr interessanter Artikel, den ich heute bei Spiegel-Online gefunden habe. Lesenswert.


http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/bindungsangst-so-gehen-sie-mit-liebesphobikern-um-a-928132.html
Hallo Naturtrüb,
ein ganz interessanter Artikel mag das sein...
Das Buch habe ich letztes Jahr gelesen, da ich dachte, naja, vielleicht liegts an mir....
Fazit des Buches ist: ich denke jeder findet sich da irgendwo mal wieder. Fast jeder hat in seiner Kindheit gewisse Erfahrungen gemacht, die dazu führen, dass man mehr oder weniger beziehungsfähig ist. Wer das allerdings im Alter von 40 Jahren nicht gemerkt hat, der hat wohl nicht auf sich und sein Verhalten geachtet. Dennoch ist es ein sehr sehr schweres Thema. Es gibt auch verschiedene Typen von beziehungsunfähigen Menschen. Selbst die beziehungsänglichstlichen oder beziehungsvermeidenden könne auch in einer langjährigen Ehe/Beziehung sein oder gewesen sein... Diese Aussage hat mich am meisten erstaunt. Vielleicht wenn man die Beziehung näher betrachtet, kommt man dahinter, dass die Beziehung nur existiert, um nicht allein zu sein? Keine Ahnung. Mein Ex jedenfalls hat mich geschockt, welche 2 Beziehungen er im Leben hatte. Es gab so gut wie keinen Sex und keine Nähe, keine gemeinsamen Unternehmungen, gekocht und gemeinsam gegessen wurde auch nicht so gerne. Tja, was waren das für ne Beziehungen? Einseitige Liebe würde ich sagen, mehr nicht...
Interessant ist das ganze Thema, aber sich selber einordnern oder gar andere... ich glaube das kann nur ein Therapeut und das auch nur, wenn man sich sein Patient darauf einlässt und ehrlich ist.

LG Anida
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #3
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Wirklich glauben kann ich "bindungsunfähig" nicht. Eher glaube ich, niemand ist bindungsunfähig, sobald der richtige Partner/die richtige Partnerin auftaucht.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #4
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Hi;

Ich würde eher mal hier schauen:

http://www.psychologytoday.com
http://www.whywesuffer.com
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #5
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Zitat von delfin 1988:
Wirklich glauben kann ich "bindungsunfähig" nicht. Eher glaube ich, niemand ist bindungsunfähig, sobald der richtige Partner/die richtige Partnerin auftaucht.
Hallo delfin,

da hast du recht.

Es kommt halt immer drauf an, was man unter einer Beziehung versteht. Es treffen auch oft die gleichen Beziehungstypen aufeinander, da passt es dann wieder.

Für Beziehungen gibt es halt keine Maßstäbe, da jeder eine andere Art von Vorstellung von Beziehung hat.

LG Anida
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #6
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Es kann doch auch sein, dass zwei sogenannt Bindungsunfähige sich finden, weil es einiges an Übereinstimmung gibt und man sich gefällt.

Das Elternhaus ist bestimmt prägend, kann jedoch auch genau das Gegenteil bewirken als das was man selbst erlebt hat. Es ist nicht zu übersehen , dass auch in derselben Familie, zwei Brüder/Schwestern sich total unterschiedlich entwickeln können, obwohl sie die gleichen Eltern hatten.

Vielleicht geht es auf Dauer gut auch wenn man Angst vor einer Bindung hat, weil beide sich genügend Freiheit oder Freiraum lassen.
Wenn einer sich entwickelt, müsste der andere in einer gewissen Art und Weise auch mithalten wollen.
Bindung heisst für mich nicht "angebunden" sein sondern Zweisamkeit ernsthaft zu erfahren.

Ich hatte nach meinen 20 Ehejahren, mit zwei Männer in meinem Leben eine längere Beziehung, die ein total gestörtes Verhältnis zu ihren Müttern hatten, sie ablehnten, nicht einmal sehen wollten. Im Zusammensein mit mir wurde es möglich, Frieden zu schliessen, diese zu besuchen und es geschah eine Art späte Versöhnung. Der eine ist später sogar mit ihr in die Ferien verreist.
Es ist nie zu spät.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #7
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Hi;

Probleme mit Bindungsfähigkeit / Nähe zulassen können durchaus auch Beziehungen verhindern oder laufende kapput machen. In solchen Fällen ist es schon sinnvoll das ernst zu nehmen. Man kann daran arbeiten - die Ursachen finden und das letztlich 'abstellen'. Das ist eventuell mühsam, nervig - funzt nicht von heut auf Morgen - geht aber.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #8
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Zitat von Marvin:
....Nähe zulassen können durchaus auch Beziehungen verhindern oder laufende kapput machen. In solchen Fällen ist es schon sinnvoll das ernst zu nehmen. Man kann daran arbeiten - die Ursachen finden und das letztlich 'abstellen'. Das ist eventuell mühsam, nervig - funzt nicht von heut auf Morgen - geht aber.
Stimmt, sowas belastet eine Beziehung früher oder später, wenn der Partner nicht auf gleicher Wellenlänge ist.
Aber kann man daran wirklich arbeiten?! Kann man sich wirklich ändern und kann man es wirklich erlenern, Nähe zulassen zu können? So ganz glaube ich nicht daran: Wenn man nicht der Typ dafür ist, dann wird es immer nur bis zu einem bestimmten Punkt gehen, aber danach geht es doch nicht weiter.
Ich möchte nicht mehr darauf warten und hoffen, dass sie ein Partner ändert und z.B. Nähe zulassen kann. Ich habe es versucht, hatte Hoffnung etc, aber am Ende klappte es doch nicht und er nahm mir nur alle Kraft. In so einer Situation möchte ich nie wieder stecken. Und man muss es auch nicht, denn es gibt genug Männer, die kein Problem mit Nähe haben.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #9
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Zitat von anaj:
Stimmt, sowas belastet eine Beziehung früher oder später, wenn der Partner nicht auf gleicher Wellenlänge ist.
Aber kann man daran wirklich arbeiten?! Kann man sich wirklich ändern und kann man es wirklich erlenern, Nähe zulassen zu können? So ganz glaube ich nicht daran: Wenn man nicht der Typ dafür ist, dann wird es immer nur bis zu einem bestimmten Punkt gehen, aber danach geht es doch nicht weiter.
Ich möchte nicht mehr darauf warten und hoffen, dass sie ein Partner ändert und z.B. Nähe zulassen kann. Ich habe es versucht, hatte Hoffnung etc, aber am Ende klappte es doch nicht und er nahm mir nur alle Kraft. In so einer Situation möchte ich nie wieder stecken. Und man muss es auch nicht, denn es gibt genug Männer, die kein Problem mit Nähe haben.
hi;
Ich glaub schon das man wirklich der Typ dafür sein muss - also eine tiefe Sehnsucht nach Nähe schon da sein muss. Das kann aber mit so einer Ambivalenz zusammenlaufen - 'Angst' vor Zurückweisung, Verletzt zu werden, was immer. In dem Fall lassen sich die negativen Assoziationen, die in dem Kontext auftreten - wenn man die Ursachen kennt - nach und nach ganz auflösen. Sobald man die unbewussten Mechanismen versteht und beobachtet löst sich das ganz einfach auf.

Das wenn man mal schlechte Erfahrungen mit jemanden gemacht hat - der daran gescheitert ist - das nicht wiederholen möchte - verstehe ich - ist OK :)- . Letzlich strebt man ja nach einem 'Wohlfühlzustand' auf einem möglichst hohen Energie Niveau. Da muss halt jeder für sich schauen wie und mit wem das am besten zu erreichen ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
265
Likes
0
  • #10
Bindungs-unwillig?

Ich vermute, es liegt nicht an der mangelnden Bindungsfähigkeit, sondern es ist eher eine Bindungsunwilligkeit. Vermutlich aus gemachten Erfahrungen heraus (es gibt wohl nur wenige langjährige Beziehungen, die so bleiben wir zu Anfang) . Nimmt wohl mit dem Alter zu. Man sagt sich, das und das brauche ich nicht mehr, muss ich mir nicht mehr antun. Ich ertappe mich selbst auch dabei.
Schlimmer finde ich, dass damit auch die Liebesfähigkeit abnimmt. Dieser Traum von der innigen Liebe... denn wenn man von vornherein die Bindung scheut, ist sofort eine Schranke da.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #11
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Ich habe eine Beziehung von fast 19 Jahren mit einem Mann mit Angst vor Nähe ausgehalten.
Immer und immer habe ich an Änderung geglaubt, denn ich habe ihn sehr geliebt, bitte nicht fragen wie man einen solchen Menschen lieben kann, denn ich kann es bis heute auch noch nicht verstehen.
Ich habe sehr viel von mir gegeben, aber es kam nichts zurück und ich habe nur meine besten Jahre an ihn verschenkt.
Es hat sehr lange bei mir gedauert bis ich endlich den Schlussstrich gezogen habe, aber das lief dann auch ohne Diskussion.
Ich möchte dies niemals wieder erleben, denn ich fühlte mich so ausgenutzt. Viele Jahre ohne erwiderte Liebe zu leben ist sehr schmerzhaft.
Selbst die Nähe von Freunden wurde nicht zugelassen und somit stand ich dann auch noch ohne Freundeskreis da.
Dieser Mann hat große Probleme, ist aber nicht bereit wirklich dran zu arbeiten. Bei ihm spielen Missbrauch und Alkohol in der Vergangenheit eine Rolle.
Er versucht es mit viel Arbeit und Suchtverlagerung (PC und Fußballfan) zu überdecken, eventuell greift er ja auch irgendwann wieder zur Flasche.
Jedenfalls bin ich aus der Nummer raus.
 
Beiträge
39
Likes
0
  • #12
AW: Artikel zu "Liebende, die sich nicht binden können" - Leseempfehlung

Ich glaube eher, dass es keine Bindungsangst oder -unfähigkeit ist, sondern einfach Luxus. Wir brauchen das nicht mehr zum Überleben. Die Selbstbestimmtheit kann so schön sein! Niemand redet einem hinein, niemand kritisiert uns, wir bilden unsere Macken weiterhin ungehindert aus und keinen stört das.
Meist beruht das auf einer oder mehreren Beziehungserfahrungen. Der wiedergeborene Single sagt sich - DAS brauch ich nicht mehr!
Mir sagte kürzlich ein Bekannter, als ich ihm mitteilte, dass mein Partner für ein paar Tage bei mir ist und ich nicht wisse, wann genau er wieder heimfährt: "Das könnte ich nicht haben, dass mir jemand ständig auf der Pelle hockt." - Deutlich, oder? Der Betreffende sucht auch eine neue Beziehung!