Beiträge
2.399
Likes
276
  • #106
Zitat von Miss-Green:
Ich habe dieses Thema eröffnet, um diesbzgl. Meinungen zu lesen!
Ich schlage den Herrschaften, die hier jedes Thema für ihre "amüsanten" Flirtereien und ihr belangloses Gequatsche nutzen, sich einen Chat zu suchen, in dem sie sich in Echtzeit austauschen und gegenseitig Honig ums Maul schmieren können.
Ich lege keinen Wert auf eure Off-Topic Äußerungen in meinem eröffneten Beitrag-
eine klare Aussage!
sehr gut!
Hoffentlich halten sich diese Subjekte nun auch an deinen Wunsch.
 
G

Gast

  • #110
Ich habe etwas längere blonde Naturlocken, die ich nicht übermäßig der Sonne aussetze, damit sie ihren Glanz behalten. Eine Mitgabe meines Vaters, dessen Enkelin die Haare ebenso geerbt hat. Derzeit trägt sie ganz lang und ist bezaubernd bis waffenscheinpflichtig.

Es war bisweilen anstrengend, zu sehen, welche Aufmerksamkeit ich ungewollt provoziere. Heute genieße ich meine klassische Schönheit, mich schon rein äußerlich von der Masse abzuheben, die überaus fett und schmerzfrei in den Metropolen unterwegs ist. Dabei ist der Haarschnitt nur noch sekundär., wenn überhaupt sichtbar. Die wunderbaren Haartrachten, die ich unter so macnhem Kopftuch vermute, sind doch recht imposant, eigentlich schade, sie nicht zu präsentieren, oder?
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #111
Lange Haare haben natürlich eine weibliche Wirkung, nicht umsonst müssen sie in manchen Kulturkreisen daher bedeckt werden. Aber wenn eine Frau ein schönes Gesicht hat, dann kann eine Mähne ablenken und verdecken und kurze Haare besser zu ihr passen. Kommt eben auf den Typ an und der Vorteil bei Haaren ist, man kann die Frisur ändern ;-). Im Allgemeinen wäre es bei meiner Wahl egal, welche Haarfarbe oder -Länge die Frau hat.
 
G

Gast

  • #112
Zitat von fly:
Ich habe etwas längere blonde Naturlocken, die ich nicht übermäßig der Sonne aussetze, damit sie ihren Glanz behalten. Eine Mitgabe meines Vaters, dessen Enkelin die Haare ebenso geerbt hat. Derzeit trägt sie ganz lang und ist bezaubernd bis waffenscheinpflichtig.

Es war bisweilen anstrengend, zu sehen, welche Aufmerksamkeit ich ungewollt provoziere. Heute genieße ich meine klassische Schönheit, mich schon rein äußerlich von der Masse abzuheben, die überaus fett und schmerzfrei in den Metropolen unterwegs ist. Dabei ist der Haarschnitt nur noch sekundär., wenn überhaupt sichtbar. Die wunderbaren Haartrachten, die ich unter so macnhem Kopftuch vermute, sind doch recht imposant, eigentlich schade, sie nicht zu präsentieren, oder?
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Haarpracht :) Dein Post aber auch nur den Zweck der Selbstdarstellung, oder was war die Intention? Auf jeden Fall hast Du ganz sicher Kopfkino verursacht.
 
G

Gast

  • #113
Zitat von Vizee:
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Haarpracht :) Dein Post aber auch nur den Zweck der Selbstdarstellung, oder was war die Intention? Auf jeden Fall hast Du ganz sicher Kopfkino verursacht.
Ich sitze voll Neid hier am PC mit meinem Schnittlauch auf dem Kopf. Die Natur war sehr ungnädig zu mir.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #115
Auch ich bin kein Mann. Ich habe vergleichsweise sehr lange Haare. Tatsächlich kann ich nicht sagen, ob es einen Unterschied macht. Auf manche Männer wirkt man als Frau damit attraktiv, auf andere wieder nicht. Es liegt tatsächlich immer im Auge des Betrachters. Die Geschmäcker sind eben verschieden.