Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Keno
    Beiträge:
    82
    Likes:
    0

    Auto - wichtig?

    Mal interessehalber eine Frage an die Damen: Ihr habt natürlich alle ein Auto - wie wichtig ist es Euch, daß ER ein Auto hat?

    Nehmen wir an, er könnte es sich durchaus leisten, ist aber z.B. einfach nicht der Meinung, daß Klimawandel, Peak Oil, Ressourcenschwund, Rohstoffkriege, Ölpest und Umweltvernichtung Dinge sind, die nur anderen Leuten passieren. Mobil ist er auf andere Weise, evtl. mit einem Motorrad.

    Ich habe mich mal mit einer Kollegin über das Thema unterhalten, und sie meinte: DAS geht GAR nicht...wenn sie mit einem Mann fahren würde, würde sie IMMER erwarten, daß ER fährt! (Habe Ihr daraufhin ein paar Tage später die DVD "Death Proof" mitgebracht...aber das nur am Rande).

    Wortmeldungen?
     
    13.06.2012 #1
  2. AW: Auto - wichtig?


    Ich habe selbst kein Auto. Vor allem, weil ich Auto fahren stressig finde und auch mitten in der Großstadt lebe, wo's eh keine Parkplätze gibt (bzw. ich lebe auch mitten in der Stadt, weil ich nicht auf's Auto angewiesen sein möchte); aber auch, weil ich die Dinger eigentlich viel zu teuer und wenig umweltverträglich finde.
    Daher würde ich den autofreien Zustand natürlich auch bei jedem anderen akzeptieren.
    Ist übrigens auch einer der Gründe, aus dem ich eigentlich nur Kontakte aus meiner Stadt in Erwägung ziehe.

    Ist ein Motorrad tatsächlich soviel umweltfreundlicher?
     
    13.06.2012 #2
  3. Keno
    Beiträge:
    82
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?



    BMW, 800ccm, 86 PS...4,1l/100 km, bei etwa 50/50 Stadverkehr/Autobahn...2,5 auf der Autobahn bei 80, 2,9 bei 100...(hab ich gehört). Aber man muss ja auch die Gesamtbilanz betrachten...Materialverbrauch und Entsorgung, Platzverbrauch usw.
     
    13.06.2012 #3
  4. goldmarie
    Beiträge:
    607
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Dann ist doch alles in bester Ordnung. Mir ist egal auf welche Weise ER mobil ist - wenn die Verkehrsanbindungen günstig sind (und für uns keine extremen Zeiteinbußen zu verzeichnen sind), habe ich auch nichts gegen Bus und Bahn.

    Interessant, was manche Frauen so erwarten...


    Ach so:
    Ungewöhnlicher Filmgeschmack,
    lieber Keno. Find ich gut :)
     
    13.06.2012 #4
  5. No_Kitty
    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig? Nö, aber...

    ... es bedeutet eben, dass man sich arrangiert.

    Die Treffen werden auch so wählt, dass frau nicht auch immer fahren muss,
    dass ÖPNV nicht ein Fremdwort ist,
    dass frau ggf. auch Motorrad Sozia Dasein nicht zu unangenehm ist - das gibt bei manchen Menschen Ängste, die schwerer zu überwinden sind, als Beifahrein zu sein.

    Und dass, wenn er als Beifahrer unterwegs ist, die Kommentare von der rechten Seite äusserst wohlwollend sind ;o)
     
    13.06.2012 #5
  6. Keno
    Beiträge:
    82
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Über Tarantino kann man sicherlich diskutieren...aber man muß ihm lassen:

    a) er weiß, was das Publikum sehen WILL...was die Mädels in der 2. Hälfte von "Death Proof" mit "Stuntman Mike" machen erhält auch von mir als Mann 200% Genugtuung.

    b) er hat Mut...den Mut, in unserer Welt der Soundbytes und Schnittfolgen im 1,5 Sekundentakt, sich ZEIT zu nehmen...Zeit, um in langen, ungeschnittenen Szenen, eine Handlung zu entwickeln. Sowas kenne ich eigentlich nur von jahrzehntealten Klassikern, als die Zuschauer noch nicht verdorben waren und noch Geduld hatten. Z.B. "Der Mann der zuviel wußte" von Hitchcock - da ist diese wahnsinnig lange Szene im Konzertsaal, in der das Ende des Konzerts gespielt wird, und man auf den Paukenschlag wartet, der die Schüsse des geplanten Attentats verdecken soll...
     
    13.06.2012 #6
  7. GLÜCKLICH
    Beiträge:
    378
    Likes:
    7
    AW: Auto - wichtig?

    ich habe kein Auto und brauche es auch nicht, weil ich mitten in der Stadt wohne. Ich habe eine Bahncard und leiste mir ein Taxi, wenn es anders zu umständlich ist.
    Auch ER muß kein Auto haben. Wenn unbedingt nötig, dann können wir für ein paar Tage auch einen Mietwagen nehmen
     
    13.06.2012 #7
  8. LunaLuna
    Beiträge:
    1.669
    Likes:
    1
    AW: Auto - wichtig?

    Ich habe kein Auto und erwarte das auch nicht von einem Partner - im Gegenteil, kein Auto zu haben, wäre ein Pluspunkt.

    Und dass der Mann in einer Beziehung fährt, ist doch nicht wirklich der Ernst irgendeiner erwachsenen Frau - wenn doch, dann fände ich das tragisch.
    Der Mann fährt, der Mnn bezahlt, der Mann weiß alles, der Mann entscheidet. Was für ein trauriges Bild unserer Gesellschaft.
     
    13.06.2012 #8
  9. Andre
    Beiträge:
    3.866
    Likes:
    51
    AW: Auto - wichtig?

    Nee. - Ich hab auch kein Auto, stattdessen Fahrrad und Bahncard.
     
    13.06.2012 #9
  10. Blue Fairy
    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Hallo Keno,

    ich hab ein Auto und fahre sehr viel, auch weil im Familien- und Freundeskreis etliche Leute sind, die selbst kein Auto/keinen Führerschein haben und die ich regelmäßig herumkutschiere. Ich freu mich immer, wenn ich bei jemandem mitfahren darf, deshalb wäre es mir schon wichtig, dass der Mann auch ein Auto hat und in dieser Hinsicht nicht von mir abhängig ist. Es soll ja auch Männer geben, die nur Frauen mit Auto suchen...

    Allerdings gehöre ich nicht zu den Frauen, die grundsätzlich immer den Mann ans Steuer lassen. Wenn wir mit meinem Auto unterwegs sind, fahre natürlich ich ;-)
     
    13.06.2012 #10
  11. a3a

    a3a

    Beiträge:
    56
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Schätze das hängt sehr vom Wohnort ab. In Großstädten sind sowohl öffentliche Verkehrsmittel als auch Stadtteilautos, Mietwagen etc. eher zugänglich als in ländlichen Gebieten.

    Persönlich ist es mir nicht wichtig, dass ein Mann ein Auto hat (wenn kein Auto, dann kann es wenigstens kein Smart sein), allerdings finde ich es auch lästig, von Mobilitätsschmarotzern als billige Chauffeurin ausgenutzt zu werden. Ich erwarte also zum Beispiel, dass nicht immer ich am Steuer sitzen muss oder zumindest eine dankbare Geste.

    Interessant wäre dann natürlich noch, welches Auto der Herr denn haben sollte. Angeblich gibt es ja wirklich nicht so wenige Frauen, die auf Nobelautos und ähnliche Statussymbole stehen.

    Ach ja, Motorrad. Bin früher selbst gefahren, Sozia käme für mich nur in Ausnahmefällen infrage – allein schon wegen der Frisur ;-)
     
    13.06.2012 #11
  12. Keno
    Beiträge:
    82
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Hmm...bei den hier geäußerten Meinungen frage ich mich gerade, ob ich mit meinem Computer über ein Wurmloch mit einer Art Paralleluniversum kommuniziere - in meiner Welt kenne ich das so nicht...(sicherheitshalber: "Live long and prosper!")

    Und Deine Erfahrungen?

    Also, vor 10 - 15 Jahren war es bei mir das gleiche...und wenn ich nicht so ein ausgeglichener Typ wäre, hätten mich eine Menge Erlebnisse und Statements damals leicht auf eine schiefe Ebene bringen können, die vom Zynismus über blanke Misogynie hin zum tobenden Salafismus (Allahu Akbar!) führt - aber für einen Vollbart war mein Bartwuchs nie dicht genug...
     
    14.06.2012 #12
  13. FrauB
    Beiträge:
    72
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Ich habe kein Auto und es ist mir total egal ob Mann ein Auto hat, ein Motorrad oder ein Fahrrad. Meinetwegen kann er auch ne Vespa fahren oder nen Tretroller :)
     
    14.06.2012 #13
  14. Pit Brett
    Beiträge:
    2.343
    Likes:
    851
    AW: Auto - wichtig?

    So ist das wohl. Wo der ÖPNV in vernünftigen Zeiten vernünftige Entfernungen überbrückt, kann man leichter verzichten. Wer in der glücklichen Lage ist, so klarzukommen, braucht das Auto seltener und kann öffentliche Verkehrsmittel auch wirklich nutzen, auf längeren Strecken gegebenenfalls in Kombination mit einem Mietwagen. Gibt es ja inzwischen an jedem Flughafen und an jedem größeren Bahnhof.
    Zurück zum Thema: Mir ist in PS keine Frau begegnet, die auf ein Auto beim Mann Wert gelegt hätte (hatten aber alle selber eins). Vielleicht trifft sich hier im Forum tatsächlich eine ganz spezielle Teilmenge?
    Ist Shalom nicht aus Karlsruhe? Ihre Meinung würde mich interessieren. Denn gerade Karlsruhe ist mit seinem "Karlsruher Modell" des ÖPNV Vorbild für viele. Und Mietautos gibt es dort offenbar wie Sand am Meer: Auf knapp 300.000 Einwohner kommen über 1.000 Carsharing-Autos von Stadtmobil. Da kann man bestimmt leicht verzichten.
     
    14.06.2012 #14
  15. Shalom
    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    AW: Auto - wichtig?

    Hallo Pit Brett,in KA selbst sind die Verkehrsverbindungen grundsätzlich sehr gut.Zur Zeit führt die Dauerbaustelle wegen der Untertunnelung allerdings häufig zu Verspätungen, Umleitungen ect.Ich wohne direkt am Stadtrand von KA,eine Haltestelle ausserhalb.Mit dem Auto brauche ich zehn Minuten zu meine Arbeitsstelle,mit der Bahn sind es fünfzig Minuten.Da ich im Schichtdienst arbeite (Früh-Spät-Nacht) möchte ich auf keinen Fall aufs Auto verzichten.Na ja,ausserdem fahre ich gerne und mag schicke Autos,auch wenn ich mir kein größeres leisten kann ;-)) .Bei einer Partnerschaft ist dies aber zweitrangig.Allerseits eine gute Fahrt ins Glück,Shalom
     
    14.06.2012 #15