Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Maoam
    Beiträge:
    5
    Likes:
    1

    Bezahlung des Essens...

    Liebe Community,
    ich habe jetzt schon ein paar Mal einen sehr interessanten Mann getroffen, den ich über PS kennengelernt habe. Die ersten Schmetterlinge merke ich schon... :) Es gibt nur eines, was mir auffällt. Er ist erfolgreicher Unternehmer. Wir haben bisher jeweils - mit einer Ausnahme, bei der er mir schon vor dem Date gesagt hat, daß er mich einladen möchte, die Rechnungen geteilt. Die Quittungen steckt er aber immer ein. Vielleicht mache ich mir zuviele Gedanken, aber zuletzt kam mir die Idee, daß er die Quittungen dann mal bei der Steuer jeweils als Geschäftsessen deklariert (davon hat er, wie ich weiß, immer wieder welche), und ich zahle brav noch meinen Teil mit... Ich hoffe, daß diese Idee tatsächlich nur ein Hirngespinst ist, aber falls es tatsächlich so wäre - wie würdet Ihr an meiner Stelle handeln? Ich werde ihn jedenfalls fragen, was er mit den Quittungen anstellt. Persönlich fände ich es mittelfristig nicht so fair, wenn er unser Date-Essen steuerlich absetzt und dann von mir je auch den halben Rechnungsbetrag bekommt, zumal ich als Teilzeitarbeitende auch einen Blick auf meine Finanzen haben muß. Was würdet Ihr an meiner Stelle machen, wenn er tatsächlich die Quittungen absetzt?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
    24.09.2017 #1
  2. Coach Elisa
    Beiträge:
    25
    Likes:
    10
    Das klingt in der Tat nicht gut. Selbst wenn er die Quittungen nicht dafür nutzt, um „Geschäftsessen“ abzurechnen, ist es kein gutes Zeichen, dass er fast ausnahmslos die Rechnung teilt. Initiiert er die Treffen? Was passiert genau, wenn die Rechnung kommt? Sagt er zum Kellner „Getrennt“ oder bietest du an, dich an der Rechnung zu beteiligen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2017
    25.09.2017 #2
  3. Ich würde an deiner Stelle beim nächsten Mal dem Kellner freundlich sagen: heute übernehme ich die Rechnung (das wärs mir wert) .... und dann würde ich die Quittung .... wortlos einstecken .... lächeln .... und danach fragen: und was machen wir jetzt? ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.09.2017
    25.09.2017 #3
    Schokokeks und mone7 gefällt das.
  4. tina*
    Beiträge:
    229
    Likes:
    317
    Ich finde es sehr löblich, dass du dir über die Steuerehrlichkeit deines Datepartners Gedanken machst.
    Das interessierte mich an der Stelle eher wenig. Merkwürdiges Misstrauen.

    Ich vermute mal, das ist nicht der Kern deines Problems?

    Dann steck du sie doch das nächste Mal ein, wenn es dir damit besser geht.

    Das hat genau was mit seiner Steuererklärung zu tun?
    Würdest du dir diese Frage auch stellen, wenn er dich eingeladen hätte?

    Wenn dir die dates zu teuer sind, kannst du ja auch günstigere Varianten vorschlagen. Oder hängen die Schmetterlinge mit dem "erfolgreichen Geschäftsmann" zusammen (ja, etwas böse:eek:, ich weiß :rolleyes:).
     
    25.09.2017 #4
    cortado74 und IPv6 gefällt das.
  5. mone7
    Beiträge:
    2.532
    Likes:
    3.399
    Sehe ich auch so - ich finde dieses "getrennte Rechnungen" nach einiger Zeit komisch.
    Abwechselnd zu bezahlen ist da für mich die bessere Variante. Und wenn du damit beginnst, kapiert er das hoffentlich.
    Bei starkem Einkommensgefälle, bzw. wenn er immer teurere Lokale vorschlägt, als ich besuchen würde hat sich da automatisch auch ein 2x er, 1x ich Rhythmus ergeben.
    Wenn er weiter wie bisher getrennte Rechnungen verlangt UND die Quittung einsteckt, wäre es für mich ein kleines Warnlämpchen - ich bin ein großzügiger Mensch und kann nicht so gut mit Knauserern oder geizigen Menschen. Das würde ich mir in bezug auf Beziehung mit dem Mann genauer anschauen. Vielleicht ist es ja auch nur eine Angewohnheit.
     
    25.09.2017 #5
  6. Ariadne_CH
    Beiträge:
    1.351
    Likes:
    1.995
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat er dich ja einmal eingeladen? Für mich wäre dann eigentlich klar, dass ich das nächste Mal ihn einlade...
    Warum habt ihr dann beim nächsten Treffen doch wieder beide getrennt bezahlt? Ansonsten sehe ich das auch so, dass es irgendwann mühsam und seltsam wird immer getrennt zu bezahlen. Da kann man sich ja abwechseln oder eine andere passende Abmachung treffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2017
    25.09.2017 #6
  7. Also wenn mich die Frau nicht zum Essen einläd, komm ich sowieso nicht :)
     
    25.09.2017 #7
  8. TruppenurseI
    Beiträge:
    1.380
    Likes:
    859
    Ich würde ein Papierschiffchen daraus falten und ihn fragen, ob er auch so gerne Schiffe versenken spielt.
     
    25.09.2017 #8
  9. Inge21
    Beiträge:
    2.766
    Likes:
    2.645
    @Maoam
    gute Idee ;)
     
    25.09.2017 #9
  10. Wirdbesser
    Beiträge:
    939
    Likes:
    767
    Dich kann frau doch auch zu Mäckes einladen, oder? :)
     
    25.09.2017 #10
  11. fafner
    Beiträge:
    10.154
    Likes:
    4.070
    Der Bean schluckt doch nur so Proteinzeugs in Alkohol. ;)
     
    25.09.2017 #11
  12. Inge21
    Beiträge:
    2.766
    Likes:
    2.645
    Was ist den Mäckes?
     
    25.09.2017 #12
  13. Wirdbesser
    Beiträge:
    939
    Likes:
    767
    Das Restaurant zur goldenen Möwe;-)
    Na, McDonald's halt.
     
    25.09.2017 #13
    cortado74 und Serafine gefällt das.
  14. Inge21
    Beiträge:
    2.766
    Likes:
    2.645
    Danke, wieder was gelernt ;)
     
    25.09.2017 #14
  15. Synergie
    Beiträge:
    4.381
    Likes:
    4.287
    Meine Idee wäre auch gewesen, die Quittung das nächste Mal einzustecken (auch wenn ich sie mir erschleichen muss ["oooohhhh darf ich dies und das nochmal schauen.... war das wirklich sooo günstig?"]). und zu schauen, wie erpicht er darauf ist, zurück zu bekommen. Vielleicht ist es ja wirklich nur eine Angewohnheit und er macht keinerlei Anstalten sie wiederzubekommen (oder hat sich ausreichend gut im Griff). Oder er rahmt sie sich alle daheim als Erinnerungsstücke ein.

    Die Variante mit der Einladung finde ich aber auch gut.

    Und ich verstehe auch, wie du meinst, dass es unfair ist. Ihr teilt die Kosten 50:50, er kann aber absetzen und somit wird es Fiskus:Mann:Frau = 10:40:50. Das ist nicht sonderlich nett und auch Staatsverarsche, die ich daneben finde - es sei denn er will dich als Sekretärin einstellen und das waren alles Bewerbungsgespräche.


    Oder einfach ganz direkt fragen, was er mit den Quittungen anstellt. Vielleicht findet er ja gar nichts schlimm dabei und gibt es freimütig zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2017
    25.09.2017 #15
    cortado74 und Schokokeks gefällt das.