Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Bnder Wahnsinn

    Ich hab sie geliebt meine Französin, die Erste und die Einzige. Hass ist weiterhin meine stärke und klares Denken nicht. Aber... wär ziemlich dumm ewig so weiterzumachen.

    https://www.youtube.com/watch?v=TCpCMdXDfyU
     
    16.06.2015 #1
  2. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    34
    Ja, es wäre ziemlich dumm von dir, wenn du so weitermachst. Einige deiner Posts hatte ich gelesen. Teilweise schreibst du sehr gut, und mit deinen Gedanken kann man auch mitgehen.
    Deinen ganzen Hass, auf wen oder was auch immer, musst du verbannen. Dieser ist keine Stärke sondern dieser wird dich dahinbringen, wo du nicht sein möchtest.
    Du lässt auch hier im Forum in deinem Hass Sachen los, da krempeln sich mir die Fußnägel hoch, ganz ehrlich.
    Das du eine Frau sehr geliebt hast, ist sehr schön. Sei froh, dass du weißt, wie man liebt. Es gibt Leute entropie, die wissen gar nicht, was Liebe ist. Die haben Liebe nie erfahren und werden sie auch nie erfahren. Es gibt Leute, die z. B. schon in jungen Jahren sehr schwer krank geworden sind, die z. B. kennen keine Liebe. Was ist mit denen?
    Jemanden zu verlieren, den man geliebt hat ist schwer, sehr schwer sogar. Es gibt Leute, die weinen sehr oft, sind traurig und schwanken zwischen einem Hoch und Tief hin und her. Manchmal eine sehr lange Zeit. Manche Leute stecken einen Verlust eher weg. Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Manche Foristen hier haben auch sehr harte Schicksalsschläge hinter sich aber sie hassen nicht. Warum und wen hasst du? Hass kann niemals eine Lösung sein. Wer hasst, wird hart und ungerecht.
    Kannst du nicht zu einer Beratungsstelle gehen oder mit Freunden drüber sprechen? Oder schreibe doch hier einfach, was dich bewegt, warum es so ist. Du musst nun endlich eine Lösung für dein Problem finden. Es wäre schade drum, wenn du daran zerbrichst. Wenn du deiner Liebe nur noch hinterher trauerst, wirst du nix mehr von deinem Leben haben. Mensch Junge, überleg doch mal. Was soll das werden? Willst du, dass niemand mehr mit dir zu tun haben will, und später mal einsam und alleine sein? Das kann nicht dein Ansinnen sein. Wenn man erst einmal tief gefallen ist, ist es sehr schwer wieder hoch zu kommen. Umgekehrt ist es einfacher.
     
    16.06.2015 #3
  3. Lieber entropie,

    auf die Gefahr hin ins Wespennest zu stechen, muss ich auch dazu etwas schreiben.

    Da muss ich ENIT leider ein wenig recht geben. Ich habe heute bemerkt, wie schnell Du down sein kannst. Eben noch froh und munter, ein paar Worte, welche offenbar die falschen waren und schon ändert sich deine Stimmung in ganz mies gelaunt. Das mag Deine Art sein und dann nenn ich Dich launenhaft oder aber ich drücke es milder aus: Deinen Gedanken verfallen, die Du im Laufe des Abends hattest. Und dann drückst Du Dich in Musik aus. Ich war zwar nicht irritiert, daß Du Deine trüben Gedanken im Alkohol ertränkst, aber ich dachte sofort, daß das doch nichts bringt. Letztlich ist es Deine Sache, wie Du mit dem Gedanken des Kummers umgehst. Du bist doch ein Pottie - ich war 5 Jahre mit einem zusammen, dann halb Schluss und nun geht das langsam , sehr langsam bergauf. Potties sind doch gar nicht sooo trübe. Renne dem Leben nicht hinterher, sondern gehe dem Leben entgegen. Das ist für mich ein sehr passendes Motto und vielleicht passt Dir das Motto auch? Ich weiss nicht, ob Du den Kopf in den Sand steckst oder es nicht tust, aber das hast du sicher nicht nötig. Geh lieber ein wenig klettern als über den Bierkasten zu klettern ;-)

    Bis dahin
    Vizee
     
    16.06.2015 #4
  4. Ich bin schon mein ganzes Leben alleine, anders wollt ich es auch nicht haben. Ich hab nichts gegen Menschen aber die meisten davon, für die bin ich da und sie können es für mich nicht. Nun hab ich ein Problem, dass ich nicht selbst lösen kann. Und das ist kacke.

    Ich hab keine Menschen, die mir helfen können und ihr könnts auch nicht, ich weiß. Dafür bin ich zu stur. Aber ich hab einen Platz wohin ich gehen kann. Und ich wil lauch nichts, nur da sein. Das hilft schon mal.

    https://www.youtube.com/watch?v=4flSek_SmiM
     
    16.06.2015 #5
  5. Ach jetzt stürzt du grade aber noch tiefer....kann das? Vielleicht gehst Du ja auch falsch an Dein Problem heran. Du kennst das doch mit dem Wald + Bäume ? Steh Dir nicht selbst im Weg. Ich glaube das nämlich, dass Du Dir selbst im Weg stehst. Und wenn Du Dein Problem nicht lösen kannst, dann akzeptiere es wenigstens.
     
    16.06.2015 #6
  6. Ich fühl nichts mehr, es ist alles weg, alles was jemals da war
     
    16.06.2015 #7
  7. Dann lerne wieder fühlen....
     
    16.06.2015 #8
  8. Ich hab als letzter Schluss gemacht und war rational mit der Entscheidung zufrieden. Und danach bin ich fast ein Jahr lang mit Panikattacken morgens um 4 Uhr aufgewacht. Herzrasen, Terror, kalter Entzug. Mein Kopf war weg aber mein Körper lange Jahre nicht.

    Ich bin jetzt zum ersten Mal clean nach einem Jahr Terminatorleben. Ich will nichts fühlen. Kann man das nicht verstehen ?
     
    16.06.2015 #9
  9. Kann man. Aber man gibt die Hoffnung nicht auf, daß Du einen Weg siehst. Ich weiss, wie ********(sch.e.i.s.s.e = ober mies) Du Dich gefühlt hast. Waren bei mir nur 18 Tage. Schlaflos, appetitlos. Das schlimmste war ich konnte nicht mal weinen und so den Emotionen freien Lauf lassen. Weinen wäre erlösend gewesen. Und dann habe ich beschlossen, daß ich das nicht mit mir machen lasse. Mich steuern lassen von so was, da es mir nicht gut tat. Du betäubst Dich aber nur, um zu verdrängen was war. Dass Du Deine Entscheidung mit dem Schluss machen bereust kann ich erkennen. Ich vermute mal irreparabel selbst zerstört (der Weg zurück). Stolz ist auch eine Sache, die manchmal hilfreich ist. Doch auch in Stolz kann man sich verlieren. Ausserdem finde ich, dass du ein erwachsener Mann bist und leider nicht mit der Vergangenheit abgeschlossen.
     
    16.06.2015 #10
  10. Der letzte Satz liest sich komisch. Ich formuliere anders. Ausserdem finde ich , dass du ein erwachsener Mann bist, der leider nicht mit der Vergangenheit abgeschlossen hat, aber doch so viel Mann ist, dass er es langsam mal sollte.
     
    16.06.2015 #11
  11. Nene, ich bereue meine Entscheidung mit dem Schluss machen nicht.
    Aber vorher habe ich diese Frau richtig geliebt.
    Ist alles richtig so wie es ist. Nur nochma werde ich nicht durch so eine emotionale Hölle gehen. Für mich ist es viel Arbeit meine Wut zu kontrollieren, damit sind 3 von 4 Prozessoren tagsüber den ganzen Tag beschäftigt. Damit ich nett bin und Menschen nicht sage, was ich denke. Und in meinem Job arbeite ich viel mit Menschen, viel mit falschen Menschen aber auch guten Menschen. Ich möchte keine emotionale Beziehung mehr und auch keine rationale Beziehung.

    Ich weiss nicht, wie wir hier weiter machen sollen. Ihr könnt natürlich sagen, ich soll gehen, weil ich den gesellschaftlichen Frieden störe. Aber ich könnt auch sagen, ihr müsst gehen, weil ihr alle Heuchler seid. Wenn man so weit gehen würde. Und das wollen wir doch nicht oder ?
     
    16.06.2015 #12
  12. Warum sollte ich sagen, daß Du gehen sollst? Ein Forum ist dafür da sich auszutauschen. Manchmal ist es angenehm und Dir ist das grade unangenehm, was ich schreibe. Dabei will ich Dir nichts schlechtes. Weisst Du, mir hat mal jemand, als ich so richtig unten war im Kummer vor langer Zeit gesagt: Wenn Du eine Mauer um Dich herum ziehst, zieh sie nicht zu hoch und lass Platz für ein Fenster, damit die Menschen hineinsehen können. Damals habe ich damit nichts anfangen können - heute kann ich es. Ich gehe auch konstruktiv mit dem um, was Du da gerade geschrieben hast. Die Erlebnisse haben Dich halt verletzt.
     
    16.06.2015 #13
  13. Nur was uns unterscheidet, ich hatt schon immer ne Mauer um mich herum. Das war vielleicht nicht richtig, macht es jetzt aber doppelt schwer. Und wird sich auch nicht ändern, denn die Wahrheit ist: ich find Menschen bescheuert. Die brauchen hundert Jahre für Dinge, die ich in 5 Minuten erledige.

    Ich treib das hier auf die Spitze und so viel Frauen wie hier posten, seh ich nicht, dass ihr auch nicht ein paar Männer gebrauchen könntet.

    https://www.youtube.com/watch?v=EjtIRQXifgM

    @Enit
    danke für deine Worte, ich hab sie verstanden. Bin grad in Pflege bei nem Menschen, der ist so ähnlich wie du. Der zeigt mir das gerade wieder wie das so ist mit Menschen. Was uns unterscheidet ist klar. Ich kann zehntausendmal besser mit Menschen. Aber Freundschaft nicht.
     
    16.06.2015 #14
  14. Ich geh jetzt mal schlafen. Ich wünsche Dir eine gute Nacht.
     
    16.06.2015 #15