Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. ICQ

    ICQ

    Beiträge:
    442
    Likes:
    585
    Wer rechnet denn noch in Morgen?
    Das heißt 'Schönheit vergeht, Hektar besteht.' ;)
     
    21.02.2019 #526
    IMHO und Lou Salome gefällt das.
  2. GenerationX
    Beiträge:
    622
    Likes:
    342
    Liebe vergeht Hektar besteht;)
    Frage die Scheidungsanwälte, die reiben sich immer die Hände.:rolleyes:
     
    21.02.2019 #527
    Sevilla21 gefällt das.
  3. HrMahlzahn
    Beiträge:
    6.364
    Likes:
    4.895
    Candy Bukowski

    Eine neutrale Tüte bitte

    Die Boutique bizarre In St.Pauli ist der größte Sex Shop Europas. Da er eine uralte Institution ist, verkehren dort Menschen aller Art. Ganze Touristenbusse mit Japanern oder Rentner werden dort abgeladen. Künstler und Politiker geben sich die Klinke in die Hand. Udo Lindenberg taucht öfters mit Gefolge auf. Junggesell*innenfeiern enden dort. Touristen treffen dort auf Huren. Aus diesem Menschenzoo schreibt eine Verkäuferin von ihren oft völlig normalen wie abnormalen Kunden. Wir erfahren, was prüde ältere Herrschaften unten drunter tragen und dass Stachelhalsbänder tatsächlich auch mal für den Hund gekauft werden. Ein Ladendieb, wird mit einem Riesendildo aus dem Haus geprügelt und alle paar Tage ist das Fernsehen zu Besuch, entweder für Krimis wie den Tatort oder für halbseidene Dokumentationen. Auch die Theater bereichern dort ihren Fundus.
    Nach dem Lesen hat sich mein Horizont bezüglich des menschlichen Sexualverhaltens erheblich erweitert. Ich weiß jetzt Dinge, die ich nie für möglich gehalten habe.
    Nur über eines hat mich Candy Bukowski nicht aufgeklärt.
    Was zum Teufel ist ein zwölfzüngiger Leckomat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2019
    24.02.2019 #528
    Sevilla21 und GenerationX gefällt das.
  4. Habe mich gerade gefragt, ob sich das Forum temporär in ein Buch verwandelt hat...

    Kurt hatte sich in Rage geredet. "Emanzipation. Selbstverwirklichung. Der ganze Mist! Deine Mutter hat sich so sehr selbst verwirklicht, dass sie gar nicht mehr gemerkt hat, dass es noch andere gibt auf der Welt. Und was macht sie am Ende? Einen reichen, glatzköpfigen Trottel heiraten! Na ja, musste ich wenigstens nichts mehr zahlen."
    Ich konzentrierte mich aufs Fahren, schneller und schneller. Kurt war kein schlechter Mann, er war nur der Zeit nicht gewachsen, war von ihr überrollt worden, und niemand hatte ihn darauf vorbereitet.
    "Wer hat die denn alle unterstützt, die ganzen Emanzen, wer hat denn die Latzhosen bezahlt? Die Exmänner! Und dann im nagelneuen VW Käfer und mit der Pille im Handschuhfach ab nach Frankreich. Die Kinder zur Oma. Und als das Geld dann alle war, schleunigst wieder heiraten, so Weicheier mit Abitur."

    aus "Töchter" von Lucy Fricke (Kurt wird in seinem alten Golf in die Schweiz gefahren, damit er dort mit Suizidbeihilfe aus dem Leben scheiden kann, denn er ist alt und todkrank.)

    Seltsam an der Sache ist nur, dass es im Forum doch eine Generation jüngere Männer sind, die so schreiben, oder irre ich mich da? Ein Fehler in der Story?
     
    03.03.2019 #529
    Sevilla21 und mone7 gefällt das.
  5. mone7
    Beiträge:
    5.189
    Likes:
    8.133
    Ja, habe ich auch bereits mit Schrecken wahrgenommen. Wobei prophezeit wird es ja, dass es eine Gruppe junger Männer über bleiben - sie nicht in der Lage sind, mit dem Wandel der Zeit mitzugehen. Ihre Position in einer sich ändernden Gesellschaft nicht finden, bzw. sich mit der neuen Ordnung nicht zurecht finden.
     
    03.03.2019 #530
  6. Sevilla21
    Beiträge:
    2.456
    Likes:
    4.129
    Es wird sie immer geben - die ewig Gestrigen. Egal bei welchen Themen. Hab grad eine Dame in ihren Dreißigern wieder sagen hören: Dem Juden muß man vorher alles wegnehmen, damit er nicht wieder so stark werden kann. :eek::oops:o_O

    Was die Männer betrifft, die das Ding mit dieser Männerbewegung ernst nehmen - solang sie bei ihrer Sache bleiben und das durchziehen (was ich in den meisten Fällen bezweifle) würden sie von selbst aussterben. Leider nur theoretisch.
     
    05.03.2019 #531
    Traumichnich gefällt das.
  7. :eek:
    Da bin ich geschockt. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie jemanden denken und leben muss, um heute zu einer solchen Aussage zu kommen.

    Das ist tatsächlich theoretisch. Und auch theoretisch falsch, nebenbei bemerkt. Ich denke, dass hinter dieser Haltung der Männer sehr viel Schmerz steckt, mir tut es immer auch irgendwie weh, wenn ich "frauenfeindliche" Aussagen von Männern höre, meistens wird ja auch gleichzeitig das Leiden sehr deutlich und auch der Wunsch nach einer erfüllten Liebesbeziehung. Deshalb glaube ich, dass man das Problem nicht allein diesen Männern zuschieben kann. Es gibt wohl auch Anlass zur Flucht und zur Abkapselung dieser Männer. Doch es ist schwierig, darauf sinnvoll zu reagieren. Als einzelne Frau ist es verständlich, dass man sich einen Mann mit einer solchen Haltung nicht zumuten möchte, und auf gesellschaftlicher Ebene sind die möglichen Erfahrungen zu wenig tief, um heilsam sein zu können. Ich finde das traurig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.03.2019
    05.03.2019 #532
    mone7 und Sevilla21 gefällt das.
  8. Pit Brett
    Beiträge:
    2.712
    Likes:
    1.499
    Wie behütet lebst Du? Ich kenne so manche(n), und wirklich garstige Lieder singen sie auch. Beruhigend finde ich aber, dass viele mit sich reden lassen und einige sogar begreifen, dass ihre Ansicht auf einem Mangel an Kenntnissen aller Art beruht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2019
    05.03.2019 #533
    Sevilla21 gefällt das.
  9. Sevilla21
    Beiträge:
    2.456
    Likes:
    4.129
    Diese Dame kenn ich schon seit ihrer Kindheit. Sie ist gut ausgebildet, führt einen Betrieb und ein zufriedenes, gutes Leben.
    Ich hab sie darauf angesprochen, wie sie auf so ein Kommentar kommt.
    Sie hat zugeben müssen, dass sie es 1:1 aus der vorigen Generation übernommen hat. Ohne darüber nachzudenken.
    Nach einer kurzen Denkpause hat sie gemeint: Aber so ist es halt. Ich solle nicht so blauäugig durchs Leben wandeln.

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie jemals einen Juden kennengelernt hat.
    Sie hatte mir keinen nennen können.
     
    05.03.2019 #534
  10. Traumichnich
    Beiträge:
    5.332
    Likes:
    5.622
    Verwirr' sie nicht mit Fakten - sie hat sich ihre Meinung schon längst gebildet ... !
    :(
    Und jetzt denk' mal an was Schönes, sonst färbt das noch auf Mini ab ! :D
     
    05.03.2019 #535
    Sevilla21 gefällt das.
  11. Sevilla21
    Beiträge:
    2.456
    Likes:
    4.129
    Sorry - ich wollt auch gar nicht den Bücherthread vollspammen! :oops::)
     
    05.03.2019 #536
  12. Vielleicht ist's in der Schweiz etwas anders? Bei uns gibt's eher andere Sündenböcke. (Obwohl ich nicht ausschliessen will, dass es das hier auch gibt, ist aber wohl weniger verbreitet.) Und da geht's durchaus übel zu in dem, was die Leute so sagen, auch in meinem Umfeld.

    Ich habe wirklich nie jemanden erlebt, der so was über Juden sagte. Ich habe schon mitbekommen, dass es in Veranstaltungen zum Nahen Osten bei einzelnen "Fragenstellern" in judenfeindliche Aussagen ausgeartet ist, aber das bezog sich dann immer auch auf Politik. Andererseits habe ich auch schon sehr üble Beschimpfungen gegenüber von jüdischen Menschen mitbekommen, die sich für einen Frieden im Nahen Osten engagieren.

    Behütet lebe ich wohl kaum, aber halt anderswo, sowohl geographisch wie auch subkulturell.
     
    05.03.2019 #537
  13. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.606
    :rolleyes:
     
    08.04.2019 #538
  14. IMHO
    Beiträge:
    8.799
    Likes:
    7.210
    Danke dir. Ist zwar kein "richtiges" Verschieben in einen anderen Thread, aber es erfüllt seinen Zweck.
    Das "Augenrollen" allerdings, interpretiere zumindest ich so, dass du denkst: "Mein Gott, wie blöd ist der eigentlich".
    Schade, dass es offensichtlich nicht ohne ging.
     
    08.04.2019 #539
  15. fafner
    Beiträge:
    11.337
    Likes:
    5.333
    Ich interpretier's anders. Also ist hier vorläufig nur offensichtlich, daß Du eine von Dir selbst erschaffene Situation "schade" findest... :oops:
    Bestätigungssuche eines negativen Glaubenssatzes. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2019
    08.04.2019 #540
    Synergie gefällt das.