Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18

    "Der hat ja einen Schatten"...wie geht Ihr mit Euren...

    Schattenseiten um? Kann man sie intergieren. Hat jemand Erfahrung DAZU?
    Wenn ja, welche????
    Jetzt hagelt es hoffentlich nicht so viel Kritik!!!
    IM STERN war neulich ein Artikel zu dem Thema zu lesen.
    Wenn ich mir meine Schattenseite bewusst mache, dann kann ich sie integrieren.

    TIPP: Falls Ihr das Thema nicht gut findet, einfach wo anders weiterlesen :))))))))
     
    02.08.2015 #1
  2. Seines Schattens nicht nur bewußt werden, sondern ihn auch bewußt setzen kann man am besten auf der Bühne.
    Und rundum gut ausgeleuchtet gibts gar keinen Schatten mehr.
    Hat allerdings oft zur Folge, daß man mit make up und Puder vollgespachtelt wird.
     
    02.08.2015 #2
  3. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18
    Eine gute Antwort, da gab es mal eine. Frau Marlene Jaschke. auf der Bühne. Die gibt es glaube ich immer noch!

    Jutta Wübbe spielt Frau Jaschke: Die Figur soll ein Clown sein. Die rote Kappe die Clownsnase.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.08.2015
    02.08.2015 #3
  4. Und der Vogel ist mit 16 Jahren gestorben.............in den Armen einfach eingeschlafen. Meine schlimmste Schattenseite habe ich nach jahrelangem Kampf integriert und konnte sie sogar dann positiv besetzen.
     
    02.08.2015 #4
  5. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18
    Liebe Marlene, danke für Deine Antwort. Es ist ein Thema, dass mir heute zu schaffen macht. Es arbeitet in mir.
    Möglich dass sich das aber lohnt. Den Schatten mehr integrieren und frei werden.
     
    02.08.2015 #5
  6. Das schreibst Du schön, genauso habe ich es erlebt. Das Bewußtwerden als ersten Schritt, dann immer wieder Negieren, Verdrängen, Kämpfen, permanente Niederlage, dann langsames Akzeptieren, integrieren und damit ein neues Gefühl von frei sein. Jetzt gehört er zu mir und eröffnet mir eine neue Perspektive.
     
    02.08.2015 #6
  7. Truppenursel

    Truppenursel

    Beiträge:
    2.415
    Likes:
    271
    aber was hat das halbphilosphische Geplänkel mit Love-Facts zu tun? Wenn jemand einen Schatten hat, hat er einen.
     
    02.08.2015 #7
    Blanche gefällt das.
  8. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.877
    Likes:
    2.724
  9. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18
    Stell Dir vor, da gibt es auch Leute, die genau das vollkommen anders betrachten und einschätzen. Da kannst Du dich gleich hier belesen, nämlich bei den Kommentaren von Butte und Marlene. Leider bekomme ich den Titel des Sternartikels nicht mehr genau zusammen. Sonst würde ich ihn Dir gerne empfehlen. Also es gibt Anteile unserer Persönlichkeit, die da sind, jedoch eine Art Schattendasein führen. Dafür gibt es Gründe, die wir uns bewusst machen können. Es können z.B. Gefühle sein, die uns unangenehm sind; an denen noch etwas dranhängt, was auch unangenehm ist. Und irgendwann kommt der Zeitpunkt oder Tag, da ist es dann so weit, das es angesehen werden kann, vielleicht weil eine Stärke oder Reife erzielt wurde. Dann kann der Schatten integriert werden, weil er nicht mehr so beängstigend ist z.B. Alte Gefühle werden noch mal aufgerufen. Ich denke, der Mensch ist in der Lage, auch nach und nach solch einen Prozess zu durchleben. Wenn ich Schattenseiten integriere, steht mir das dann auf einem anderen Konto zur Verfügung, meinetwegen eine gesunde Aggression. Und wie Butte schon schreibt, du kannst ihn auch bewusst setzen, auf der Bühne, zu einer Musik tanzen meinetwegen mit entsprechenden Gefühlen.
    Auch ein Bild malen ist denkbar. Sich dem zuwenden, was man eigentlich ablehnt, wo es erst mal schwer fällt hinzusehen. Manch einer schreibt sogar ein Buch, um die Seite zu integrieren. Es gibt sicher noch mehr Möglichkeiten. Letztendlich rundet es das Persönlichkeitsbild ab; ich stelle es mir so vor. Das wird dann zu einem Faktum, denn ich bin anders als vorher. Was verstehst Du selbst denn unter Love-Facts? Liebe Grüße
     
    02.08.2015 #9
  10. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18
    Wer noch etwas zu dem Thema lesen möchte, dem kann ich auch die Seite " Schatten(Archetyp) Wikipedia empfehlen.
    Dort ist das Thema sehr gut beschrieben. Also, wer noch über den eigenen Schatten springen möchte.....: hepp...
     
    03.08.2015 #10
  11. Erstens hat das mit "Philosophie" bzw. abwertend "Halbphilosophie" übergaupt nichts zu tun, sondern mit Psychologie und gehört in den Bereich der Entwicklungsarbeit bzw. Bewältigungsstrategien zu lernen, wie z.B. man sie bei Trauerarbeit erfährt.
    Zweitens schneidet dieser Satz "wenn jemand einen Schatten hat, hat er einen" jegliche Gedanken dazu einfach brutal ab und führt zu nichts. Denkst Du nie über Dich nach? Nimmst Du alles einfach so platt an? Damit steckst Du auch die Anderen in Schubladen, so in der Art: der kommt in die dumme, der in die aggressive, der in die des Jammerlappens, der in die sowieso psychisch gestörte usw.
    Drittens hat das für mich insoweit schon etwas mit Love-Facts zu tun, da es auch Beziehungsarbeit betrifft und die schwarzen Löcher, in die man immer wieder hineinfällt mit ein Grund für gescheiterte Beziehungen sind.
     
    03.08.2015 #11
  12. Übrigens: selber Musik machen ist auch sehr gut.
     
    03.08.2015 #12
  13. Vielen Dank, Mrs. Right, für das Thema, vor allem aber auch für den Hinweis auf den Wikipedia-Artikel. Ich wusste nicht, dass C.G. Jung die unterdrückten Persönlichkeitsanteile als Schatten bezeichnet hat.
    Für mich war das Bewusstwerden, Zulassen, Akzeptieren und Integrieren verdrängter Persönlichkeitsanteile in den letzten Jahren ein sehr wichtiger und heilsamer Prozess.
     
    03.08.2015 #13
  14. Der Schatten, der im Jungschen Sinne das Verdrängte ist und nach Freud das Es. Na, ich weiß nicht.
    Der Wikipedia-Artikel scheint mir etwas wild zusammengeschustert. Dorian Gray und das Gilgamesch-Epos und dies und das und jenes.
    Es gibt auch von H.-C. Andersen ein gleichnamiges Märchen.
     
    03.08.2015 #14
  15. Mrs.Right_gelöscht

    Mrs.Right_gelöscht

    Beiträge:
    1.004
    Likes:
    18
    Ganz simpel ist das Thema nicht. Es hat evtl. mit verdrängten Gefühlen zu tun. Über den Tanz kommt man da auch gut ran. Es ist ein komplexes Thema.
    Wenn jemand in der Lage wäre nach dem Motto:" Komm mal drei Stunden zu mir, dann ist Dein Schatten integriert". Dann würde derjenige sicher sehr viel Geld verdienen. Manche schreiben ihre "Geschichte" auf oder sie schreiben einen Brief an ihren Schatten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.08.2015
    03.08.2015 #15