Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78

    Der Klamotten-Thread

    Man möge mir die saloppe Formulierung verzeihen, Klamotten-Thread klingt schmissiger.
    Der Klamotten-Thread also. Ausgangsüberlegung war die Bündelung von Beiträgen, die sich auf das Äußere beziehen. Nicht ganz unwichtig bei einem ersten Treffen und den vielleicht darauf nachfolgenden.
    Was bedeutet heute gut angezogen? Wie sieht so eine Kleidung in etwa aus? Worauf ist zu achten? Drückt Kleidung die oft bemühten "inneren Werte" aus? Und so weiter.
    Dies und vieles mehr ist der Klamotten-Thread.
    (Eine gepflegte unangezogene Erscheinung klammere ich mal aus, denn dies wird wohl unstrittig als notwendig betrachtet.)
     
    10.07.2015 #1
  2. Bei der Hitze, Jeans-Mini-Rock, kurzes Kleid, luftig. :) … ...wenn man schöne Beine hat, kann frau sich das leisten ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2015
    10.07.2015 #2
  3. Mentalista
    Beiträge:
    8.640
    Likes:
    2.759
    Jetzt bin ich aber baff, es ist doch wohl klar, dass eine passende Kleidung auch innere Werte ausdrückt.

    Bei mir in warmen Tagen, meine vielen Kleidchen, etwas verspielt und vom Muster, Stoff (luftige Seide) und Farben her, zu mir passend, wie mir erst letztes Wochenende freudig bescheinigt wurde. Mini-Jeans-Röcke + T-Shirt mag ich gar nicht, obwohl ich die Beine dazu hätte. Kein Pink, kein Lila, eher grün, braun, rot, warmes Gelb, passend zum Hauttyp und Augenfarbe.

    Bei Männer bitte bitte nicht Karo-Hemd und Shorts, sondern eher Leinenhemd, Leinenhose, gut sitzende Jeans, einfarbig, klassisch und gute Schuhe. Dazu kein Goldkettchen und dicke Golduhr. Gerne Jacket+Schal, Wollpullover, dezente Muster, gute Qualität, gibt's auch schon für bezahlbare Preise.
     
    10.07.2015 #3
  4. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    Kein Grund baff zu sein, Menta. Die Frage war eher rethorisch.
    Deinen Aufzählungen nach, müsste ich Dein Typ sein. Ich trage aber nur schwarz, macht das was? Schwarz und teuer. Designer_innen, die kaum einer kennt. Und meine Sachen kommen nie aus der Mode, weil sie nie Mode waren.
     
    10.07.2015 #4
  5. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    Rehwesen oder gazellenhaft oder Leopardinnen-Gang. Like. Geh' mal auf und ab, fleur. Ja, sieht gut aus.
     
    10.07.2015 #5
  6. Danke, Sir Charme :)

    Ja, Menta, so eine ähnliche Diskussion hatten wir schon mal. Ich könnte da stundenlang, tagelang mit dir diskutieren, du lädst einen förmlich ein dazu. Mach ich aber nicht.

    Zumindest heute nicht, vielleicht morgen, oder übermorgen. Wer weiß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2015
    10.07.2015 #6
  7. Mentalista
    Beiträge:
    8.640
    Likes:
    2.759
    Eh ... ?
     
    10.07.2015 #7
  8. Mentalista
    Beiträge:
    8.640
    Likes:
    2.759
    Spielt doch keine Rolle, ob du mein Typ bist oder nicht, ausserdem bist du doch festvergeben, also warum die Erwähnung ,-).?

    Ich habe teilweise Kleidungsstücke, die sind uralt, waren ne Zeitlang nicht so in, aber dann wieder heftig. Ich habe schwarze Pumps, die sind schon über 15 Jahre alt, super preiswert aus Italien und sehen immer noch gut aus.
     
    10.07.2015 #8
  9. Aitutaki
    Beiträge:
    176
    Likes:
    25
    Ich denke auch, dass Kleidung auf innere Werte schließen lässt.

    Der Mann mit einem locker sitzenden Hemd, am liebsten mit langen Ärmeln, geht auch hoch gekrempelt, in oder auf der Hose mit einem edlen Gürtel. Frische Farben oder auch schwarz, ohne Muster und schon gar nicht kariert. Dazu ein Schal oder Halstuch. Nur lange Hosen, keine Röhren und auch keine bei denen der A..... auf Kniekehlenhöhe hängt. Bitte, bitte ;-) geschlossene Schuhe. Wenn Schmuck, dann bevorzuge ich nur außergewöhnlichen Schmuck, irgendwas was nicht jeder hat, ob Ohrring, Halskette oder Fingerring.
    Kann gerne ein ungewöhnliches Outfit sein, durch den Schnitt, die Farbkombination, durch kleine Akzente, sollte zum Typ passen.
    Ab dem erwachsenen Alter bitte keine hautengen T-Shirts und keine Sportschuhe.

    Die Frau.....muß gerade schmunzeln, weil vor einigen Tagen haben ich und mein Partner uns nochmal unsere erste Begegnung erzählt. Was so jeder dachte in den ersten paar Minuten.
    Und er dachte, diese Frau gefällt mir richtig gut........aber wie die sich kleidet, ist schon sehr außergewöhnlich. Ich finde das überhaupt nicht, diesen Gedanken hatte ich noch nie. Recht schnell fand er das dann doch gut. Glück gehabt;-))))

    Frauen sind deutlich im Vorteil durch die vielen Möglichkeiten, Rock, Kleid, Hose, Kostüm... lang, kurz, eng, weit, raffiniert, elegant, sportlich, gemustert, uni, ...

    Worauf ich Wert lege ist ein guter Stoff, ein guter Schnitt passend zur Figur und zum Typ und Schuhe mit Absatz.
     
    10.07.2015 #9
  10. lisalustig
    Beiträge:
    4.893
    Likes:
    3.041
    Ganz wichtig finde ich, sich nicht "zu verkleiden". Das macht nur unsicher.

    Es hängt auch davon ab, wo man sich trifft. Trifft man sich im Rahmen eines Konzertbesuchs, im Restaurant oder zum Spazierengehen. Je nach Anlass sind unterschiedliche Outfits angeraten.

    Unabhängig vom Anlass, ist mir gepflegte Kleidung wichtig.

    Als Frau vermeide ich bei den ersten Treffen aufreizende Kleidung, High-Heels und viel Schmuck. Make-up dezent.

    Manche Männer haben kein Farbempfinden und kein Gefühl, wie was zusammen passt. (So ein Expemplar hatte ich 15 Jahre lang.) Da kann FRAU später ja helfen, sofern MANN es akzeptiert - sonst wirds allerdings schwierig.
     
    10.07.2015 #10
  11. IMHO
    Beiträge:
    4.294
    Likes:
    3.086
    Ach du Sch....., wieso gehe ich denn 3 Mal die Woche ins Studio und trinke jeden Tag Eiweiß-Shakes?

    Um meine Brustmuskeln unter einem locker sitzenden Hemd zu verstecken?
    Um meinen in harter Arbeit antrainierten Latissimus und Bizeps nicht ein enges T-Shirt spannen zu lassen?

    ;-))
     
    10.07.2015 #11
  12. Pit Brett
    Beiträge:
    2.239
    Likes:
    718
    Na, dann zum dritten Mal. Ich werd nicht müde ...

    dass ein Land, in dem alles und jeder – von Andrea Camilleri, Beppe Grillo und Millionen anderen Italienern abgesehen – korrupt und korrumpiert scheint, dennoch eine Grandezza verströmt, die nicht falsch ist. Manche elementaren Dinge stimmen, Berlusconi und seiner monströsen Bestechungsmaschinerie zum Trotz, noch immer. Der Analphabetismus in Kleiderfragen, international auch Jugendkultur genannt, wobei sich Jugend als das Alter zwischen 16 und 60 definiert, hat in Italien noch nicht Einzug gehalten; unwürdige Jugendgreise in Kapuzenjäckchen sind in Italien eine Rarität.

    Man kleidet sich gut, die Fassade hat Bedeutung; wer das oberflächlich findet, hat nicht begriffen, was Italiener verinnerlicht haben: Bei den meisten Menschen ist hinter der Oberfläche schlicht nichts. Der Rat, in sich hineinzuhorchen, kommt für viele Angehörige der menschlichen Spezies einem Todesurteil gleich. Es ist da einfach nichts.»
     
    10.07.2015 #12
  13. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    Danke, dass Du nicht müde wurdest, Sir Brett. Ich las es zum ersten Mal. Richtig gute Kolumne.
     
    10.07.2015 #13
  14. Pit Brett
    Beiträge:
    2.239
    Likes:
    718
    10.07.2015 #14
  15. Aitutaki
    Beiträge:
    176
    Likes:
    25

    Was ist mit deinem Trizeps und deinem Trapezius? ...lach, kleiner Scherz.

    Nicht, dass ich gegen solch einen Body Einwände hätte

    Wie war das? Das, mit dem noch was entdecken können?

    Allen ein schönes sonniges Wochenende
     
    10.07.2015 #15