Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. IMHO
    Beiträge:
    6.711
    Likes:
    5.538
    Wenn das anscheinend so offensichtlich ist, wieso erfreut sich dann dieses "Medium" dennoch scheinbar größter Beliebtheit?
    Wollen viele Menschen etwas "vorgespielt" bekommen? Will man lediglich die vermeintlich "schönen" Seiten (Fassaden) von anderen sehen, weil es ohnehin bereits so viel Negatives in der Welt zu sehen/hören/lesen gibt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019
    16.04.2019 #16
  2. Datinglusche
    Beiträge:
    1.721
    Likes:
    933
    Es ist einfach eine Dekadenzerscheinung, geehrter @IMHO! o_O
     
    16.04.2019 #17
  3. JoeKnows
    Beiträge:
    751
    Likes:
    750
    Ihr überseht den praktischen Nutzen - gerade auch für Singles.

    Ich war am Wochenende auf zwei Tanz-Partys, die ich bei Facebook gefunden habe. Außerhalb von Facebook wären die sicherlich so gut wie gar nicht zu finden gewesen. So gibt es viele Communities, die sich mittlerweile über Facebook organisieren.

    Zu der einen Party sind wir schließlich zu sechst gefahren. Da haben wir schnell eine Whatsapp-Gruppe gegründet, um uns abzusprechen, wer wann wen wo abholt und wer vorher noch mit Essen geht. Am Ende haben wir dann noch die Workshop-Videos darüber geteilt. Das wäre per SMS doch deutlich umständlicher gewesen.
     
    16.04.2019 #18
  4. JoeKnows
    Beiträge:
    751
    Likes:
    750
    Das würde ich ihr übel nehmen :p :D:D:D
     
    16.04.2019 #19
    Sevilla21 gefällt das.
  5. Datinglusche
    Beiträge:
    1.721
    Likes:
    933
    Ich gehe nicht auf Tanzparties, geehrter @JoeKnows!
    Mal abgesehen davon, und warum lernst Du dort keine Frau kennen?
     
    16.04.2019 #20
  6. IMHO
    Beiträge:
    6.711
    Likes:
    5.538
    Ja, das sehe ich ähnlich. Ich frage mich nur, wie es so weit kommen konnte? Gab es Anzeichen?
    Was sind die Ursachen/Hintergründe für ein derartiges Verhalten?
    Ist ein Umschwung möglich/besteht Hoffnung auf Änderung/Besserung/Einsicht?
     
    16.04.2019 #21
  7. ICQ

    ICQ

    Beiträge:
    199
    Likes:
    237
    Muss ein ganz ein neues Phänomen sein...:D

    Alle Lande sind jetzt voll heiliger Schrift
    Und was der Seelen Heil betrifft:
    Voll Bibeln, heiliger Väter Lehr
    Und andrer ähnlicher Bücher mehr,
    So viel, daß es mich wundert schon,
    Weil niemand bessert sich davon.
    Ja, Schrift und Lehre sind veracht't,
    Es lebt die Welt in finstrer Nacht
    Und tut in Sünden blind verharren;
    Alle Gassen und Straßen sind voll Narren,
    Die treiben Torheit an jedem Ort
    Und wollen es doch nicht haben Wort.
     
    16.04.2019 #22
  8. lisalustig
    Beiträge:
    6.498
    Likes:
    5.088
    Klar gibts auch Vorteile. Man muss Prioritäten setzen.... Meine liegen halt eher außerhalb dieser Netzwerke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2019
    16.04.2019 #23
  9. IMHO
    Beiträge:
    6.711
    Likes:
    5.538
    Tja, ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen:
    "Da entgeht dir die eine oder andere schwarz-bestrumpfte ....", ach lassen wir das. o_O
     
    16.04.2019 #24
    Sevilla21, Anthara und Howlith gefällt das.
  10. Vergnügt
    Beiträge:
    319
    Likes:
    503
    Ja, ich finde das auch total verrückt und völlig entfremdet. Ich nutze weder Facebook noch Instagram. Das finde ich so unnatürlich: "wir sehen uns im Internet."
    Da hänge ich doch lieber täglich im Forum ab. Zurück zur Natur!
     
    16.04.2019 #25
    Sevilla21 gefällt das.
  11. IMHO
    Beiträge:
    6.711
    Likes:
    5.538
    Wieso denn gleich zwei? Stand das auch schon unter dem Motto, "das Meiste aus der vorhandenen Zeit herauszuholen"?
     
    16.04.2019 #26
  12. Datinglusche
    Beiträge:
    1.721
    Likes:
    933
    Man kann das nicht monokausal erklären, geehrter @IMHO !
    Ich denke, dass es zum einen daran liegt, dass im RL immer mehr so etwas wie eine gemeinsame gesellschaftliche/soziale Klammer verloren gegangen ist. Waren es früher die Familien, Nachbarschaften, Kirchen, Vereine, Firma etc., in denen die Netzwerke mittels persönlichen Kontakt hervorragend funktioniert haben, so kann man beobachten, dass diese Sozialgemeinschaften immer weiter zersplittert wurden. Alleinerziehende statt Familien, anonymes Wohnen, kaum noch Bezug zur Religionsgemeinschaft, keine Bereitschaft für die Verbindlichkeit im Verein, lose Arbeitsmarktstrukturen (Leiharbeit statt vertraute Firma, die Verbundenheit erzeugt hat)...

    Auf der anderen Seite hat der Mensch nach wie vor das Bedürfnis nach sozialen Kontakten. Die o.g. Strukturen sind kaum noch vorhanden, das Internet macht es möglich, sich in sekundenschnelle auszutauschen. Bloß, der Punkt dabei ist, dass die Menschen sich immer mehr in der virtuellen Welt verlieren, Pseudogemeinschaften aufbauen, Inhalte immer beliebiger werden und damit immer mehr verflachen. So feiern Banalitäten, belohnt durch Likes, fröhliche Urständ.

    Nach dem Motto "Wir amüsieren uns zu Tode!" (Zitat 'Neil Postman'), auf der anderen Seite "Wir pöbeln uns zu Tode", haben wir das Ende der Dekadenz noch nicht erreicht! o_O
     
    16.04.2019 #27
    Anthara gefällt das.
  13. fafner
    Beiträge:
    10.769
    Likes:
    4.696
    Lol. Dafür habt Ihr den Quatsch PS-Forum... :p
     
    16.04.2019 #28
  14. lisalustig
    Beiträge:
    6.498
    Likes:
    5.088
    Genau, das reicht völlig..... :D
     
    16.04.2019 #29
  15. IMHO
    Beiträge:
    6.711
    Likes:
    5.538
    Ja, sehe ich ähnlich. Stellt sich mir die Frage, wieso es zu dieser Entwicklung gekommen ist. Was bewog/bewegt den/die Menschen zu dieser enormen Singularisierung?
    Das befürchte ich auch. Da ist noch eine ganze Menge Luft nach unten. :(
     
    16.04.2019 #30