Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Yvette
    Beiträge:
    1.923
    Likes:
    86
    Nase ist gut, Nackenhaar auch, das ziept dann irgendwie so komisch!
     
    28.10.2016 #61
  2. Yin

    Yin

    Beiträge:
    531
    Likes:
    86
    Hauptsache, man hat ein Warnsystem ;-)
     
    28.10.2016 #62
  3. fafner
    Beiträge:
    11.555
    Likes:
    5.594
    Gute Frage. Nach meiner Erfahrung tun Frauen das nicht unbedingt.

    Wenn sie zum Beispiel sehr viel über einen Ex redet (nicht den letzten, aber eine recht lange Beziehung) und sich wundert, wieso ich viel weniger von meiner vergangenen Ehe erzähle, wie sollte ich das anders deuten als daß sie da noch irgendwas im argen hat?
     
    28.10.2016 #63
  4. Ja, man bekommt das schon mit. Wenn dieses Bedürfnis vorhanden ist, immer wieder die vergangene Beziehung zu reflektieren und selber gar nicht gemerkt wird, dass das irgendwann zu viel für den Anderen ist. Das ist dann wie ein Drang, den man nicht stoppen kann und den der Andere ganz schön nerven kann, weil er den nicht mehr hat.
    Diese Frage fehlt eigentlich bei PS: Haben Sie Ihre letzte Beziehung wirklich verarbeitet oder hängen Sie gefühlsmäßig noch voll mit drin? Dann könnten sich frisch oder halb Getrennte treffen und sich gegenseitig abarbeiten usw.
     
    28.10.2016 #64
  5. Mentalista
    Beiträge:
    13.808
    Likes:
    5.950

    Gute Idee!
     
    28.10.2016 #65
    lisalustig gefällt das.
  6. Mentalista
    Beiträge:
    13.808
    Likes:
    5.950
    Bitte nicht provozieren lassen .-).
     
    28.10.2016 #66
  7. DerDogi
    Beiträge:
    409
    Likes:
    25
    In dem Zusammenhang ist Selbstmitleid auch nur ein anderes Wort für ein bereits bekannstes Phänomen:
    Wenn jemand nicht gern allein ist bleibt er oder sie allein. Das weiß man ja schon. Dass man in dem Zustand zu Selbstmitleid neigt ist nur ein weiteres Symthom.

    Dass sich das in Zeiten von Tinder & co verschlimmert kann ich mir gut vorstellen. Fast schon jeden Tag hört man von irgendwo "ach ich hab schon wieder jemand neuen, ist das Leben nicht schön" und das verstäkt solche negativen Gefüle eben.
     
    28.10.2016 #67
  8. Ich glaube fafner hat etwas anderes gemeint. Wenn ein Partner IN einer Beziehung immer von vergangener Beziehung redet und zwar unkritisch. Wenn du stãndig verglichen wirst mit einem glorifizieren Bild aus einer Vergangenheit...sowas hab ich ja auch erlebt...
     
    28.10.2016 #68
  9. fafner
    Beiträge:
    11.555
    Likes:
    5.594
    Ja, genau. Oder fast.

    Es ist ja so, daß ich selbst noch dabei bin, meinen letzten Beziehungscrash aufzuarbeiten und mich unter anderem deswegen noch nicht wieder auf den "Markt" begebe. Da stach mir halt der Satz von Yin ins Auge, weil ich mich genau das frage: wann weiß ich es von mir? Die einzige Vergleichsmöglichkeit, die ich habe, ist die mit meiner Ex-Partnerin. Und da ist mir das halt aufgefallen, daß sie wesentlich mehr mit einer früheren Beziehung beschäftigt war als ich mit einer.

    Aber nicht unbedingt unkritisch oder gar glorifizierend. Deshalb das "oder fast" weiter oben. Unkritisch und glorifizierend, das hält glaub ich kein neuer Partner lange aus. Ich hatte es ja ausgehalten, so schlimm war es nicht und daran ging es sicher nicht zu Bruch. Es war allenfalls ein kleines Bausteinchen. Mir ist einfach nur das ungleiche Verhältnis in der Menge und Häufigkeit aufgefallen und daraus schließe ich, daß es für sie wesentlich schwieriger war, darüber hinwegzukommen.

    Ich bin mir jetzt nicht so ganz sicher, ob Du das ernst meinst. Da Mentalista es für eine "gute Idee" hält, tendiere ich eher dazu, es etwas ironisch anzusehen... :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.10.2016
    28.10.2016 #69
  10. Lineal
    Beiträge:
    35
    Likes:
    2

    Ich bin 35. Und ja ich mache mir leider immer zu viele Gedanken! Mir ist schon klar, dass eine Frau umworben werden möchte. Ich bin auch nicht mal ein Jahr wieder Single. Dennoch bin ich ein echter Flirtnerd! Aber ich hatte schon sehr viele Dates dieses Jahr und leider war noch keine dabei, bei der ich meine Flirtskills ausbauen wollte! ;-)
    Laut Parship dauert es ja im Schnitt 15 Dates bis man einen passenden Menschen trifft. Bin zwar leicht über diesem Schnitt. Dafür war ich vor meiner letzten Beziehung knapp drunter. Ausgleichende Gerechtigkeit scheinbar! Oder ich bin einfach noch sensibler bei der Partnerwahl geworden.
    Auch Männer haben scheinbar zu hohe Ansprüche! Aber warum sich auf jemanden einlassen, den man nicht anziehend findet!
     
    28.10.2016 #70
  11. Auf keinen Fall solltest du dich mit jemandem einlassen. den du nicht anziehend findest..das ist Grundvoraussetzung! Alles andere wäre Selbstbetrug und täte weder dir noch deinem Gegenüber gut..
     
    28.10.2016 #71
  12. Phip
    Beiträge:
    125
    Likes:
    11
    Uff, wenn ich weiterhin 10 bis 15 Frauen anschreiben muss, damit es überhaupt zu einem Date kommt, dann habe ich ja noch was vor mir... Zum Glück habe ich ca. 1'500 Partnervorschläge...
     
    29.10.2016 #72
  13. fafner
    Beiträge:
    11.555
    Likes:
    5.594
    Du kannst Dich auch selber anschreiben lassen. Da hatte ich bisher immer ein Treffen. Ob man es als Date ansieht, ist dann von der persönlichen Stimmung abhängig.
     
    29.10.2016 #73
  14. DerM
    Beiträge:
    950
    Likes:
    38
    Nimm das x10. Dann kommts hin.
     
    30.10.2016 #74
  15. DerDogi
    Beiträge:
    409
    Likes:
    25
    Das wär ja ein Traumquote!! Mein Schnitt ist grad bei 200 angeschriebenen und ein Treffen.
     
    31.10.2016 #75