Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. apfelstrudel
    Beiträge:
    4.486
    Likes:
    3.707
    ... die Vermeidung von Enttäuschungen.
     
    22.01.2020 #331
  2. WolkeVier
    Beiträge:
    9.300
    Likes:
    11.147
    Das wirft bei mir schon wieder die nächste Frage auf. Wann ist es eigentlich (noch) Liebe? Und wann ist es ein Habenwollen, Festhaltenwollen o. ä. ?
    Wann ist es Angst?
     
    22.01.2020 #332
    Syni und apfelstrudel gefällt das.
  3. fleurdelis
    Beiträge:
    1.050
    Likes:
    1.509
    Sie schreibt: entwertet es … das Fühlen von Glück … du fragst sie, ob sie die Glücksgefühle anderer entwerten kann … und das geht eben nicht. Wie soll man die Gefühle anderer entwerten, indem man sie selbst nicht empfindet? Das nimmt den Wert desjenigen, der sie empfindet nicht weg … man kann die Glücksgefühle eines anderen bewerten, wenn man es denn schon will …
     
    22.01.2020 #333
  4. Megara
    Beiträge:
    1.707
    Likes:
    1.727
    Ja aber das erkennt man auch erst nach und nach.
    Da sehe ich z.B. meinen Schuldanteil.Ich habe immer versucht sportlich mit zu halten, auch wenn es gar nicht meine Sportarten waren.

    das wollte einer nicht aufgeben, konstruktives Streiten ( wie es auch in Managerseminaren vermittelt wurde ) wurde verlangt.Für Kopfmenschen machbar. Mir gelang das nicht so gut.Es gibt Leute, für die macht jeder einzelne Streit etwas kaputt.Sie vergessen nichts.
    Ich bin anspruchsloser und war mächtig stolz darauf, das es nur ca. 2 bis 3 mal im Jahr überhaupt Streit gab.

    Therapie, Familienaufstellung u.s.w ,kenne ich nur wenige Männer die dazu bereit sind.Bis sie merken das etwas nicht stimmt, haben sie sich längst ihr eigenes Gerüst gebastelt.
     
    22.01.2020 #334
    apfelstrudel, WolkeVier und Nachtfeuer gefällt das.
  5. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Ach, niemand kann das. Ist wohl ne universelle, objektive Wahrheit, die für alle zu gelten hat. :)

    Wie gesagt, das ist alles viel zu anspruchsvoll. Darum gings gar nicht. Sondern einfach nur darum, ob Glück und Glücksgefühl identisch sind.
    Das hat mit Subjektivität, Objektivität und dem anderen Gedöns gar nichts zu tun.
     
    22.01.2020 #335
  6. WolkeVier
    Beiträge:
    9.300
    Likes:
    11.147
    Ja, sorry, war erstmal nicht böse gemeint, dann hab ich reagiert.
    Genau so kommts mir umgekehrt auch vor, seit dem einen langen Post, der dich irgendwie angegriffen hat. :oops:
    Schade. Lass es uns doch noch einmal versuchen. "Früher" hats glaub ich ganz gut funktioniert.
    Peace? :)
     
    22.01.2020 #336
    Vergnügt gefällt das.
  7. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Genau, die Frage war, ob die Unterscheidung (Lou: Spaltung) von Glück und Glücksgefühl vorzunehmen (= es) das Glücksgefühl entwertet.

    Vielleicht magst du das mit ihr diskutieren. Wie gesagt, das mit dem Entwerten war ihre Frage, nicht meine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2020
    22.01.2020 #337
  8. WolkeVier
    Beiträge:
    9.300
    Likes:
    11.147
    Heißt das jetzt, dass du dich immer maximal ins Zeug legst oder dass du dir auch am Anfang keine besondere Mühe gibst?
     
    22.01.2020 #338
  9. apfelstrudel
    Beiträge:
    4.486
    Likes:
    3.707
    sorry, ich dachte das wär schon geklärt... *nachlesensollt*
     
    22.01.2020 #339
  10. Megara
    Beiträge:
    1.707
    Likes:
    1.727
    Immer dann wenn zwei zusammen bleiben, die sich nicht mehr lieben.
     
    22.01.2020 #340
    WolkeVier und Nachtfeuer gefällt das.
  11. WolkeVier
    Beiträge:
    9.300
    Likes:
    11.147
    Nein, sorry, ich muss die Frage präziser stellen.
    Für mich ist Egoismus genau genommen immer irgendwie da, weil man am Ende alles für sich tut. Dein Egoismus könnte also auch so aussehen, dass du dich besonders ins Zeug legst und extra nett und charmant bist.
    Aber ich glaube, die Frage ist inzwischen beantwortet. ;)
     
    22.01.2020 #341
    apfelstrudel gefällt das.
  12. apfelstrudel
    Beiträge:
    4.486
    Likes:
    3.707
    Nein, ich frage mich, warum sollte ich jemandem weniger Aufmerksamkeit gönnen, nur weil ich sein Vertrauen gewonnen hab?
    Intensität ja... da bin ich bei dir. aber doch nicht im Wesen anders. Es ändert sich schließlich ja auch die Wahrnehmung. Das bedeutet nun aber nicht, dass da weniger Aufmerksamkeit wäre.
     
    22.01.2020 #342
    Megara gefällt das.
  13. Megara
    Beiträge:
    1.707
    Likes:
    1.727
    So sehe ich das auch.
     
    22.01.2020 #343
    apfelstrudel gefällt das.
  14. apfelstrudel
    Beiträge:
    4.486
    Likes:
    3.707
    Scherzkeks. =)
     
    22.01.2020 #344
    WolkeVier gefällt das.
  15. WolkeVier
    Beiträge:
    9.300
    Likes:
    11.147
    Dafür fühlst du dich schuldig? Aber du hast dich doch ihm zuliebe bemüht? Oder meinst du, weil du übersehen hast, dass es nicht so gut passt?
    "Anspruchsloser" o_O Ja, so seh ich's inzwischen auch, und um ehrlich zu sein, ist mir sogar das noch zu viel.
    Ich hab da auch nicht so viel Bock drauf. Aber man erreicht ja normalerweise mit ein wenig Reflexion auch schon was ...
     
    22.01.2020 #345
    apfelstrudel und Megara gefällt das.