Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. antik69
    Beiträge:
    2
    Likes:
    0

    Die weibliche Seite ...Im Mann

    Hallo zusammen,
    ErsterBeitrag, und gleich Fragen.
    Bei der Grundzügen meiner Persönlichkeit ist das Gefühl mit Abstand am stärksten ausgeprägt und überdurchschnittlich (115)
    Noch extremer sind die Rollenbilder in der Beziehung: dort ist meine männliche Seite mit 89 vertreten, die weibliche Seite dominiert mit 130.

    Zwei Fakten: Verarbeite (mit Liebeskummer) zur Zeit meine alte Beziehung, das war und ist schmerzhaft. Die Anmeldung sollte der Ablenkung dienen. Das dies das Ergebnis verfälschen kann kann ich mir vorstellen, weil ich gerade sehr emotional unterwegs bin.

    Allerdings, ich bin nicht der urtypische Mann, testosterongesteuert, muskelbepackt, behaart wie ein Bär (bisschen überzogen, weiss).

    Was mich interessiert, ob die Werte für einen Mann extrem sind und was sie über mich aussagen. Was ich suche weiss ich an sich, ob ich das hier finde, weiss niemand.

    Würde mich über Feedback freuen.
     
    06.02.2018 #1
  2. Markus Ernst
    Beiträge:
    408
    Likes:
    102
    Lieber antik69,

    jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, besitzt klischeehaft „männliche“ und klischeehaft „weibliche“ Eigenschaften. Allerdings kann sich von Person zu Person das Verhältnis dieser beiden Eigenschaften stark unterscheiden. Zu den sogenannten „weiblichen“ Eigenschaften zählen zum Beispiel starke Gefühlsbetonung, Güte, Warmherzigkeit, Einfühlungsvermögen, Sanftmut, aber auch eher negativ besetzte Eigenschaften wie beispielsweise Unsicherheit und Launenhaftigkeit. Zu den (klischeehaft!) männlichen Eigenschaften zählen Initiative, Mut, Rationalität – aber auch Sturheit, Machtwille und Gefühlskälte. In welchem Verhältnis diese beiden Aspekte bei einer Person stehen, hat nichts mit dem biologischen Geschlecht zu tun, vieles ist eher erziehungsbedingt. Ganz wichtig: es geht hierbei nicht um eine Wertung, bei beiden Dimensionen gibt es positive und negative Anteile. Wichtig für die Partnersuche ist nun, dass diese Eigenschaften sich in bestimmter Weise ergänzen sollten, eher Gegensätze sich anziehen. Konkret und vereinfacht ausgedrückt: eine Person (wie Sie) mit einer hohen Ausprägung klischeehaft „weiblicher“ Eigenschaften findet ihr Gegenstück in einem Menschen mit einer hohen Animus-Ausprägung (klischeehaft „männliche“ Eigenschaften). So entsteht letztlich eine Partnerschaft die reich an beiden Anteilen ist und jedes Paar kann auf dieser Basis seine eigene sinnvolle und partnerschaftsförderliche Rollenverteilung aushandeln.

    Herzliche Grüße aus Hamburg,
    Markus Ernst
     
    07.02.2018 #2
  3. babe
    Beiträge:
    993
    Likes:
    574
    Werden "männlich" und "weiblich" in der Börse auch in Anführungszeichen gesetzt und als klischeehaft beschrieben?
    Wenn ja: ist das nicht etwas umständlich? Gibt es da keine Bezeichnungen, die ohne Anführungszeichen undso auskommen?
    Wenn nein: ist das dann nicht ziemlich mißverständlich?
     
    07.02.2018 #3
    Schneefrau gefällt das.
  4. antik69
    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Danke für die Antwort Herr Ernst.
    An sich, und das ist auch immer noch so, suche ich schon eine Frau mit weiblichen Attributen, die (in mancherlei) Hinsicht meiner Wärme, Sensibilität, Gefühlsstärke und Harmoniebedürfnis sehr stark ähnelt. Aber es schließt wohl auch nicht aus mit dem was Sie schreiben. Was mich irritierte, waren halt sie sehr hohen Werte, die bei vielen Frauen weit niedriger liegen. Wahrscheinlich muss ich akzeptieren, sehr gefühlvoll, empathisch etc zu sein. Weiß das ja schon länger, ist ja nicht immer ein Makel ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2018
    07.02.2018 #4
  5. Strandläufer
    Beiträge:
    545
    Likes:
    648
    Anführunsgzeichen nicht, aber "als klischeehaft beschrieben" .

    Die müssten dann ja auch erstmal wieder erläutert werden.
    So, wie der Info-Text formuliert ist, scheint mir das schon recht klar.
     
    07.02.2018 #5
  6. babe
    Beiträge:
    993
    Likes:
    574
    Danke für die Info! Ist ja auch schön, wenns eher zu manch Witzchen motiviert als zu Unverständnis führt. Wobei ich mich schon an die ein oder andere hier zu lesende Irritation zu erinnern glaube von Nutzern, die sich dann fast schon fragten, ob sie ins falsche Geschlecht geboren worden seien.
    Mit der nächsten Modernisierungswelle verschwinden ja vielleicht auch diese etwas altbackenen Kategoriebündelungen, die jetzt in einer Zwischenstufe noch unter ausdrücklicher Benennung als "Klischee" als Krücke weitergeführt werden.
    Oder der Backlash ist stärker und man streicht stattdessen das "als klischeehaft beschrieben". :)
     
    07.02.2018 #6
    Marlene gefällt das.
  7. Inge21
    Beiträge:
    2.735
    Likes:
    2.607
    ich glaub meine männliche Seite ist so hoch, weil ich mich bei der Raumtemperatur nicht zwischen 20 und 22 Grad entscheiden konnte.
    21 wär ok gewesen, So hab ich mich halt für die niedriger Temperatur entschieden. Nagelt mich nicht an den Zahlen fest :D;) es kännte auch 19 und 21 Grad gewesen sein.:)
     
    07.02.2018 #7
    Marlene und Sevilla21 gefällt das.
  8. tigersleep
    Beiträge:
    1.210
    Likes:
    1.775
    Ach, man kommt auch als sensibler, empathischer Mann ganz gut durch's Leben. Lass dir da mal keinen Quatsch erzählen. Vielleicht sogar besser, als Männer, die damit hadern, Gefühle zuzulassen. Mein Gefühlsbalken bei Parship geht auch durch die Decke, und anscheinend kann ich mich laut Test auch nicht entscheiden, ob ich eher männlich oder weiblich bin, ist nämlich exakt die Waage und beides überdurchschnittlich. Ich schöpfe Kraft aus meiner Emotionalität. Bedeutet nämlich bei Weitem nicht, dass man immer nur hadert und zögert und weinerlich ist und blah blah blah. Natürlich bin ich auch mal verletzlich und dünnhäutig, aber wer ist das nicht? Meistens aber geben mir meine Gefühle einen Schub und ich geh steil. Und so lange das so ist, so lange ich mit der richtigen Musik zum Beispiel zur Höchstleistung auflaufe, weil es mich rührt und schürt, so lange kann ich nicht erkennen, auf welche Art und Weise mich mein Gefühlsleben bei irgendetwas behindern sollte.

    Oh, und ich hab als Kerl gerade eine Frau als Avatar, aber das hat andere Gründe.
     
    07.02.2018 #8
    Marlene, Sevilla21, Pueppchen und 3 anderen gefällt das.
  9. Julianna
    Beiträge:
    5.550
    Likes:
    3.113
    xD der war gut
     
    07.02.2018 #9
    Sevilla21 gefällt das.
  10. Julianna
    Beiträge:
    5.550
    Likes:
    3.113
    Da würden wir zusammenpassen in diesem Aspekt ;)
    Ich finde es gut, dass deine weibliche Seite dominiert. Wäre ja schade, wenn alle gleich wären. Ich würde schon darauf achten, eine gegensätzliche Frau (höherer m-Anteil) zu finden. Ich vermute, dieser Aspekt ist nicht unwichtig.
    Wünsche dir viel Erfolg und viel Optimismus.
    Vielleicht ist die Auswahl an Frauen mit hohem m-Wert nicht so groß, dafür weißt du aber anhand der Analyse, was tatsächlich zu dir passt. Manchmal ist es gut, die Auswahl einzuschränken, um treffsicherer zu werden. LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2018
    09.02.2018 #10