Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Parship
    Beiträge:
    522
    Likes:
    9

    Ehevertrag - eine Option für Sie?

    Wo bleibt denn da die Romantik? Immer mehr Paare tendieren zum Ehevertrag und wollen selbst einen schließen. Wäre der Ehevertrag auch eine Option für Sie?
     
    08.12.2011 #1
  2. SvenjaG
    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Mir ist ein Ehevertrag auf jeden fall auch zu unromantisch. Würde mein Partner das vorschlagen, wäre ich dagegen und total enttäuscht.
     
    13.12.2011 #2
  3. Ein Ehevertrag muss sein, wenn der eine wesentlich mehr "Kapital" besitzt. Sonst steht man am Ende quasi ohne Alles da. Und wenn man sich richtig böse trennt, so mit Lügen, Betrügen und Rosenkrieg, ist man mit Sicherheit dankbar dafür alles vorher festgehalten zu haben.
     
    14.12.2011 #3
  4. Polly
    Beiträge:
    901
    Likes:
    5
    AW: Ehevertrag - eine Option für Sie?

    Früher hätte ich mit Händen und Füßen einen Ehevertrag abgwehrt. Heute bin ich weiser ;-) - durch Erlebtes im Freundes- und Bekanntenkreis - und dafür. Bei aller Romantik, ein Ehepartner ist keine Lebensversicherung. Manch einer hat schon Pferde kotzen sehen. Und wenn man weiß, das Pferde nich kotzen können...

    Und wenn von vorneherein klar ist, was bleibt, wenn es kracht, überlegt er/sie es sich vielleicht auch noch mal, was er/sie vom Zaun bricht. Jedenfalls fällt das Materielle als Streit- und Zankpunkt schon mal weg und der Kern der ganzen Sache wird schneller erreicht.
     
    25.02.2012 #4
  5. SineNomine
    Beiträge:
    548
    Likes:
    0
    AW: Ehevertrag - eine Option für Sie?

    @SvenjaG:

    Weil das Argument bei diesem Thema ja immer wieder kommt:
    Was ist an einem expliziten geschlossenen Ehevertrag "unromantischer" als am implizit mit der Eheschliessung eingegangenen "Ehevertrag"? Wieso sind individuelle, auf das jeweilige Paar zugeschnittene, Lösungen "unromantischer" als die per Gesetz vorgegebene Standardlösung, die halbwegs objektiv betrachtet in vielen fällen vorsichtig formuliert nicht wirklich im Interesse der Ehepartner ist?
     
    25.02.2012 #5
  6. taube54
    Beiträge:
    221
    Likes:
    0
    AW: Ehevertrag - eine Option für Sie?

    Ganz so ist es nicht. Das, was man bereits vor der Ehe besitzt, bleibt auch nach einer Scheidung.
    Ich würde eher sagen, dass ein Ehevertrag sinnvoll ist, wenn einer der Partner extrem viel mehr verdient oder z.B. viel Einnahmen aus vorhandenem Vermögen hat.
    Ich würde auch einen Ehevertrag machen, wenn bereits Kinder da sind.
    Ganz allgemein: Ich hätte nie etwas dagegen gehabt, wenn mein Partner einen Ehevertrag vorgeschlagen hätte. Ein gemeinsames Beratungsgespräch beim Anwalt hätte ich aber schon erwartet. Beim Ehevertrag geht es doch nicht darum, nach einer evtl. Scheidung den anderen möglichst nichts abgeben zu müssen. Es gibt viele Situationen, bei denen ein Ehevertrag nützlich sein kann und ganz oft ist er auch für die Versorgung einer Ehefrau und Mutter nützlich.
     
    25.02.2012 #6
  7. SineNomine
    Beiträge:
    548
    Likes:
    0
    AW: Ehevertrag - eine Option für Sie?

    @Taube54:

    Soweit die Theorie. In der Praxis kann eine Sache, ein Oldtimer oder ein Haus beispielsweise, an Wert gewonnen haben, im Zweifel so stark, dass derjenige Partner. dessen Eigentum diese Sache ist den Zugewinn nicht auszuzahlen vermag. Jetzt stelle man sich dazu einen typischen Rosenkrieg vor und schon ist der schöne, in unendlich vielen Stunden selbst hergerichtete Oldtimer futsch.

    Natürlich. Es sollte darum gehen Regelungen zu treffen, die zu den konkreten Lebensumständen des Paares passen. Wenn die gesetzlichen Regelungen das hergeben, gut. Wenn nicht, dann muss eben ein Ehevertrag her. Und der ist dann mitnichten unromatischer als die gesetzliche "Standardregelung".
     
    25.02.2012 #7