Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. wind
    Beiträge:
    46
    Likes:
    2
    AW: Ein Gedicht

    Ja, Ja, der Wind!
    Keiner weiß so richtig wo er herkommt,
    keiner weiß wann er kommt,
    aber jeder merkt irgendwann wenn er da war!

    Manchmal streicht er dir sanft und warm über die Haut,
    aber manchmal läßt er dich auch vor Kälte erzittern,
    verbreitet Grauen und Schrecken, zerstört das, was dir lieb und teuer ist,
    fegt es hinweg, bis dir nichts mehr bleibt als der Schatten einer Erinnerung!

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Vielen Dank für die Grüße und auch dir einen Gruß zurück!

    Wenn Du lange genug wartest und nicht krampfhaft danach suchst, vieleicht findest Du dann ja diesen Augenblick, auf den Du jeden Morgen so gespannt warst und den Du beschrieben hast! Ich würde es dir gönnen! Wahrscheinlich ist er an einem Ort, wo Du ihn nicht vermuten würdest!?
     
    09.12.2012 #76
  2. Mathilda
    Beiträge:
    109
    Likes:
    2
    AW: Ein Gedicht

    Aus dem Buch "Bilden Sie mal einen Satz mit..."

    Seite 77....mit "Luftmatratze":

    "Ich kannte keine Frau wie diese:
    Ma' warse zahm wie eine Katze,
    ma' wurdse teufelswild, ma' schriese,
    ma' gingse inne Luftmatratze."

    Und? ....... ;-)
     
    11.12.2012 #77
  3. akamausi
    Beiträge:
    145
    Likes:
    2
    AW: Ein Gedicht

    Vielleicht war es ein Engel

    Gelegentlich
    so ab und an
    werden meine Pläne
    durchkreuzt
    wird meine Welt
    auf den Kopf gestellt
    ist nichts mehr so
    wie es einmal war

    dann möchte ich
    ja sagen können
    voller Angst
    voller Ungewissheit
    ohne zu wissen
    was auf mich zukommt

    aber doch
    ja
    sagen

    Andrea Schwarz
     
    21.12.2012 #78
  4. sunshine007
    Beiträge:
    4
    Likes:
    3
    AW: Ein Gedicht

    Hallo akamausi.

    " Was es ist"
    Dankeschön. Sehr schönes Gedicht.
     
    26.12.2012 #79
    mino65 gefällt das.
  5. sunshine007
    Beiträge:
    4
    Likes:
    3
    AW: Ein Gedicht

    Hallo iceage!

    "Haustürklingel und Mädchenbusen"

    Sehr lustig. :)
     
    26.12.2012 #80
  6. sunshine007
    Beiträge:
    4
    Likes:
    3
    AW: Ein Gedicht

    Hallo Kiss-slowly!

    "Die Liebe und der Wahnsinn"

    Ja, das erklärt Vieles. :)
     
    26.12.2012 #81
    mino65 gefällt das.
  7. sunshine007
    Beiträge:
    4
    Likes:
    3
    AW: Ein Gedicht

    "Die Zeit, die wir für eine Sache verwenden,
    ist der Maßstab unserer Liebe zu ihr."

    (unbekannt)
     
    26.12.2012 #82
    mino65 gefällt das.
  8. Musica
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    AW: Ein Gedicht

    Wie sagte doch der Fuchs zum kleinen Prinzen: " Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."

    Nun dann- ein Hoch auf die zwischenmenschlichen Beziehungen ;-)
     
    28.12.2012 #83
  9. nuit
    Beiträge:
    878
    Likes:
    76
    AW: Ein Gedicht

    Verführer

    Gewartet habe ich vor vielen Türen,
    In manches Mädchenohr mein Lied gesungen,
    Viel schöne Frauen sucht ich zu verführen,
    Bei der und jener ist es mir gelungen.
    Und immer, wenn ein Mund sich mir ergab,
    Und immer, wenn die Gier Erfüllung fand,
    Sank eine selige Phantasie ins Grab,
    Hielt ich nur Fleisch in der enttäuschten Hand.
    Der Kuß, um den ich innigst mich bemühte,
    Die Nacht, um die ich lang voll Glut geworben,
    Ward endlich mein - und war gebrochene Blüte,
    Der Duft war hin, das Beste war verdorben.
    Von manchem Lager stand ich auf voll Leid,
    Und jede Sättigung ward Überdruß;
    Ich sehnte glühend fort mich vom Genuß
    Nach Traum, nach Sehnsucht und nach Einsamkeit.
    O Fluch, daß kein Besitz mich kann beglücken,
    Daß jede Wirklichkeit den Traum vernichtet,
    Den ich von ihr im Werben mir gedichtet
    Und der so selig klang, so voll Entzücken!
    Nach neuen Blumen zögernd greift die Hand,
    Zu neuer Werbung stimm ich mein Gedicht ...
    Wehr dich, du schöne Frau, straff dein Gewand!
    Entzücke, quäle - doch erhör mich nicht!

    Hesse


    auch die jäger können unter umständen leiden :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.2012
    29.12.2012 #84
  10. rubinchen
    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    AW: Ein Gedicht

    Einen Menschen zu entdecken,
    das ist sicher nicht minder abenteuerlich
    als eine Fahrt in bisher unbekanntes Land!

    (Leonhard Frank)
     
    29.12.2012 #85
  11. delfin 1988
    Beiträge:
    1.357
    Likes:
    2
    AW: Ein Gedicht

    @Schreiberin

    Ich weiß, Du jodelst noch in Österreichs Bergwelt, aber ich las eben Deine Reime. Sie sind KLASSE! :) Du hast wirklich Talent!
     
    29.12.2012 #86
  12. Schreiberin
    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    272
    AW: Ein Gedicht

    Tut er deinem Herzlein mal weh
    Dann fahr doch einmal in den Schnee
    Flitz an allen vorbei
    Fühl dich ganz vogelfrei
    Vergessen das Herzleid - JUCHHE !!!

    :))))
     
    30.12.2012 #87
  13. natuerlich
    Beiträge:
    0
    Likes:
    0
    AW: Ein Gedicht

    Das Gedicht von Hermann Hesse ist wirklich wunderschön, super Sprache,eben Hermann Hesse, und auch die Aussage ist klar.
    Aber lies doch hierzu mal unter "Singleleben" und da unter "Gib mir Zeit" und du wirst sehen, wie die Meinungen zu dem Thema auseinander gehen.
    Wird Mann/Frau zu lange hingehalten und nicht nur das, dann wird es unglaubwürdig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.01.2013
    02.01.2013 #88
  14. Polly
    Beiträge:
    901
    Likes:
    5
    AW: Ein Gedicht

    "Die Unterschiede zwischen den Ehemännern sind so gering, dass man ruhig den ersten behalten kann."

    Nora Adela Rogers
     
    04.01.2013 #89
    mino65 gefällt das.
  15. Lylessa
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    AW: Ein Gedicht

    Du warst mein Stern
    In dunkler Nacht,
    Meine Sonne
    In ewiger Dunkelheit
    Du warst mein Mut
    In lähmender Angst,
    Meine Kraft
    In hilfloser Schwäche,
    Du warst mein Fels
    In stürmischer Brandung,
    Meine Wärme
    In eisiger Kälte
    Du warst mein Halt
    In freiem Fall,
    Meine Hoffnung
    In tiefster Verzweiflung.
    Du wirst immer einen Platz
    In meinem Herzen haben!
     
    05.01.2013 #90