Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Das ist ein Zitat aus tina*s Beitrag.

    Das würde ich nicht zu behaupten wagen.
     
    24.01.2014 #31
  2. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Nö. Da geh ich nicht freiwillig hin. Weder mit noch ohne Date.
     
    24.01.2014 #32
  3. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    @Schreiberin
    Seh ich wie Du.
     
    24.01.2014 #33
  4. LunaLuna
    Beiträge:
    1.666
    Likes:
    3
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Ich weiß, aber da Du im Beitrag darauf bezug genommen hast, habe ich angenommen, dass Du darunter etwas bestimmtes verstehst. Ich habe auf Deinen Beitrag bezug genommen, also auf Deine Verwendung des Begriffs. Daher habe ich Dich gefragt, was Du darunter verstehst.

    Dann war es vielleicht nur zufällig bei allen Menschen der Fall, mit denen ich Sex hatte.
     
    24.01.2014 #34
  5. Nettmann
    Beiträge:
    1.135
    Likes:
    24
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Hallo MillionenLichter,
    eine echt bittere Geschichte, die dir da widerfahren ist. Bitter vor allem, weil du dich nicht nach deiner vorherigen Enttäuschung ins Schneckenhaus zurückgezogen hast. Ob du da einen Fehler gemacht hast? Ich denke, da wissen wir hier alle zu wenig darüber.
    Mach dir aber keine Gedanken darüber, ob du jetzt noch mehr abnehmen sollst oder nicht. Das war ein, vermutlich noch nicht mal beabsichtigter, Tiefschlag seinerseits, für den er sich hätte entschuldigen sollen.
    Ich habe in einem der vorherigen Beiträge gelesen, dass ein längeres Vermissen von Nähe die "Gefahr" bergen kann, vielleicht zu schnell zu denken, dass es gut sei, miteinander schnell intim zu werden (wurde anders ausgedrückt). Ich finde, das kann durchaus sein, das kann ihm "passiert" sein und/oder dir. Man fühlt plötzlich, wie schön es ist, positiv angenommen zu werden, als Frau (oder als Mann) Objekt sexuellen Verlangens zu sein, nicht nur wegen fachlicher oder sonstiger Fähigkeiten akzeptiert zu sein, eventuell seit langem wieder das Gefühl weicher Knie, feuchter Hände, das Spüren anderer Lippen, Hände zu Erfahren. Da kann man noch so sicher sein, dass man da nicht mehr "schwach" werden wird/will. Peng! Es tut einfach zu gut. Manchmal ist der "psychische" Kater am nächsten Tag groß. Man sucht nach Ursachen, ..., versucht damit klarzukommen, ...
    Dann die Frage, wie gehe ich im Nachhinein mit der Situation, meinem Partner dieser Nacht um. Bleibe ich mit ihm in Kontakt, breche ich aus Angst erklären zu müssen, einen Fehler gemacht zu haben (war es denn einer), oder weil ich festgestellt habe, dass ich eigentlich gar nicht vorher geklärt habe, was ich eigentlich über ihn wissen will, oder, oder ... den Kontakt ab? Werfe ich dem Gegenüber den Ball zu, schiebe ihm die Schuld zu, um mich selbst reinzuwaschen? Mache ich mir vielleicht zum ersten Mal Gedanken darüber, ob für mich die Beziehung wirklich als Daueroption möglich zu sein scheint?
    Ich muss sagen, ich habe das eben selbst erst erlebt, war selbst einen Tag komplett durch den Wind, hab dann etwas Abstand gebraucht, damit ich nicht kopflos wurde und "kalte Füße" bekam.
    Vielleicht wollte dein Kontakt auch "irgendetwas" sagen und ihm ist nichts "Schlaueres" eingefallen, als auf deine Figur abzulenken? Auf jeden Fall hätte er das ja spätestens beim Date feststellen müssen.
    Ich wünsch dir, dass du dieses blöde Erlebnis gut verarbeiten kannst.

    Liebe Grüße

    Nettmann
     
    24.01.2014 #35
  6. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Das kann ich nicht pauschal erklären. Ob und wie es "passt" ist doch ausgesprochen individuell.

    Gut möglich.
    Ich selbst hatte noch nicht übermäßig viele Sexpartner und auch keine, bei denen ich große Diskrepanzen wahrgenommen hätte. Aber ich gehe davon aus, dass es Vorlieben für Sex'praktiken' gibt, die ich einer Person auch bei näherer Bekanntschaft nicht an der Nasenspitze ansehen würde.
     
    24.01.2014 #36
  7. Dreamerin
    Beiträge:
    3.789
    Likes:
    2.536
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Millionenlichter:
    Ich habe den Eindruck, dass dir Selbstwertgefühl fehlt. Du richtest dich sehr schnell nach einem möglichen Partner aus. Du versuchst, alles dafür zu tun, ihm zu gefallen. Ich sehe es ähnlich, wie Schreiberin es beschrieb. Du hast so toll abgenommen! Und bist stolz darauf. Fühlst dich schlanker viel wohler. Dann kommt der Nächste daher und behauptet, wenn du noch zehn Kilo abnehmen würdest, wärest du für ihn die perfekte Partnerin. Erkennst du selbst, was ich meine? Dein Selbstbildnis stimmt nicht mehr. Bist du wirklich mit noch ein paar Kilo weniger eine andere Persönlichkeit? Deine Reaktion ist jetzt, noch mehr abnehmen zu wollen, deinen Körper noch straffer werden zu lassen. Und deine Seele? Die friert dabei!
     
    24.01.2014 #37
  8. Pit Brett
    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    1.652
    Jetzt mach ich Euch mal den Nettmann: Das unterschreib ich.
     
    24.01.2014 #38
  9. AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Den Sex mit 'Kontakten'? ;-)
     
    24.01.2014 #39
  10. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Liebe MillionenLichter!

    Was für eine enttäuschende Erfahrung. Da trifft man jemanden, denkt, dass es gut passt, freut sich darüber, lässt sich fallen... und dann sowas.

    Ich habe auch noch ein paar Gedanken dazu, die ich dir gern mitteilen möchte:

    Ich kann mir vorstellen, dass das ein wichtiger Punkt ist. Ihr habt miteinander geschlafen und er hat gemerkt, dass du dich verliebt hast: Damit geht die Beziehung - gefühlt - in das nächste Stadium und wird verbindlicher.
    Vllt. liegt hier der Hase im Pfeffer? Vllt. ist er gerade, wie auch immer begründet, nicht bereit für Verbindlichkeit und an dieser Stelle ist ihm das bewusst geworden?
    So wie du schreibst, war es davor einfach nur schön und die Frage, wie es weiter geht stand nicht im Raum.

    Dass er als Begründung nun deine Figur vorschiebt finde ich auch eine schwache Leistung. Kann ja sein, dass er sich daran etwas gestört hat - aber scheitert es wirklich daran, wenn sonst alles passt? Zumal er dich ja mehrfach zuvor bekleidet gesehen hat (und ich nehme nicht an, dass du dich in einem Kartoffelsack versteckt hast)? Kann ich mir schwer vorstellen, dass ein Mann Ü40 derart oberflächlich ist.

    Ich würde sagen: Da hat er`s sich leicht gemacht.

    Ja. Sagt sich zwar jetzt so leicht, aber:
    Nimm`s nicht persönlich.

    Nimm ab, wenn du das sowieso vorhattest oder für dich willst, aber nicht für diesen Mann. Ich denke auch, wenn du Kleidergröße 36 tragen würdest, hätte er einen anderen "Grund" gefunden.
     
    24.01.2014 #40
  11. Pit Brett
    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    1.652
    Wo steht's drunter? Was Dreamerin geschrieben hat natürlich.
     
    24.01.2014 #41
  12. schlumpfine
    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Liebe Fragestellerin.
    Mir fehlen die Worte. WIE BITTE? Er ist ein netter? Inwiefern? weil er dir sagt, dass ihr vielleicht zusammenkommen könntet, wenn du abnimmst?
    Unter "nett" versteh ich etwas anderes. Und ich fasse es einfach nicht, dass du allen ernstes daran denkst, weiter abzunehmen, damit du "attraktiver" wirst. Nein nein. Tu das nicht. Nicht aus diesen Gründen. Ein Mann, der so etwas äußert, ist aus dem 19. Jahrhundert. Oder aus dem 18. Jedenfalls nicht von dieser (ich gebe zu meiner) Welt. Ich habe so etwas noch nie gehört. 5 kg mehr oder weniger machen aus dir keinen anderen Menschen. Aus ihm im übrigen auch nicht. !!!!!!!!!!!!
     
    24.01.2014 #42
  13. AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    So gesehen, keine Frage.
     
    25.01.2014 #43
  14. AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    Solche oder andere Argumente nach einer gemeinsamen Nacht ins Feld zu führen, die dem Gegenüber das Gefühl geben, schuld zu sein, ist unterste Schublade. Es gibt immer diejenige Variante, bei der die Beteiligten das Gesicht wahren können.

    @MillionenLichter. Ich würde dir wünschen, dass sich deine Selbstzweifel in Wut verwandeln. Anstatt ihm zu schreiben, lass doch deine Gefühle bei ihm persönlich, face2face, aus.
     
    25.01.2014 #44
  15. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Enttäuschung - Vertrauen in mich

    DAs hört sich nicht gut an, das ist bedauerlich, daß es so gekommen ist. Und so wie du es schreibst, verhält der Typ sich eher übel. Für dich interessant könnte natürlich sein zu schauen, wie etwas bei dir ankommt. Also wenn ich dich richtig verstehe, hast du ihm ja direkt die Vorlage gegeben. Zuerst mit der Frage nach der Sexleistung, dann der mit dem Körper. Das sind Punkte, bei denen du vielleicht sehr sensibel bist. Und er ist dann drauf eingegangen. Gut möglich, daß du ihm gegenüber selbst vorgebracht hast, du wollest abenehmen. Und seine Äußerungen bezüglich Bodyworking sich darauf bezogen, er gewissermaßen mit dir zusammen überlegt, was du da tun könntest. Das wäre dann so ein Kommunikationsmißverständnis. Du erhoffst dir vielleicht, wenn du ihm erzählst, daß du mit deinem Volumen nicht zufrieden bist, daß er widerspricht und sagt, da wäre doch alles ok und super. Und er tut das aber nicht, sondern stößt mit dir ins selbe Horn.
    Der Spruch mit dem Zusammenkommen, wenn abgenommen, hört sich gräßlich an. Aber auch da kommt es natürlich auf die Gesprächssituation an. Ob ihr da in einem Problemgespräch wegen deines Gewichtes gewesen seid und er dann das so als "lustigen" Spruch gebracht hat, um die Sache ein bißchen von der Schwere abzubringen und das Gespräch zu beenden ... - Da gibts viele Möglichkeiten. Wir wissen nur, wie es bei dir angekommen ist. Da du das Thema gewissermaßen heraufbeschwörst, könnte es für dich interessant sein zu schauen, welche Wege du da bahnst, und was zu "hören" du besonders anfällig bist.
     
    25.01.2014 #45