Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Alison
    Beiträge:
    338
    Likes:
    299

    Erstes Treffen. Wann?! Brieffreundschaf-zone?

    Ich bekomme normalerweise 1-3 neue Zuschriften pro Tag und ab und zu sind auch wirklich interessante Männer dabei, die ich sehr gerne kennenlernen würde. Ich merke gleich anhand seines Profils und seiner ersten Nachricht, ob sich ein Kontakt lohnt. Bisher lag ich immer richtig und wir tauschten lange (wirklich sehr lange!) Mails hin und her, merkten, dass wir uns auf Anhieb super verstehen und gleiche Interessen haben. Daher beschränke ich den schriftlichen Kontakt auch auf maximal 3 Personen gleichzeitig. Solche Mails sind sehr zeitintensiv und ich will mich auf jeden einzelnen besser konzentrieren.

    So.

    Und nun sehe ich mich wieder und wieder mit folgender Situation konfrontiert:

    Spätestens nach der 6. tollen Mail bzw. nach einer Woche des schreibens, möchte ich das Gespräch persönlich fortführen. Diese Männer sind Ende 20 bis Mitte 30. Er hat mich angeschrieben. Er hat meine Fotos gesehen. Er bemüht sich in jeder Mail, geht auf mich ein, stellt Fragen, erzählt von sich, sein Interesse flacht nicht ab, im Gegenteil. Die Mails werden nicht kürzer. Er antwortet immer schnell. So sehr ich mich auch auf jede neue Mail von ihm freue, warum fragt er nicht nach einem Treffen? Kein Bedarf? Zu viele andere Kontakte? Nach 2 Wochen verliere ich die Lust, weil ich einem Profil/Foto schreibe und immer noch keine Ahnung habe wer dahinter steckt. Ich antworte 1x statt 3x am Tag. Neuer interessanter Kontakt taucht auf. Eine Woche später, er fragt immer noch nicht nach Treffen. Ich konzentriere mich mehr auf den neuen Kontakt. Noch eine Woche später verläuft alter Kontakt im Sande bzw. ich habe das Interesse verloren und er versteht nicht warum. Repeat. Ein "Teufelskreis". Auf meinem Profil steht, dass ich langes schreiben nicht mag und die Person lieber persönnlich kennenlerne.

    Ja, ich könnte selbst nach einem Treffen fragen.
    Aber ich bin zu schüchtern. Zu schüchtern um nach einem Treffen zu fragen aber mutig genug das Gespräch persönlich fortzuführen. Absurd. Ich weiß. :D

    Wünscht ihr euch mindestens 1-2 Monate Schriftverkehr bevor ihr euch verabredet? o_O

    Danke für euren Rat! :)
     
    24.01.2018 #1
  2. tigersleep
    Beiträge:
    1.202
    Likes:
    1.771
    Nein, ich habe da keinen festen Zeitraum, den ich mindestens schreibe. Mit einigen habe ich einen Monat oder so geschrieben, mit anderen weniger als eine Woche. Wenn ich das Gefühl hatte, es ist genug Interesse und Grundlage auf beiden Seiten da, dann habe ich nach einem Treffen gefragt.

    Du könntest als Kompromiss ja versuchen, erst einmal zu telefonieren - wenn du dazu nicht zu schüchtern bist. Ich finde Telefonate vor einem Date eigentlich sehr schön, da weiß man ungefähr wie der andere klingt und kann schon mal prüfen, wie gut man sich miteinander unterhalten kann, wenn es eben nicht asynchron ist wie beim Schreiben. Am Ende des Telefonats kannst du immer noch fragen, ob ihr das Gespräch bei einem Kaffee fortsetzen wollt.
     
    24.01.2018 #2
    Alison gefällt das.
  3. elbtexterin
    Beiträge:
    1.293
    Likes:
    2.332
    hm.....du könntest ja versuchen, indirekt vorzufühlen, ob er dich treffen möchte. man muss ja nicht frontal vorpreschen und direkt fragen. sondern du könntest z.b. eine bemerkung in richtung "man könnte ja mal..." fallenlassen oder ein restaurant erwähnen, das "du schon immer mal testen wolltest"....so in der art ;-)

    vielleicht klappt es ja und dein gegenüber traut sich zu fragen.

    stehe übrigens nicht auf endlos schreiben. aber auch nicht auf das bedrängen, doch mal zu telefonieren. viele männer meinen ja, dass zwei, drei kurze nachrichten reichen, um sofort zum hörer zu greifen. finde ich halt nicht und wenn ich das diplomatisch rüberbringe, werde ich auch schon mal verabschiedet. aber dann waren es eh nicht die richtigen für mich ;-)
     
    24.01.2018 #3
    Alison gefällt das.
  4. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.608
    Komfortzone verlassen. Ist evtl erstmal ungemütlich. Nutzt aber nix.
    Ansonsten halt weiter auf ausgetretenen Pfaden rumlatschen.

    Bitte.
     
    24.01.2018 #4
    Joshua_R, Ulla und Alison gefällt das.
  5. Schneefrau
    Beiträge:
    205
    Likes:
    477
    Schön, dass du selbst den Widerspruch siehst :p

    Meine Erfahrung deckt sich mit deinen - ich schätze, wir sind auch im selben Alter.
    Was mir bei diesen Männern, mit denen solch ein intensiver Austausch stattfindet (toll, dass es sie gibt!), aufgefallen ist, ist, dass sie wirklich sehr auf mich eingehen. Also, was ich schreibe und auch zwischen den Zeilen zu erahnen ist. Dementsprechend könnte ich mir vorstellen, dass sie "übertriebene" Rücksicht auf mich zu nehmen versuchen, indem sie mir alle Zeit der Welt lassen, um mich nicht zu verschrecken.
    Es ist ein langsames aneinander Herantasten, was mir sehr gefällt.
    Bei mir war es bisher so, dass dann aber irgendwann doch die Frage nach einem Telefonat kam - was ich super fand.
    Wenn das nicht geschah, wurde ich offensiver und fragte selbst danach.
    Weil ich, ebenso wie du, wenig Sinn darin sehe, ewig hin- und herzuschreiben, um dann vielleicht beim ersten Treffen zu merken, dass es so gar nicht passt im persönlichen Miteinander.
    Also fürchte ich, du musst über deinen Schatten springen à la "selbst ist die Frau!" und wenn dich ein Mann tatsächlich interessiert einfach mal nachfragen. Kannst ja auch Andeutungen machen, wenn dir das leichter fällt.
    Oder du findest dich damit ab, dass es mit diesen Männern eben nicht weitergeht.
    Wäre mir zu schade, weil "meine Männer", mit denen es so läuft, für mich schon viel Potential mitbringen und ich deswegen unbedingt herausfinden möchte, wie weit wir kommen.

    Kann natürlich auch sein, dass sie kein wirkliches Interesse haben oder zu viele Eisen im Feuer...aber das würde für mich wenig Sinn ergeben, da sie sich ja auch viel Zeit nehmen müssen für die ganzen langen Mails.
    Deswegen halte ich meine erste Hypothese für plausibler.

    Also @Alison sei mutig, denn vielleicht versteckt sich hinter einem deiner Brieffreunde die ganz große Liebe! ;)
     
    24.01.2018 #5
    Alison gefällt das.
  6. Ronzheimer
    Beiträge:
    517
    Likes:
    577
    Oder aber sie sind selbst zu schüchtern, nach einem Date zu fragen und warten, ob da evtl. ein Signal der Frau kommt.

    Kommt nix, also so lange weiterschreiben, bis die Sache dann versandet.

    Ist halt irgendwie blöd, wenn jeder auf den ersten Schritt des anderen wartet.
     
    24.01.2018 #6
    Synergie, Ulla und Alison gefällt das.
  7. rac

    rac

    Beiträge:
    210
    Likes:
    251
    Ich bin 35 und wenn ich das auf deinem Profil sehen würde und beidseitiges Interesse/Austausch in den Nachrichten besteht, würde ich aus dem Kontext einfach ein Date mit passender Location vorschlagen. Schließlich möchte ich ja die Frau, die sich hinter dem Profil verbirgt näher kennen lernen ;)
     
    24.01.2018 #7
    Alison gefällt das.
  8. Alison
    Beiträge:
    338
    Likes:
    299
    Telefonieren macht mich leider immer extrem nervös. Beim Treffen bin ich wesentlich entspannter, da ich seine Mimik sehen kann. Wenn man sich schriftlich schon so dermaßen gut versteht, dann wird das doch mindestens ein netter Abend, auch wenn daraus dann doch nicht mehr wird. Ich meine anstatt 30-40 Minuten an einer langen, möglichst eloquenten und gut durchdachten Mail zu sitzen, könnte man doch auch mal in lockerer Atmosphäre eine Stunde was trinken gehen. Dann hat man sich wenigstens mal live gesehen und auch gehört.
    Wenn mir sein Profil gefällt, würde ich ihn sogar auch sofort ohne schreiben treffen. (Paar mal gemacht, war immer super. Wurde leider nichts.) Warum nicht. Das ist dann wie offline dating. Nur gleich meine Nummer raus rücken und telefonieren...ungern. Im schlimmsten Fall habe ich plötzlich jeden Morgen "Guten Morgen, na gut geschlafen?" auf dem Handy und keine unterhaltsame Mail mehr. :D Dann doch lieber die langen Mails. Vorerst. :rolleyes: Ich habe das Gefühl, ich würde bedrängend rüber kommen, wenn ich nach 1 Woche schreiben nach einem Treffen fragen würde. Andeutungen habe ich schon so viele gemacht, dass ich mir gar nicht mehr sicher bin, ob es ihm an sozialer Kompetenz mangelt oder ob er einfach (noch) nicht möchte. o_O Das führt zu noch mehr Zweifel, ob ich ihn nicht endlich fragen sollte. :D Vielleicht schreibt er einfach sehr vielen und will sich erstmal nicht mit mir treffen. Oder er hat schon 3 Dates vereinbart vor mir. Wer weiß. Solche soll es auch geben, die jeden Feierabend vor dem PC mit Nachrichten verfassen verbringen. Ich nehme keinesfall an, dass er nur mir so langen Mails schreibt.

    Ich muss wohl einfach mutiger sein. Da habt ihr Recht. Es ist leichter gesagt als getan aber vielleicht schaffe ich es ja noch. Ich bin ehrlich gesagt etwas altmodisch in der Hinsicht und mir fällt es schwer den ersten Schritt zu machen und mir vorzustellen, dass ich ihn damit nicht abtörne.
     
    24.01.2018 #8
  9. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.194
    Wow...ich glaube, so eine lange Mail habe ich hier noch nie geschrieben. Würde mich auch eher abschrecken, wenn mir jemand einen halben Roman schreibt.

    Dann schreibe etwas von einer Veranstaltung in deiner Nähe, zu der du unglaublich gerne hingehen würdest, für die dir aber noch jemand fehlt der mitkommt. Oder bau ihm irgendeine andere Brücke ;)
     
    25.01.2018 #9
    Synergie und Alison gefällt das.
  10. Alison
    Beiträge:
    338
    Likes:
    299
    Mich schrecken lange Mails auch ab. Am liebsten habe ich es kurz und prägnant. Und dann trifft man sich und lernt sich im realen kennen. Jedoch sind manche Mails so interessant, das artet dann richtig aus. Wie wenn man sich für eine halbe Stunde im Café verabredet und schlussendlich 5 Stunden verflogen sind.

    Gute Idee! Nun hat aber tatsächlich einer gefragt. :D Oje, ich hoffe er hat diesen Thread nicht gelesen. :rolleyes:
     
    25.01.2018 #10
  11. rac

    rac

    Beiträge:
    210
    Likes:
    251
    Ich wars nicht ;)
     
    25.01.2018 #11
  12. Stinchen
    Beiträge:
    20
    Likes:
    8
    Hallo,

    also eine gewisse Zeit Schreiben finde ich schon wichtig, aber ich würde das nicht auf eine exakte Zeitspanne eingrenzen wollen. Und wenn es ganz gut passt warum denn nicht erst mal telefonieren?
    hab ich bisher schon so gemacht, erst eine Weile geschrieben jetzt drei Mal telefoniert und werden uns demnächst auch treffen.

    Ich würde auch sagen: Raus aus der Komfortzone und werde selber aktiv! Vielleicht denkt ER ja auch, wenn er zu schnell/zu früh nach Telefonieren oder Date fragt verschreckt Dich das...kleg los, mehr als nein sagen kann er nicht. Dann weisst Du wo Du dran bist. Besser als das jeder Kontakt dann irgendwann im Sand verläuft, da wird ja dann nie was draus!
     
    26.01.2018 #12
    Alison gefällt das.
  13. Menno
    Beiträge:
    2.460
    Likes:
    1.726
    Du bist beim telefonieren nervös, brauchst mehr als ne halbe Stunde für ne Nachricht ... Ich wäre ein Schelm, wenn ich jetzt denken würde ... :)

    Die Zeit und die Zeichenanzahl müssen nicht unbedingt im Verhältnis stehen ... ;)
     
    26.01.2018 #13
    silvi69 gefällt das.
  14. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.077
    Likes:
    919
    du kannst davon ausgehen, daß ein Mann, der immer nur schreibt und schreibt und schreibt und nicht nach einem Date fragt, die Realität scheut. Es ist nicht deine Aufgabe nach einem Date zu fragen, wenn der Mann nichts anleiert. Ganz viele suchen nur Zeitvertreib oder brieffreundinnen. 3 lange mails am Tag finde ich sowieso viel zuviel. da kommt man ja zu sonst nichts mehr.
     
    26.01.2018 #14
    Ulla und Alison gefällt das.
  15. Alison
    Beiträge:
    338
    Likes:
    299
    Wie meinst du das? Ich verstehe nicht ganz.
     
    26.01.2018 #15