Beiträge
2
Likes
0
  • #1

Feder

Ich habe hier vor einigen Wochen einen Mann kennegelernt, den ich sehr sympathisch finde. Leider verstehe ich sein Verhalten überhaupt nicht. Wir haben einen sehr intensiven Mailkontakt., den wir beide als etwas ganz Besonderes empfunden haben. Wir haben uns getroffen und sind nach dem 3. Date im Bett gelandet. Er stellte dann klar, dass das keine Beziehung sei, was für mich ohnehin klar war. Er schrieb mir dann, dass er im letzten Jahr zweimal überraschend verlassen worden war und er nicht wolle, dass einer von uns verletzt wird. Da ich noch nicht sehr lange verwitwet bin, bin ich für eine richtige Beziehung gar nicht bereit. Wir einigten uns auf Freundschaft und erotische Beziehung. Er sagte, dass für ihn Sex sehr wichtig sei. Soweit war für mich alles klar. Er ist sehr fürsorglich und fragt immer, wie es mir geht, bietet Hilfe an und interessiert sich für mein Leben und meine Vergangenheit, insbesondere für meinen verstorbenen Mann. Immer, wenn ich ihm etwas Persönliches über mich z.B. per Mail schreibe, antwortet er sofort. Wenn ich sexuelle Andeutungen mache, ignoriert er sie oder antwortet nicht. Ich verstehe das nicht, da wir doch eine Sexbeziehung haben und ihm Sex sehr wichtig ist. Ist es falsch in einer fast ausschließlich erotischen Beziehung über Sex zu sprechen? Ich möchte ihn als Freund nicht verlieren und bin ziemlich verwirrt.
 
Beiträge
482
Likes
209
  • #2
Liebe Feder,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Ich glaube, sie beide empfinden eigentlich mehr füreinander, als sie sich aktuell eingestehen und leben. Die Vernunft sagt Ihnen, dass Sie noch nicht bereit für eine neue Partnerschaft sind. Ein wichtiges Gefühl, auf das man auch hören sollte. Er scheint in der Vergangenheit verletzt worden zu sein und wird versuchen, zu große emotionale Nähe zunächst noch fernzuhalten. Ihre Vereinbarung, das Bett zu teilen und eine Freundschaft zu führen, soll beide schützen. Ich glaube, auf Dauer wird das von der einen oder anderen Seite nicht mehr funktionieren, der Übergang zu einer "echten Beziehung" ist fließend. Entweder, es wird einem von beiden zu viel, oder einer vermisst etwas.

Sein Interesse an Ihrer Person scheint ja sehr groß zu sein, möglicherweise hat er nun doch Schwierigkeiten, körperliche Nähe zuzulassen. Die Gefahr, dann erneut verletzt/verlassen zu werden bekommt dadurch natürlich noch mehr Gewicht.

Haben Sie ihn schon mal darauf angesprochen, warum er Ihren sexuellen Andeutungen aus dem Wege geht? Was spricht für Sie möglicherweise dagegen, ihn damit zu konfrontieren? Nur so können Sie letztlich Klarheit erreichen und entscheiden, ob eine Fortführung der Verbindung realistisch ist.

Alles Gute und herzliche Grüße,
Markus Ernst
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #3
Vielleicht findet er sexuelle Andeutungen per Mail nicht gut. Ich persönlich finde so etwas auch nicht schön. Habe aber pesönlich davon nicht so viel Ahnung, weil ich eine feste PS gesucht hatte, und keine Sexbeziehung. An deiner Stelle, würde ich ihn daraufhin ansprechen. Es bringt dir nichts, darüber zu grübeln. Eine Lösung dafür wirst du alleine nicht finden. Nur er kann dir deine Frage beantworten. Vielleicht möchte er so viel von deinem ehem. Partner wissen, um herauszufinden, ob er ihm ähnelt, und du zu ihm passen würdest. Er kommt nur nicht aus sich heraus, und kann es dir so sagen. Wie gesagt, eine ordentliche Kommunikation ist das A und O einer Partnerschaft. Lass es nicht zu, dass ihr euch irgendwie verrennt. Redet offen und ehrlich miteinander. Das ist die halbe "Miete". Viel Glück!
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #4
PS: Welche Frage für mich noch wichtig wäre. Du scheinst ja vom Schreibstil eine gebildete Frau zu sein, und er ist es sicherlich dann auch. Er hat im vorigen Jahr zwei Trennungen verkraften müssen. Was ich wichtig finden würde, wäre die Frage warum. Jede Frau, die sich von einem Mann trennt, der gebildet ist, hat ihren Grund dafür. Vielleicht liegt darin der "Schlüssel". Also über alles sprechen, und wenn möglich nicht in einem Raum sondern in der Natur. Da fällt das Reden leichter.
 
Beiträge
1.118
Likes
236
  • #5
Zitat von ENIT:
PS: Welche Frage für mich noch wichtig wäre. Du scheinst ja vom Schreibstil eine gebildete Frau zu sein, und er ist es sicherlich dann auch. Er hat im vorigen Jahr zwei Trennungen verkraften müssen. Was ich wichtig finden würde, wäre die Frage warum. Jede Frau, die sich von einem Mann trennt, der gebildet ist, hat ihren Grund dafür. Vielleicht liegt darin der "Schlüssel". Also über alles sprechen, und wenn möglich nicht in einem Raum sondern in der Natur. Da fällt das Reden leichter.
Gibt es nicht immer einen Grund für eine Trennung - egal was für ein Bildungsstand "herrscht"?
Verstehe das nicht so wirklich, Enit...
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #6
Zitat von Blanche:
Gibt es nicht immer einen Grund für eine Trennung - egal was für ein Bildungsstand "herrscht"?
Verstehe das nicht so wirklich, Enit...
Ich wollte, dass was ich denke, nicht so richtig wirklich schreiben. Kann und möchte das nicht so anbringen, da ich da wahrscheinlich falsch "liege". Kann es dir jetzt nicht so erklären, sorry.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #7
Liebe Enit, du hast recht, wir sind beide einigermaßen gebildet. Mir ist zwar gar nicht klar, woraus du das schließt, aber es stimmt. Ja, die Trennungsgründe kenne ich ja nur von ihm: Beim ersten Mal hat sie wohl eigentlich keine Beziehung gewollt; bei der zweiten Trennung hat sich die Frau einfach nicht mehr gekümmert. Er kennt da also den Grund nicht. Inzwischen hat sich die Sache so entwickelt, dass er - für den Sex so wichtig ist - sich völlig zurückhält und mir stattdessen Geschenke macht und hilft, wo er kann. Ich habe also eine Affäre ohne Sex. Was ist denn das? Vielleicht findet er mich im Bett so schlecht? Aber warum gibt er sich dann solche Mühe? Macht sich gut zurecht, versucht (bis auf Sex) meine Wünsche zu erfüllen? Ich würde sonst sagen, er sei impotent. Da ich aber mit ihm bereits geschlafen habe, scheidet das aus. Was will er? Ich blicke wirklich nicht durch. Ich habe ihm Freundschaft + angeboten, bis wir beide einen Partner haben. Ist für ihn nicht akzeptabel. Also er will keine Beziehung, keine Affäre, keine Freundschaft und will mich trotzdem? Kapier ich nicht. Bin für jede Meinung dankbar.
 
Beiträge
302
Likes
26
  • #8
Bei solchen Geschichten weiß ich, warum es hier schwierig bis unmöglich ist, jemanden wirklich zu "finden". Wie kann man sich, beidseitig, auf solche Gerschichten einlassen ? Und wie viele solcher "Geschichten" gibt es hier ? Ist das eigentlich nicht die völlig falsche Plattform für sowas ? Und da wird seitens Parship noch drauf geantwortet. Ehrlich, außer virtuelles Kopfschütteln fällt mir da nichts mehr ein.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #9
Hi Feder,
wir können so lange philosophieren, wie wir wollen, die Antwort kennt nur er. Ihr müsst miteinander sprechen. Jeder vertritt sicherlich eine andere Auffassung. Frage ihn einmal ganz spontan, ob er deinen Mann kannte. Es soll ja auch Männer und Frauen geben, die mit beiden Geschlechtern verkehren.
Das er vielleicht ein Mensch ist, der nur Sex haben kann, wenn er eine Beziehung eingegangen ist, so etwas gibt es auch. Ich bin auch so ein Typ. Ich würde keine Freundschaft + Sex eingehen, da es mir bloß weh tun würde. Denn wenn ich liebe, dann liebe ich. So ist eben jeder/jede anders.
Sprich einfach offen und ehrlich mit ihm. Ihr seit doch befreundet, und somit kann man auch über alles reden.
 
Beiträge
35
Likes
0
  • #10
Ihr hattet nur ein einziges Mal Sex?
Kann es eventuell sein, dass er ggfs.- nach seiner letzten Beziehung noch auf das Ergebnis einer ärztlichen Untersuchung wartet und ihm das eine Mal nur die Emotionen mitgerissen haben?
 
Beiträge
8.080
Likes
7.863
  • #11
Zitat von Feder:
Ich habe ihm Freundschaft + angeboten, bis wir beide einen Partner haben. Ist für ihn nicht akzeptabel. Also er will keine Beziehung, keine Affäre, keine Freundschaft und will mich trotzdem? Kapier ich nicht.
Hier hilft wohl nur MITEINANDER REDEN!

Offensichtlich ist er ja stark interessiert an Dir. Ob Eure anfängliche Vereinbarung mit Freundschaft + für ihn noch ausreichend ist, darf doch eher bezweifelt werden.

Vielleicht hält er sich mit den körperlichen Aktivitäten aus Selbstschutz zurück, damit er sich nicht noch mehr in Dich verliebt. Und versucht andererseits, Dich für sich zu gewinnen - für eine Partnerschaft.

Die Variante Freundschaft plus, bis ich einen Partner habe, ist meist keine Dauergeschichte. Einer verliebt sich doch mehr als der andere und dann fangen die Probleme an....
 
Beiträge
1
Likes
1
  • #12
Zitat von 0815User:
Bei solchen Geschichten weiß ich, warum es hier schwierig bis unmöglich ist, jemanden wirklich zu "finden". Wie kann man sich, beidseitig, auf solche Gerschichten einlassen ? Und wie viele solcher "Geschichten" gibt es hier ? Ist das eigentlich nicht die völlig falsche Plattform für sowas ? Und da wird seitens Parship noch drauf geantwortet. Ehrlich, außer virtuelles Kopfschütteln fällt mir da nichts mehr ein.
Seh ich genauso. Ich habe mich bei parship angemeldet, gerade weil ich davon ausgegangen bin, dass hier hauptsächlich nach ehrlich gemeinten, "festen" Beziehungen gesucht wird. Für solche lockeren Affären sollte man vielleicht andere Plattformen benutzen, dann hätte man (Frau) hier mehr Chancen auf eine feste Beziehung.
 
G

Gast

  • #14
Hallo Feder,

eigentlich suchst Du doch etwas anderes, oder? Ich kenne den Mann nicht und darf eigentlich keine Meinung zum Verhalten liefern. Das wenige was Du schilderst unterstreicht nicht seine komplette Facette. Ich wage aber dennoch eine Vermutung bezüglich Verhalten. Wenn er, wie Du schreibst, plötzlich verlassen wurde, dann hat er Verlustängste entwickelt und ist nicht bereit die Verantwortung einer Beziehung einzugehen. So lebt er lieber auf Sparflamme mit Dir in einer A-la-Carte Beziehung. Alles kann - nichts muss. Die sexuelle Seite in einer solchen Konstellation auszuleben bedeutet nicht zwingend einen Dirty Talk. Schreiben und machen sind unterschiedliche Welten.

Frage Dich daher einmal ganz bewusst: Ist es wirklich das, was du willst?

LG
Vizee