Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Pit Brett
    Beiträge:
    2.788
    Likes:
    1.649
    jetzt, wo Du es schreibst: Möglich. Aber eindeutig nicht eindeutig, sonst wäre ich von alleine drauf gekommen.
     
    29.04.2016 #106
  2. Mohnblume
    Beiträge:
    3.572
    Likes:
    945
    Wenn du die post´s davor liest, doch eher eindeutig. Dochdochdochdochdoch :))

    Pit, schön dich zu lesen. Kommst du denn zum Treffen in Dortmund ? Würde mich freuen !
     
    29.04.2016 #107
  3. hmm

    hmm

    Beiträge:
    928
    Likes:
    49

    Ironie! Wenn auch nicht völlig abwegig;-)
     
    29.04.2016 #108
  4. Yvette
    Beiträge:
    1.923
    Likes:
    86
    Update: Dein Kommentar hängt bei mir ausgedruckt in Schriftgröße 30 vor meiner Nase am Schreibtisch; ich habe mich schon ein wenig erholt :)
     
    30.04.2016 #109
  5. Woyzeck für den war doch alles ganz klar, der hat sich doch sogar mit dem Deckblatt den po abgewischt. Ich glaube ja seine Unsicherheit war nur ein Spiel, um Reaktionen zu provozieren :)
     
    01.05.2016 #110
  6. GLÜCKLICH
    Beiträge:
    378
    Likes:
    7
    warum ziehst Du Dir diesen Schuh an ? Was ist daran diskriminierend ? Ich kann nicht jedem Menschen gefallen und mir gefällt nicht jedermann (und schon gar nicht jeder Mann !). Das ist das Problem mit Fotos, außer ein bißchen Optik kommt da nichts rüber.
    Vielleicht für die Zukunft: solche Fragen bitte nicht stellen, m.E. zeugen sie von mangelndem Selbstbewußtsein, oder sie zeigen eine gewisse Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen ? Kopf hoch!
     
    01.05.2016 #111
  7. Yvette
    Beiträge:
    1.923
    Likes:
    86
    Ich möchte das kaum kommentieren, denn das wird hier wieder die "anderen" auf den Plan rufen - dieser Mann war extrem körperbetont, sehr rituell in seinem täglichen Lebensablauf ... sehr diszipliniert .. mich haben viele Dinge angespochen - wir hatten einen sehr intensiven, schönen Kontakt vorher, er kommt zudem aus meiner Heimat, das hat mich zusätzlich angezogen ... er meinte in unserem persönlichen Gespräch zunächst, dass er seinen Drei-Tage-Bart behalten wolle und sich auch nicht in eine Anzug stecken lasse und es auch so beibehalte, wie seit 40 Jahren, keine Uhr zu tragen ... es waren alles Projektionen aus seiner alten Beziehung oder seinem Leben. Ich wollte nichts davon, ich fand ihn so cool wie er war, mit Harley, Tätowierungen, Rottweiler, Haus, Hof, Kindern, VfB-Jahreskarte, Spinning fast jeden Tag (und das fand ich strange, denn ich habe nur einmal in meinem Fitnessclub Leuten dabei zugesehen) - er war oder ist nur innerlich ein kleiner Rebell gewesen in meinen Augen, hat die ganze Orga in die Hand genommen, wollte sich auch verlieben - ich war aber eben nicht mehr, als ne "gute Gesprächspartnerin" - ich habe gemerkt, dass es nicht gehen kann - wirklich nicht. Er sucht ne Dame, die genau in sein Muster passt. Er hat es ja sogar probiert, muss ich ihm zugute halten, denn die Sympa war durch die klasse Gespräche da, wir haben ja jeden Tag telefoniert. Doch, ich wollte wissen, warum es nicht geht - rein gefühlsmäßig - was hier unterstellt wurde ist auch nicht geschehen - ich bin attraktiv, ohne Zweifel, ja, ein wenig "mehr", das stimmt schon und ich habe mir die Kommentare auch so zu Herzen genommen, dass ich jetzt denke, ok, wenn es wirklich die 10 Kilo sind, sollte ich die loswerden, es sind ja nicht 30 Kilo oder so. Mich hat diese Aussage von ihm sehr getroffen, weil er mit Hund, seinem ritualisierten Alltag auch nicht Mr. Wonderboy ist, mit ihm müsste man - oder sagen wir ich - viele Kompromisse machen, definitiv. Es gibt hier ja den anderen thread "runter mit den Anforderungen" - ich ging runter, sicher, Tiere, ok, aber das hat ja auch Konsequenzen für Urlaub, und, und, und ... hat er ja selber auch gesagt, dass es ihm schwerfällt. Er hat mir einfach wahnsinnig gut gefallen, ich war schon ein wenig verliebt - wir hätten nach dem Kaffeetrinken am Samstag beide wieder abreisen müssen ... dass er es nicht tat, machte mir Hoffnung, dass ich es nicht tat, ihm vielleicht auch - am Montag drauf kam per Mail das "aus" von ihm, mit der Bitte, dass wir weiter telefonieren sollten usw. - aber das ging doch nicht für mich ... bin keine Kumpeline ... also Abbruch von allem, mein Wunsch und so ist es jetzt und so bleibt es auch - muss dennoch Wunden lecken .. es hat nichts damit zu tun, dass ich nicht selbstbewusst oder so wäre, es hat mich angegriffen, weil ich mich in ein Phantom verliebt hatte (was auch mein Problem ist, sicher). Ich habe jetzt eine Bitte an alle die sich hier beteiligen, bitte nicht mehr meinen Text nach Gutdünken zerpflücken und kommentieren, danke!
     
    01.05.2016 #112
  8. Na, wenn es davon zeugt, dann zeugt eben davon. Der "Richtige" wäre womöglich einer, der auch dann bleibt, wenn eine Äußerung von einem zeugt und nicht stattdessen was vormachen muß.
     
    02.05.2016 #113

  9. So unsicher war der nicht. Es sind vor allem die anderen, die unsicher sind. Der Hauptmann, der Doktor, der Tambourmajor, "seine" Marie.
    Deswegen philosophieren sie auch immer so viel und betreiben ein krude Form von Wissenschaft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2016
    02.05.2016 #114
  10. Und Büchner war auch zu intelligent, um für jemanden Partei zu ergreifen, auch wenn er seine Figuren nicht diskreditiert; ein guter Autor macht das auch nicht. Scherenschnittartig sind sie zwar schon, aber auf eine sehr vertrackte ambivalente Art. Nicht umsonst ist der angesehenste deutsche Dramatikerpreis der Georg-Büchner-Preis. Bemerkenswert, dass er so eine hohe Güte in so jungen Jahren erreichte. Vielleicht wusste er teilweise auch nicht, wie gut das Stück ist. So jungvollendet.
     
    02.05.2016 #115
  11. Wasweißich
    Beiträge:
    624
    Likes:
    134
    Hallo TE,
    wie hattest Du dir denn weiteres vorgestellt?
    Ein Date in einem Ort auf halber Strecke hört sich jetzt nicht soo nah an.


    Hätte ich doch fast überlesen. ;-)


    LG
    Wasweißich


    Dümmer geht's nimmer!
     
    03.05.2016 #116
  12. Yvette
    Beiträge:
    1.923
    Likes:
    86
    Er hätte kein Problem mit ner Wochenendbeziehung gehabt und ich erstmal auch nicht - kenne ich schon, ist ok.

    Es geht mir von Tag zu Tag ein wenig besser, aber ich habe schon noch die Trauer in mir, dass es nicht geklappt hat - mit oder ohne Woyzek :) Ich hatte mich wohl in die Vorstellung verliebt. Für mich wäre das mit dem Hund nichts gewesen. Also gegen so ein Hündchen ist vielleicht nichts einzuwenden, hatte ich auch schon in meiner Ehe. Der Hund wollte nie Gassi gehen, fand Autofahren super und ansonsten war es auch ein liebes, pflegeleichtes Tier. Insofern war ich ja auch bereit, mit dieser Anforderung "runter" zu gehen (Also jemanden ohne Hund zu wollen). Es ist aber eine Anforderung und die gemachte Erfahrung diesbezüglich, oder das, was daraus hätte werden können, wäre nichts für mich gewesen. Da hätte ich mich schon sehr, sehr anpassen müssen. Also insofern hat Chiller7 sehr Recht mit seinem Kommentar.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.05.2016
    03.05.2016 #117
  13. Die Illusion wäre sich vorgemacht zu haben, die eigentlich sauren Trauben seien süß
     
    03.05.2016 #118
  14. Yvette
    Beiträge:
    1.923
    Likes:
    86
    Ja, die Frage ist, ob jede von den Trauben süß schmecken muss ...
     
    03.05.2016 #119
  15. Da erkenn ich parallelen zum echten Leben :D.

    @Yvette mich persönlich als Mann schlägt es in die Flucht, wenn Frauen schon so weit in die Zukunft planen und sich Gedanken über den Urlaub machen, wenn sie beim ersten date erfahren, dass ich ne Katze habe. Ich weiss Frauen tun so was und sie meinen es auch nicht böse, wenn das aber gewisse Formen annimmt, hat das für mich was Manisches und Unentspanntes.
     
    04.05.2016 #120