Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. IMHO
    Beiträge:
    10.271
    Likes:
    8.568
    Hallo Victor,

    was konkret tut dir leid? Sorry, habe ich nicht verstanden.

    Ich kann nachvollziehen, dass du keine Partnerin möchtest, die sämtliche deiner Interessensgebiete lediglich "streift". Aber denkbar wäre doch, dass sie in einem oder zwei Aspekten relativ genau deine Interessen "matcht" und lediglich in einigen anderen Punkten "inkompatibel" erscheint.

    Die Frage ist doch: In wieweit bin ich bereit Zugeständnisse zu machen, mein bisheriges Leben zu ändern, anders zu gestalten, mich vielleicht selber neu zu orientieren auf Interessensfelder, die mir mein neuer Partner nahe bringt?

    Wenn ich an dieser Stelle nicht fähig oder willens bin, mich auch nur einen Millimeter zu bewegen, dann bin ich exakt bei der Suche, die hier oft genannt, aber im RL unmöglich ist:
    Die nach Mr. oder Mrs. Perfect.

    Was wiederum zum Motto der SB passt, dass über Matchingpunkte der ideale Partner gefunden werden könne.

    Das Leben spielt anders................
     
    15.05.2015 #46
  2. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    Ein gewisses Maß an Leidensbereitschaft und ein gehöriges Maß an Fertigkeiten im Umgang mit Leiden scheinen mir Bedingung von Beziehungsfähigkeit zu sein.
    Wer dem anderen verspricht, er werde nie leiden, ist entweder ein Depp oder ein Betrüger.
    Und paßt damit dann eben verdammt gut zu jemanden, der sich selbst geschworen hat, nie wieder zu leiden.
    Vom Ausgang ist dann in Forenthreads zu lesen.
     
    15.05.2015 #47
  3. Amen.

    Ich entscheide, wann ich leide, oder nicht. Ich entscheide mich, aus einer Situation die mir Leiden schafft, zu gehen. Und das hat nichts mit Beziehung zu tun, das ist ein Motto was man sich zum Lebenszweck machen kann. Die Zeiten in der wir in Beziehungen gefangen sind, bis "das der Tod uns scheidet " sind schon lange vorbei. Zu sagen: Leiden und Leidensbereitschaft gehören zu einer Beziehung: Sei mit bitte nicht böse: aber dieses Mal nehme ich kein Blatt vor den Mund: Was für ein Schwachsinn!
     
    15.05.2015 #48
  4. Pit Brett
    Beiträge:
    2.860
    Likes:
    1.767
    Ich hätte es interessanter gefunden, wenn erläutert hättest, warum Heike unrecht haben könnte. Es scheint mir nämlich fernzuliegen. So beförderst Du eines meiner Vorurteile: Ich neige dazu. Dich für jemanden zu halten, für den eine Beziehung ein «Projekt» ist. Eine Art utilitaristischer Ansatz -- ein «Projekt» wie bei vielen heutzutage ein Kind.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2015
    15.05.2015 #49
  5. Wie du so schön schreibst: Vorurteil. Ja, da kann ich dir recht geben, das hast du.

    Ansonsten kannst du mich halten für das was du willst. Die Freiheit gebe ich dir gerne.
     
    15.05.2015 #50
  6. Victor
    Beiträge:
    464
    Likes:
    274
    Zwischen "Mrs Perfect" und Mrs "Völlig unpassend" gibt es eine Zwischenstufe die im RL sehr häufig vertreten ist. Auch muss ich Dir sagen, dass es nicht sein kann, dass jeglicher Effort von meiner Seite aus kommt. Oder ich die gesamte Anpassungsarbeit übernehme.

    Toll ein ander machts läuft nicht in meinem Team. Das ist ein Anspruch, der mir eindeutig zusteht.
     
    15.05.2015 #51
  7. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    Dann ist ja alles bestens. Demnach leidest du also nicht. Oder wenn du leidest, dann leidest du, weil du das frei so entschieden hast, etwa weil du einen Lustgewinn hast. Also alles easy. Dein Jammern macht dir dann also auch Spaß. Ich freu mich mit dir darüber!

    Wenn du dein Potantial an Auffassung damit vollständig ausgereizt hast, gibts doch keinen Grund, dir böse zu sein. Du zeigst halt einfach nur, was von dir zu erwarten ist. Und das hab ich ja, du erinnerst dich, schon bei deinem ersten Satz gemerkt. Darüber freu ich mich doch auch.
     
    15.05.2015 #52
    Blanche und fafner gefällt das.
  8. Ich glaub ich kotz' gleich….. so viel Arroganz und masslose Selbstüberschätzung kann ja kein Mensch verkraften.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2015
    15.05.2015 #53
  9. Howlith
    Beiträge:
    2.024
    Likes:
    562
    Äh ... sorry, hilf mir mal, aber woran genau glaubst Du das erkannt zu haben ...
     
    15.05.2015 #54
  10. Pit Brett
    Beiträge:
    2.860
    Likes:
    1.767
    Erkannt? Dann hätte ich nicht Vorurteil geschrieben, Howie. Es war zunächst ein schwer fassbarer Gesamteindruck aus den bisherigen Posts, aber nun kam auch noch «Ich entscheide, wann ich leide, oder nicht. Ich entscheide mich, aus einer Situation die mir Leiden schafft, zu gehen.» Das lese ich als egozentrisches Programm fern jeder Empathie. Mir ist schon klar, dass Fleur-De-Lis damit nicht gesagt hat, wenn sie leide, sei aber Sense -- sondern dass sie entscheiden will, wie lange und wie viel sie leidet. Dennoch spüre ich da eine innere Haltung, die dem emotonalen Mitschwingen (egal mit wem) im Wege steht. Es wirkt auf mich sachlich, zu sachlich ... viel zu sachlich. Eben wie jemand, der nicht zulässt, sondern sich vornimmt ...
     
    15.05.2015 #55
    Blanche gefällt das.
  11. Howlith
    Beiträge:
    2.024
    Likes:
    562
    Ok, ich klinke mich hier noch mal ein ... Moment mal ... *denk nach* ...
     
    15.05.2015 #56
  12. Howlith
    Beiträge:
    2.024
    Likes:
    562
    Erstaunlich. Auf mich wirkt das ja ganz anders. Und auf keinen Fall sachlich. Mein erster Gedanke war ... äh ... "bockig". So das verbale Äquivalent zu mit-dem-Fuß-auf den-Boden-stampfen ... und auch widersprüchlich. Zuerst (1) ICH entscheide ... dann aber (2) einer SITUATION, die mir Leiden schafft ... also ist es doch nicht so, dass sie alleine entscheidet, wann (warum) sie leidet ... und: sie versucht ja nicht, die Situation die zum Leiden führt irgendwie zu ändern oder sich der Situation zu stellen. Sie geht einfach. Ob damit auch das Leiden verschwindet, weiß ich nicht. Eher aber nicht ... oder es kommt mit der nächsten Situation eben wieder.

    Oder da sind Situationen gemeint, die als nicht änderbar wahrgenommen werden ... warum dann an diesen leiden?

    Deshalb wirkt es auf mich eben auch nicht sachlich, sondern eher im Gegenteil ... vielleicht soll es sachlich-kontrolliert rüberkommen, ja. Aber das kommt zumindest bei mir nicht so an. Deshalb verstehe ja auch Deinen "Projekt-Gedanken" nicht ... bei Projekt denke ich an Projekt-Management ... an Planung und Kontrolle ...

    Spannend zu sehen, wie unterschiedlich wir das wahrnehmen ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2015
    15.05.2015 #57
    Blanche gefällt das.
  13. Pit Brett
    Beiträge:
    2.860
    Likes:
    1.767
    So weit sind wir da gar nicht auseinander. Mit «Projekt» unterstelle ich nämlich nicht Planung und Management (wo zu man die von Heike und der Theorie geforderte Leidensfähigkeit gut gebrauchen könnte), sondern dass es aufgegeben wird, wenn es zu scheitern droht oder wenigstens lästig wird.
     
    15.05.2015 #58
  14. Wow! ……….. Wer glaubst du zu sein, so etwas über mich zu schreiben? Du hast nicht die geringste Ahnung über mich, aber auch nicht die geringste. Und wenn du dennoch glaubst dass du sie hast, kann ich dich in keiner Weise ernst nehmen.
     
    15.05.2015 #59
  15. 0815User_gelöscht
    Beiträge:
    302
    Likes:
    26
    Hmmm, warum reagierst du so ? "Wer glaubst du zu sein" , das klingt so wie "was weißt du schon über mich" von Mercedes. Ich meine, ihr stellt hier Gedanken online in einem Forum, die stehen dann halt zur Diskussion.
    Da muss man dann auch damit leben, das darüber kontrovers diskutiert wird. Und Heike (oder auch Pit) scheint zumindest nicht im diplomatischen Dienst beschäftigt zu sein, ein Grund, warum ich immer mehr für sie entflamme. Vielleicht aber auch nur bis zu dem Punkt, wo sie mich mal mit Genuß zerlegt. Aber nochmal zurück zum Anfang: Warum reagierst du so ? Sei souveräner. Denke nach, ob irgendwo nicht auch etwas Wahrheit in dem steckt, was hier geschrieben wird. Daraus kann man ja vielleicht auch was für sich mitnehmen. Menschen, die einem nach dem Mund reden, sollte man in einem Forum nicht erwarten. Es sei denn, es ist ein Helene-Fischer Fan Forum.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2015
    15.05.2015 #60