Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mohnblume
    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    669
    Na, hast du dich wieder getraut. :)

    Ich finde auch, dass es viele alltägliche Situationen gibt, in denen Menschen flirten können. Flirten ist doch Kommunikation pur. Freundlich auf Mitrmenschen zugehen. In Bahn und Bus, beim Einkaufen, im Strassencafe, beim Mittagstisch, im Sportstudio, in der Nachbarschaft.............................Man muss doch flirten nicht so hoch hängen, ein kurzer Schnack macht es doch auch erst mal,ein Lächeln, ein Blick in die Augen.......................................

    Tja, Klassikkonzerte sind so eine Sache. Ich liebe da ja Konzerte unter freiem Himmel, die sind ein bischen lockerer.

    Ps. Kommst du denn jetzt zum Forumstreffen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2016
    28.06.2016 #16
  2. Goldfinger
    Beiträge:
    505
    Likes:
    66
    Während der Vorstellung geht nix, deshalb sitzt man ja im Saal. Aber es gibt doch Pausen und zumindest hierzulande wird nach Konzerten oft zu einem Glas mit dem Orchester eingeladen. Letzte Woche wurde ich dabei von einer Frau gemustert und als Sie dann an mir vorbeiging, habe ich ihr ein Kompliment für das schöne Abendkleid gemacht. Wir haben dann etwas Small Talk gemacht, doch sie hatte zwei Freundinnen dabei und ich einen Kumpel, deren schamloses Grinsen jegliche weitere verbale Annäherung verhindert haben ;-)
     
    28.06.2016 #17
  3. Was war denn an dem "Abendkleid" so hübsch? Die Frau oder das Kleid?
     
    29.06.2016 #18
  4. vivi
    Beiträge:
    2.403
    Likes:
    667
    Ist das eine Frage der Hofdame* oder des Hofnarr's*? ;-)

    Bei deiner "*Erklärung" musste ich lachen, super! :)))
     
    29.06.2016 #19
  5. Frau M
    Beiträge:
    2.155
    Likes:
    633
    Hi Marlene, schön, das Du hier wieder schreibst.
    Das flirten schein eine wichtige Angelegenheit zu sein. Ich habe mich heute dabei erwischt. Hm, so fängt es an, mit kleinen Komplimenten,
    positiver Energie, spontan. Warum gibt es eigentlich keine " Liebesversicherung"? Manche Menschen sind besonders begabt, Liebe zu
    zeigen, andere tun das nicht so . Ich finde diesen Punkt sehr spannend. Man macht sich verletzlich.
     
    29.06.2016 #20
  6. Victor
    Beiträge:
    366
    Likes:
    189
    Dogi

    Am Besten, Du fängst ganz klein an und probierst es mit harmlosen Dingen wie "guten Tag" oder "wie geht es Dir" die Du wirklich jeder Frau sagen kannst und beobachtes mal die Reaktion, bist Du ein Gefühl dafür entwickelst und mutiger wirst.

    Das mag jetzt lachhaft wirken, aber ich finde diese Grossmäuler mit übersteigertem Ego wesentlich peinlicher und vor allem wirkt das nicht bei allen Zielgruppen. Lieber klein anfangen und sich hocharbeiten als mit grossspurigen Sprüchen vielleicht genau die Frau verjagen, die man eigentlich sucht.

    Auch solltest Du andere Beweggründe finden, Dich einer Frau zu nähern, als die Partnersuche selber. Solange das Dein oberstes Ziel ist, hast Du eine ziellose Verhaltesnweise, das keinerlei Bezug zu einem Ort, einer Tätigkeit oder einer Menschengruppe hat. Du wirkst dann wie ein Fremdkörper.

    Wenn Du es irgendwie hinkriegst, dass eine Freundin nur noch zweite Priorität hat, wird alles viel einfacher. Am Besten geht das mit einer spannenden Tätigkeit, die Dir Spass macht und Dich mit anderen Menschen verbindet. Was würdest Du gerne mal ausprobieren, unabhängig davon wie unrealistisch es ist?

    Es ist ein verdammt steiniger Weg, aber je länger man ihn geht, desto einfacher wirds. Und glaub ja nicht, dass die Leute, die alle Nase lang einen anderen Partner finden das irgendwie besser machen oder weniger Probleme hätten. Die biegen nur häufiger falsch ab und sind nicht wirklich weiter.

    Ich hoffe, das sind zur Abwechslung mal brauchbare Tipps.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.07.2016
    01.07.2016 #21
  7. DerDogi
    Beiträge:
    410
    Likes:
    26
    Oh ja, sind tatsächlich brauchbar :)

    Trotzdem werd ich beim Lesen des Threads das Gefühl nicht los, dass man als Frau nur duch die Gegend zu lächeln braucht, und schon wird man angesprochen, bekommt Komplimente etc. Jetzt entsteht bei mir aur der anderen Seite der Eindruck, man müsste als Mann jetzt darauf warten bis auf der Staße, in einem Konzert oder wo auch immer ich "angeflirtet" (angelächelt oder so) werde, und dann bin ich dran, und darf sie ansprechen. Selbst dieses vielversprechende "wie geht es dir" setzt vorraus, dass ich zum einen die Frau duzen darf, und zum anderen, dass mich das mich das als wild-fremder nichts angeht... dachte ich.

    Stimmt schon, das ansprechen mit dem Ziel sie kennen zu lernen, mit dem Ziel zusammen zu kommen, mit dem Ziel ein Haus ein Kind und ein Baum abzuhaken ist ja eh schon falsch gedacht.

    Aber selbst beim flirten mit dem Ziel sich danach einfach ein bisschen besser zu fühlen hab ich das Bedürfnis nicht übergriffig zu werden. Könnte das das Problem sein?
     
    01.07.2016 #22
  8. Hallo Victor, das hast Du echt toll beschrieben, vorallem das mit dem Fremdkörper! :)
    @DerDogi, Du brauchst nicht zu warten, versuche selber mal anzulächeln, in die Augen schauen, mit erhobenem Kopf, nicht geknickt und schleichend an der Hauswand entlang sich bewegend. Erst mal das versuchen, das ist nicht übergriffig und Dir kann nichts passieren.
     
    01.07.2016 #23
    DerDogi gefällt das.
  9. Victor
    Beiträge:
    366
    Likes:
    189
    Nein, so flirten die Frauen umso lieber mit Dir. Du findest auf diese Art heraus, was die Frauen an Dir schätzen und was Du an Ihnen schätzt und so verbessert sich Dein Umgang mit der Zeit. Irgendwann wirst Du einer Frau begegenen, die Dir von Anfang besonders erscheint und Du einfach wissen musst, ob es Ihr auch so geht.

    Ach ja, wenn Du die Frauen bei der Partnersuche beneidest, dann solltest Du mal mit ein paar alleinstehenden Frauen reden. Man hat immer nur das Gefühl, als ob es alle anderen einfacher haben, aber in Tat und Wahrheit ist es für alle gleichermassen schwierig und kommt nie von heute auf morgen.
     
    01.07.2016 #24
  10. Günther
    Beiträge:
    30
    Likes:
    5
    Glaubst du nicht, dass die Frauen auf den Ritter in schimmernder Rüstung warten ?

    Ich konnte mir vor kurzen anhören
    "Du bist so ein netter, lieber, toller und aufmerksamer Mann, und auch ich werde dich und dein schreiben vermissen. Auch ich muss die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft aufgeben und brauche Zeit dies zu verarbeiten. Vielleicht warte ich auch nur zu sehr auf den Mr. Right"

    Ganz ehrlich. Als betroffener bekomm ich leichte Übelkeit, wenn ich das Geschriebene in den Gedanken wiederhole.

    Wenn man so stur auf den Prinzen wartet, wird man vielleicht als alte Jungfer übrig bleiben.
     
    01.07.2016 #25
  11. Wird ja immer geschrieben hier, daß es vor allem auf die Art und Weise der Absage ankommt. Glaub ich ja nicht. Und fühle mich auch durch dieses Beispiel bestätigt: durchaus nette Art und Weise der Absage. Und erzeugt dennoch Übelkeit.

    Günther, ich wette, dir begegnen ab und zu auch Frauen, die an dir interessiert sind.
    Problem: du bist an ihnen nicht interessiert.
    Bedeutet das, daß du stur auf die Prinzessin wartest?
     
    01.07.2016 #26
  12. DerDogi
    Beiträge:
    410
    Likes:
    26
    Ich kenne diesen Spruch gut genaug, und bekomme auch jedesmal Fußpilz, wenn ich das höre.
    Ich kenne auch die Hilflosigkeit die man empfindet, wenn man anscheinend ja nichts falsch gemacht hat.

    Aber ich versuche mich mich jetzt mal in die Frau reinzuverstzen (betonung auf "versuchen"). Wenn ich eine neue Frau kennenlerne und alles passt ist gut u.s.w. dann kommt der Dealbreaker - sagen wir ... sie steht nicht auf Herr der Ringe, und dann geht eine Beziehung überhaupt nicht für mich klar (Ich hab jetzt ein extra dummes Beispiel gewählt, weil der konkrete Grund für meine Überlegung keine Rolle spielt). Oder sagen wir sie hat beim Schreiben und Telefonieren einen guten Eindruck gemacht, aber dann stellt sich irgendwann heraus, dass die unglaublich stinkt.... irgendwas halt.

    Dann würde ich doch auch sagen "du bist schon toll, aber eine Beziehung geht leider nicht" ... soweit kann es auch ein Mann nachvollziehen.

    Jetzt stell ich mir vor, dass es bei Frauen auch solche Dealbreaker gibt, die aber nicht so leicht zu formulieren und so schnell zu überprüfen sind wie die der Männer. Ihr zu unterstellen, dass sie auf den Prinzen wartet mit diesem negativen Beigeschmack, ist vielleicht schon richtig, aber dann muss man einräumen, dass Männer das auch tun wenn sie (um bei meinem Beispiel zu bleiben) auf eine nicht-stinkende Frau warten. Und wenn alle Frauen stinken sollten, dann werd ich ja auch allein bleiben, aber dann ist es halt so.

    Jetzt mal weg von dem blöden Beispiel:
    Gewisse "Ansprüche" hat jeder Mensch, und ich setz das deswegen in Anführungszeichen, weil es nicht darum gehen muss, dass du als Mann "zu schlecht" für sie bist, sondern leider nur eben anders als einer, der für sie in Frage kommt. Es muss ja nicht eine einzige Eigenschaft sein, sondern das Gesamtpaket, das "irgenwie nicht passt". Nachdem ja Frauen oft genug betonen, das Aussehen sei ihnen nicht so wichtig sei, müssen es halt andere (u.U. weniger greifbare) Merkmale sein, die nicht passen.

    ...tut mir trotzdem leid, dass das dir passiert ist!!!
     
    01.07.2016 #27
  13. Günther
    Beiträge:
    30
    Likes:
    5
    Du hast ja recht. Es ist für keinen leicht. Für den, der der Buh-Mann sein muss und der andere dem das Herz gebrochen wird. Da ich langsam gaga im Hirn werde, da mich die kleinste Kleinigkeit zum Schluchtzen bringt, versucht man es mit Wut.
    Und ich weiss ja, dass sie eine ganz liebe Person ist, sonst hätt ich ja jetzt das Problem nicht ;)

    Aber dann ist das Aus nach dem ersten Date und nicht 1 1/2 Monate täglich schreiben und einige Treffen mit küssen und kuscheln usw.....
    Die Signale am Anfang waren auf Beziehung. Mich würde ehrlich gesagt schon interessieren was nicht gepasst hat.
    Langsam sollte ich mich wieder einkriegen, da es jetzt doch ein Monat her ist.

    Aber eigentlich ist das Thema hier Flirten.......
    Wollte nicht vom Thema abkommen -> Sorry :(

    LG
    Günther
     
    01.07.2016 #28
  14. Victor
    Beiträge:
    366
    Likes:
    189
    Ich glaube, sie warten auf jemand, dem genau die Person gefällt, die sie ausmacht und sie unabhängig von allen Stärken und Schwächen nehmen würde.
     
    01.07.2016 #29
  15. Some42
    Beiträge:
    98
    Likes:
    10
    Das Problem kann ich gut nachvollziehen... Man liest ständig, dass sich Frauen schon durch Blicke oder unverbindliches Grüßen massiv belästigt fühlen - natürlich nicht alle und auch abhängig von der aktuellen Situation oder ihrer Stimmung - aber wie soll man das im Vorfeld einschätzen können?

    Trotzdem habe ich immer wieder den Eindruck, von einem Mann wird einfach erwartet, dass er das im Vorfeld ohne jeden Zweifel einschätzen kann und niemals den Fehler macht, hinzuschauen oder "Hallo" zu sagen, wenn die Frau nicht möchte. (Ich habe tatsächlich den Eindruck, dass es für Frauen einfacher ist, einen ihr unbekannten Mann anzublicken oder kurz zu grüßen, da ich noch nie von Männern gehört oder gelesen habe, die das gestört hätte, aber es kann natürlich sein, dass mein Bild hier unvollständig ist und das gleiche Problem auch für Frauen besteht.)

    Folge ist, dass man die ganze Zeit mit derart verachtungsvollen Blicken als Antwort gestraft wird, dass man schon froh ist, wenn die Frau einen einfach ignoriert und demonstrativ ihr Desinteresse zur Schau stellt - das tut weniger weh und man hat wenigstens nicht den Eindruck, gerade jemanden völlig unabsichtlich verletzt oder belästigt zu haben.

    Aber ich habe noch überhaupt keinen Ansatz, wie ich herausbekomme, ob mein "Hallo" oder mein Lächeln jetzt akzeptabel wäre, oder ob ich damit schon wieder einer versehentlich auf die Füße trete, obwohl ich das nicht ansatzweise will... :-(
     
    02.07.2016 #30