Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. fornax1316
    Beiträge:
    10
    Likes:
    2

    Frage an die Frauenwelt: Wie möchtet ihr das Mann Kontakt aufnimmt?

    Hallo an euch ich wende mich mit einem für mich seit ein paar Tagen wirklich kniffligen Problem an euch und grüble sehr darüber. Fände es sehr schön wenn ihr mir einen Rat geben könntet.

    Ich stehe vor dem Problem das mir aufgefallen ist das sehr viele, fast alle, Frauen die ich als Partnervorschläge bekomme ein recht dürftiges Profil haben. Es ist fast überall Standard. Nahezu überall wird gerne auf Reisen gegangen, Sport gemacht, Gelesen, Filme geschaut, gekocht, … Aber nirgends in den Profilen steht ein Anhaltspunkt was denn genau dabei am liebsten, schönsten oder sonst wie ist. Und nicht jeder war schon mal im Kongo oder generell Afrika und kann da seinen Aufhänger suchen.

    Schwierig ist auch das die Zitatfunktion nur im seltensten fall genutzt wird um wenigstens zu sagen was Ihr denn genau sucht. Oder wenigsten noch ein kleines bisschen über euch sagt.

    Es gibt nahezu nichts worauf man eingehen kann wenn man euch eine Mail schreibt um den Kontakt herzustellen.

    Ich möchte gerne versuchen keine Standard Mails an alle zu schicken. Möchte etwas mehr über mich erzählen ohne gleich nur Sachen zu schreiben wie:

    „Ich mache dies, ich kann das, mich interessiert jenes, …“

    Das wirkt auf mich persönlich ja schon sehr selbstzentriert. Aber so kann ich wenigstens auf Dinge eingehen die uns scheinbar beide Interessieren. z.B. Erzählen das ich auch gerne Filme schaue, ähnlichen Sport mache oder ja auch ich koche gerne.

    Würde aber auch liebend gerne auf euch eingehen und auch Zeigen das ich wirkliches Interesse habe mit euch in Kontakt zu kommen. Nur wie? In dem ich nur Standard Fragen stelle wie:

    „Du liest gerne, was liest du den zum Beispiel?“ – Ich lese nämlich fast nichts aber mich interessiert es wenn nicht immer die Hobbys und Interessen bei mir und ihr gleich sind.
    „Du Kochst gerne, tust du auch Backen? Ich esse nämlich gerne Kuchen“ – Ok klingt etwas blöd aber genau bei sowas kommt meine Kreativität an ihre Grenzen.

    Es würde mich halt einfach interessieren was für euch den so ausschlaggebend ist, dass ihr auf Mails antwortet. Wie wichtig es ist das Mann an euch Interesse Zeigt und vor allem wie er das tun soll wenn er fast nichts über euch weis.

    Ich verzweifle langsam daran, da ich mir für jedes Anschreiben immer etwas überlege wie und was ich denn schreibe. Sonst könnte ja jeder seinen Standard Text kopieren und einmal an alle Frauen da draußen schicken.

    Freue mich von euch zu lesen und vorab vielen Dank für eure Antworten.

    Grüße
    fornax
     
    23.01.2018 #1
  2. Markus Ernst
    Beiträge:
    395
    Likes:
    88
    Lieber fornax1316,
    ich bin sehr gespannt auf die Beiträge der anderen Teilnehmer hier, insbesondere natürlich der Frauen, will Ihnen auch kurz meine Sicht mitteilen.

    Ein aussagekräftiges Profil ist bei der Online-Partnersuche extrem wichtig. Ganz am Anfang kennen Sie – neben Daten wie Alter, Beruf etc. - lediglich das gemeinsame Matching-Ergebnis und sind deshalb besonders darauf angewiesen, über eine aussagekräftige Selbstdarstellung etwas über die Person zu erfahren. Einigen fällt es nicht leicht, über sich selbst zu schreiben. Wie Sie auch anmerken, will man ja genau über diesen speziellen Menschen etwas erfahren, deshalb ist es wichtig, auch von sich zu schreiben und nicht nur oberflächliche Angaben zu machen.

    Zu Ihrer Frage: irgendetwas wird Sie ja veranlassen, einer bestimmten Person schreiben zu wollen. Evtl. das verschwommene Bild, auf das Sie reagieren, bestimmte Interessen oder vielleicht auch ein bestimmter Aspekt aus dem gemeinsamen Matching-Ergebnis usw. – darauf würde ich kurz eingehen. Gibt es keinen Anknüpfungspunkt und Sie wollen dennoch Kontakt aufnehmen, würde ich dies mit einer kurzen Nachricht tun, in der Sie in 1-2 Sätzen Interesse signalisieren, zu erfahren, was für eine Frau hinter diesem Profil steckt.

    Herzliche Grüße und viel Erfolg,
    Markus Ernst
     
    25.01.2018 #2
  3. Stinchen
    Beiträge:
    20
    Likes:
    8
    Hallo,

    also ich habe mich natürlich bemüht mein Profil ordentlich und kreativ zu gestalten... kann ja leider nicht sehen wie das bei den anderen Damen aussieht.

    Allerdings sehe ich umgekehrt auch viele lieblos-langweilige-belanglose-nichtssagende Profile der Männer. Ehrlich gesagt, so jemanden würde ich nicht anschreiben, sorry. Und schreibt mich so einer an, dann signalisiere ich gleich das ein paar mehr Infos ganz nett wäre da ich seinem Profil ja nichts entnehmen kann. Wenn dann allerdings so eine blödes "ja was willst du denn wissen" zurück kommt bin ich echt angepisst weil ich keine Lust habe einem Mann alles aus der Nase zu ziehen....wir wollen uns doch hier kennen lernen...oder nicht?!

    Ich würde sagen, wenn Du eine Frau mit wenig Profil unbedingt anschreiben willst würde ich, in Ermangelung eines Aufhängers, einfach eine kleine Kurzbeschreibung von Dir einfügen und ggf. einige Fragen zu IHR anfügen... meinetwegen ich war zuletzt im Film XYZ in Kino was hast Du zuletzt gesehen/magst Du Krimis genauso gerne wie ich etc etc...oder das mit dem Kuchen finde ich gar nicht schlecht... du kochst gerne, ich esse liebend gerne Kuchen vielleicht backst Du ja auch?

    Sowas in der Art, ansonsten schwer wenn es sonst nichts zum Anknüpfen gibt.

    LG
     
    25.01.2018 #3
    Sevilla21 gefällt das.
  4. Alison
    Beiträge:
    307
    Likes:
    281
    Manche Menschen haben Schwierigkeiten mit der Selbstdarstellung. Was ich schon in einem anderen Thread erwähnt habe:

    Unausgefüllte Profile auf aktiver Partnersuche habe ich früher nicht verstanden. Ich stellte mir immer vor, die Person dahinter sei genauso leer, nichtssagend und langweilig. Einer Freundin habe ich geholfen sich auf Parship anzumelden. Als sie ihr Profil ausfüllen sollte, fiel ihr auch nach Stunden nichts ein. Damit sie mehr Zuschriften bekommt, habe ich ihr Profil überarbeitet. Ich habe ihre guten Seiten (mir fiel so viel gutes über sie ein!!), Interessen hervorgehoben und das Profil witzig (ihre Situationskomik haut mich ständig um!) gestaltet. Sie war begeistert und hatte schnell sehr viele Zuschriften. Nur leider zog sie damit Männer an, die gar nicht zu ihr gepasst haben. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Lieber ein langweilig ausgefülltes Profil, als ein möglichst perfektes aber verfälschtes Bild von sich zu geben. Man muss nicht der witzigste und schlagfertigste sein, man muss nicht selbstbewusst sein, man muss nicht die höchste Bildung haben, man muss keine speziellen Hobbys haben und sich für alles interessieren. Wichtig ist, man ist glücklich mit sich selbst und hat viel Liebe übrig für den passenden Partner.

    Wie geht man also mit solchen Profile um? Schreiben ist offensichtlich nicht ihre/seine Stärke. Ich empfehle:
    "Hallo, ich bin xy und würde dich gerne kennenlernen. Wenn dir mein Profil zusagt, freue ich mich über eine Nachricht von dir. Gerne können wir uns auch auf ein Kaffee/Eis treffen. Dieses Wochenende Café xyz? Liebe Grüße, xy"
    Und ja, das funktioniert. Ich bin hingegangen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2018
    25.01.2018 #4
  5. Mestalla
    Beiträge:
    324
    Likes:
    258
    Ich komme ungerne klugscheißerisch daher, aber Du könntest Deine Rechtschreibung noch optimieren. Ob man das schön findet oder nicht, viele Frauen und Männer achten darauf, wenn sie angeschrieben werden.
    Falls Du Migrationshintergrund hast, nehme ich meine Anmerkung natürlich zurück.
     
    25.01.2018 #5
  6. Pueppchen
    Beiträge:
    325
    Likes:
    408
    In meinem Profil steht eigentlich alles Wichtige drin: wer bin ich, was mag ich, wen suche ich ;-))

    Ich erwarte bei einem ersten Anschreiben keinen Roman! Ein bis zwei freundlich formulierte Zeilen, die ansatzweise erkennen lassen, dass mein Profil gelesen wurde und eine Anrede, die über ein flapsiges „Hi“ hinausgeht, genügen mir schon als Einstieg.

    Darauf kann man dann eine Kommunikation aufbauen... :)

    Positiv finde ich auch immer, wenn sofort eine Fotofreigabe erfolgt!


    Persönlich glaube ich ja, dass die ganz lieblos und nur rudimentär ausgefüllten Profile -ggf auch noch ohne Foto- (ja, die gibt es zuhauf auch bei Männern! ;-)) ) gar keine „echten“ sind.
    Aber selbst wenn sie das sind ... ich würde sie nicht anschreiben (warum auch, wenn doch sowieso nichts Interessantes drin steht?)
     
    25.01.2018 #6
  7. elbtexterin
    Beiträge:
    431
    Likes:
    659
    oh ja, das finde ich auch immer hochgradig bescheuert, ist aber leider weit verbreitet :eek:

    mein tipp an den TE wäre, dass man die erste nachricht m.e. gar nicht so episch lang schreiben muss. ich habe mir das jedenfalls abgewöhnt und schreibe zunächst eher kurz (aber prägnant), um zu signalisieren: "ich habe einen blick dich geworfen und würde gern mehr erfahren." und wenn die fotofreigabe überstanden ist, dann gern ausführlicher. das kann man ja nett und freundlich formulieren und das geht notfalls auch bei einem eher "langweiligen" profil.

    meist wirken die langen anschreiben auf mich letztlich auch nicht viel origineller als eine kurze nachricht. oft wirken sie sehr schablonenhaft, wie mit checkliste erstellt. motto: "ich muss ja jetzt auf zwei, drei punkte im profil eingehen und irgendwas zu den fotos sagen". das wirkt vielfach seltsam gestelzt und bemüht. dann lieber ein flotter knackiger zweizeiler. kriegt allerdings nicht jeder hin....:)
     
    25.01.2018 #7
  8. Ulla
    Beiträge:
    440
    Likes:
    717
    Absolut! Bei so vielen Fehlern könnte jemand schreiben was er will, ich hätte keine Lust zu antworten.
     
    25.01.2018 #8
    Sevilla21 und MaryLu gefällt das.
  9. Wenn die Optik samt Körpergröße passt, dann gestehe ich etwas toleranter zu sein, was eine Kontaktaufnahme angeht.

    Im Grunde genommen ist es fast egal, ob eine tolle Nachricht daran gekoppelt ist, oder lediglich ein Lächeln.
    Wenn letzteres , dann signalisiere ich durch ein erwidertes Lächeln mein Interesse.
    Darauf sollte dann etwas folgen, was eine Kommunikation , einen Schlagabtausch möglich macht.

    Kommen weitere Nachrichten ohne eine Frage, sodass ich darauf Bezug nehmen kann, dann schläft die Sache schnell ein.
    Also, wenn ich beispielsweise etwas erfrage und darauf nur die Antwort folgt, dann habe ich wenig Lust den Kontakt weiterzuführen.

    Mir persönlich ist nach einem Schriftverkehr auch ein Abschluss wichtig.
    Ein ‚Tschüss‘ oder ,Bis bald‘ oder ‚ Ich wünsche Dir einen schönen Tag‘ , worauf dann ebenfalls ein Abschiedsgruß folgt.

    Leider erlebe ich häufiger, dass es heutzutage vernachlässig wird... auch dann verliere ich schnell mein Interesse, da es für mich ein Zeichen mangelnder Freundlichkeit ist.

    Eine Nachricht, die ein Interesse signalisiert, wird von mir immer beantwortet. Und sei es nur mit einer Absage.

    Schön ist eine direkte Fotofreigabe, da sie vieles erleichtert.
    Selbst eine tolle Unterhaltung führt bei Inkompatibilität der Optik allenfalls zur Bekanntschaft oder Freundschaft.
    Bei mir jedoch nie zur Beziehung.

    Ich habe schon sehr schöne Nachrichten erhalten, die Bezug auf mein Profil nahmen, die lustig, oder interessant oder einfach offen und freundlich waren.
    Passte jedoch die Optik oder Körpergröße nicht, dann erfolgte von mir die Absage.

    So wie oben schon erwähnt, braucht es zur Kontaktaufnahme ( bei mir) kein Roman oder gut durchdachtes Konzept sein.
    Zuviele Rechtschreibfehler würden auch mich abschrecken.

    Interesse signalisieren, Fotofreigabe und Freundlichkeit - damit fährt man mMn nach ganz gut.
    Letztendlich gibt es aber immer Besonderheiten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2018
    26.01.2018 #9
    alphörnli und Jann78 gefällt das.
  10. fornax1316
    Beiträge:
    10
    Likes:
    2
    Danke für eure Anregungen. Irgendwie glaube ich das Ganze etwas verbissen gesehen zu haben. Mal wieder zu viel darüber gegrübelt. Natürlich ist es einfacher auf bestimmte sachen im Profil eingehen zu können. Nichts ist besser als eine Gemeinsamkeit, auf die man sich beziehen kann. Für flotte 2. Zeiler bin ich eher weniger gemacht. Aber ansonsten versuche ich es mal so, wie es vorgeschlagen wurde. Natürlich etwas abgewandelt. Soll ja meinem Ich entsprechen. Aber ja so könnte es funktionieren.

    Die richtige länge der ersten Mail, ist natürlich auch so eine Sache. Denke da werde ich noch etwas Feintuning brauchen. Um nicht zu viel aber auch nicht zu wenig zu schreiben. Neige eher zu langen Texten.

    Tut aber gut zu hören, dass ihr Frauen bei den Männern auch weniger aussagekräftige Profile findet.

    Kurz zu meiner Rechtschreibung:
    Habe keinen Migrationshintergrund. Nur eine Rechtschreibschwäche, die ich nie richtig in den Griff bekommen habe. Leider. Es kostet viel Mühe und Zeit, jeden Text 3-4x zu korrigieren. Ich sehe die Fehler leider nicht. Hier habe ich mir wohl viel zu wenig Mühe gegeben. In meinen Anschreiben sieht das nicht ganz so schlimm aus.
    Denke aber jemanden wegen falscher Groß- und Kleinschreibung oder falschem . und , auszusortieren ist keine gute Idee. Kenne einige Menschen mit Einschränkungen in Sachen Mathe oder Rechtschreibung. Wir alle haben es im Leben zu guten Jobs gebracht und sind dafür in anderen Bereichen besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2018
    26.01.2018 #10
    alphörnli und Pueppchen gefällt das.
  11. Es kann schon sein, dass Du in anderen Dingen besser bist, dennoch erweckt eine Nachricht mit vielen Rechtschreibfehlern leider den Eindruck, dass sich der Absender nicht viel Mühe gegeben hat. Das wäre doch schade.
    Dann ist es doch besser eine kurze Nachricht zu verfassen , die fehlerfrei ist.
    Zudem würde es mich abschrecken, wenn ich gleich in der ersten Kontaktanfrage zuviel Persönliches vom Schreiber lesen würde.
    Das gehört mMn nicht in das erste Anschreiben.
    Wozu auch? Erstmal sollte man schauen, ob überhaupt Interesse da sein könnte, mehr erfahren zu wollen.
    Ich hoffe, Du kannst davon etwas für Dich mitnehmen und wünsche Dir viel Glück und Spaß beim Finden und Gefunden werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2018
    26.01.2018 #11
    alphörnli gefällt das.
  12. Alison
    Beiträge:
    307
    Likes:
    281
    Word. Microsoft Word.
     
    26.01.2018 #12
  13. Ulla
    Beiträge:
    440
    Likes:
    717
    Weißt du, was professionelle Schreiber oft machen? Zuerst schreiben die einen langen Text. Dann streichen sie alles was überflüssig und nichtssagend ist raus. Vielleicht wäre das eine Methode, die dir hilft. Die Kombi aus Rechtschreibschwäche und sehr langen Texten ist nämlich eher unglücklich.

    Das mag frustrieren, aber aussortiert zu werden ist ein Teil des Datingprozesses. JEDER von uns wird permanent aussortiert. Zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu alt, zu jung, falscher Beruf, Faible für Schlagermusik oder Karohemden... Letztlich reicht es, wenn man eine Person findet, mit der es passt. Die anderen dürfen ruhig aussortieren.
     
    26.01.2018 #13
  14. elbtexterin
    Beiträge:
    431
    Likes:
    659
    Eine Idee wäre - allerdings etwas umständlich - den Text erstmal in einem Worddokument zu schreiben und die Rechtschreibüberprüfung einzuschalten. Die kringelt dann an, was fehlerhaft ist.
     
    26.01.2018 #14
    alphörnli und Malina gefällt das.
  15. fornax1316
    Beiträge:
    10
    Likes:
    2
    Ja Word kenne ich. Auch duden.de. Für mich oft sehr hilfreich. Wie gesagt dem 1. Post oben habe ich viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, was die Fehlersuche anging. Fest steht zu 100% werde ich es nie ohne einen Fehler hinbekommen. Aber wer mich deswegen aussiebt, egal!

    Gute Idee! Werde ich versuchen. Ich werde echt üben müssen um das hinzukriegen. Darum war ich auch nie gut darin fremde Frauen direkt anzusprechen. Anmachsprüche waren mir immer zu blöd und was Kurzes und Knackiges ist mir nie wirklich eingefallen. Dachte irgendwie das wäre beim Onlinedating anders. Weil man gleich so viele Infos wie möglich austauschen möchte.
     
    26.01.2018 #15