Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Sandrine78
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0

    Freund verschweigt getrennt lebender Frau meine Existenz

    Hallo,
    ich würde gerne Eure Meinung/Ratschläge zu folgendem hören.
    Ich habe seit ca.1 Jahr eine Affäre mit einem verheirateten Mann.
    Vor ca.3 Monaten zog der Mann bei Frau und Kind aus, allerdings erst als ihn seine Frau auf die Situation ansprach. Die 3 Monate meldete er sich nicht bei seiner Familie, die Frau suchte immer den Kontakt. Seine Frau weiß auch nichts von mir, sie kämpft nach wie vor um ihn und denkt es sei lediglich eine Beziehungspause.
    Ich habe das alles nicht durch ihn erfahren, mir erzählte er die Frau wüßte über mich bescheid.
    Ich habe durchaus den Eindruck daß er mich liebt,wir treten vor seinen Freunden als Paar auf,waren gemeinsam im Urlsub usw.
    Warum sagt er seiner Frau/Kind nicht die Wahrheit?
    Er will sich auch nicht scheiden lassen, aus finsnziellen Gründen.
    Hat diese Beziehung eine Chance?
    Liebe Grüße
     
    17.12.2016 #1
  2. Mentalista
    Beiträge:
    7.643
    Likes:
    1.995
    Nicht schon wieder so eine Fake-Frage, oder?

    Ansonsten, liebe Sandrine, warum gehst du eine Affäre mit einem verheirateten Mann mit Kind überhaupt ein, ist es wirklich eine Affäre, denn ihr tretet vor seinen Freunden als Paar auf? Warum fragst du das Forum? Die Antwort müsste dir doch selber klar sein, oder nicht?

    Im Internet stehen zu Hauf ähnliche Fragen wie deine. Stöbere dort doch einfach rum, du wirst ausreichend Antworten finden.
     
    19.12.2016 #2
  3. Worauf?
     
    19.12.2016 #3
  4. Hallo Sandrine,
    auf welche Situation sprach ihn denn seine Frau an? Wenn Ihr vor den Freunden als Paar auftretet, gemeinsam im Urlaub ward usw., kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass seine Frau bzw. offizielle Frau nicht Bescheid über Euch weiß. Wahrscheinlich hat sie auch die Konsequenz seines Auszuges verlangt, vielleicht mit der Option, er solle sich klar entscheiden. So verlaufen meistens solche Geschichten.
    Wer weiß schon, ob das stimmt, was so erzählt wird.
    Schlecht für Dich ist jedenfalls sein Statement, dass er sich nicht scheiden lassen will.
    Das Einzige, was Dich weiterbringen wird, ist mit ihm offen über Eure Zukunft zu reden. Wenn Du nicht mit ihm darüber reden kannst bzw. denkst, dass er Dir etwas vormacht und eigentlich lieber wieder zurück möchte, dann sieht es nicht gut für Euch aus. Vielleicht kann er ja auch nicht zurück, weil seine Frau ihn rausgeschmissen hat und jetzt wird Dir erzählt, dass sie um ihn kämpft usw. usw.
     
    19.12.2016 #4
  5. Mohnblume
    Beiträge:
    3.285
    Likes:
    540
    Vielleicht scheut er die Auseinandersetzung mit seiner Frau. Wenn man anfängt darüber zu reden, kriegt es so etwas endgültiges. Oder er ist ganz einfach feige und konfliktscheu:
    Ob eure Beziehung eine Chance hat kann dir niemand hier sagen. Das kannst du nur in der Auseinandersetzung mit ihm herausfinden.
     
    19.12.2016 #5
  6. Yvette
    Beiträge:
    1.952
    Likes:
    85
    In jedem Fall kann die Geschichte auch ganz anders sein. Als erste Frau nach einer Beziehung und als erster Mann nach einer Beziehung hat man es schwer. Ist einfach so.
     
    19.12.2016 #6
  7. lisalustig
    Beiträge:
    4.596
    Likes:
    2.609
    @Sandrine, Du hast mit ihm seit einem Jahr ein Verhältnis und Ihr habt nie über die Zukunft gesprochen?
    Findest Du das nicht merkwürdig?

    Wenn Ihr offen als Paar auflauft, dann liegt die Vermutung nahe, dass es so gelaufen ist, wie Marlene schreibt.

    Nicht scheiden lassen können wegen finanzieller Gründe heißt, nicht scheiden lassen wollen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Auch wenn der steinig ist. Du bist und bleibst ansonsten immer außen vor. Und die Ehefrau ist die, die der Ansprechpartner ist, sollte mit ihm etwas gesundheitlich passieren.

    Es läuft offenbar bequemer für ihn in diesem "ich bleibe getrennt" Status. An Dich - Euch - denkt er weniger. Er kann sich jederzeit umdrehen und gehen. Z. B. zurück zu seiner Frau.

    Wenn Du Dein Leben in einer Affäre verbringen möchtest, mach weiter so.
    Ansonsten musst Du über eine Entscheidung nachdenken.
     
    19.12.2016 #7
  8. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Da werd ich jetzt nicht so ganz schlau draus, weil man ist ja unweigerlich immer der / die Erste nach der letzten Beziehung... Wie hast du das denn nun gemeint?
     
    19.12.2016 #8
  9. Yvette
    Beiträge:
    1.952
    Likes:
    85
    Meiner Erfahrung nach ist die erste oder der erste nicht der oder diejenige, mit der der getrennte Partner eine dauerhafte neue Beziehung eingeht - es sei denn, dass man der Grund für das Ausbrechen ist
     
    19.12.2016 #9
  10. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Nach einer Ehe meinst du? Weil was ich meine, ist dass wenn du dich von X trennst und mit Y was anfängst, ist Y die 1. nach X. Wenn du dich dann von Y trennst und was mit Z anfängst, ist Z zwar die 2. nach X, aber unweigerlich wieder die 1. nach Y.... darum wird man ja immer der/die ERste sein.... Weisst du, wie ich meine ? ;-)
     
    19.12.2016 #10
  11. vivi
    Beiträge:
    2.275
    Likes:
    564


    Welche Wahrheit soll er seiner Frau und dem Kind sagen? Deine oder seine?
    Scheinbar besteht für ihn dazu keine Veranlassung.

    Nein.

    Erstaunlich, was man so alles weiß oder glaubt zu wissen oder erfährt oder glaubt erfahren zu haben ohne mit dem Gegenpart über etwas zu reden.
     
    20.12.2016 #11
  12. ich würde keinen Mann wollen, der sich drei Monate nicht bei Frau und Kind meldet. Der Typ ist doch ein Vollversager.
     
    20.12.2016 #12
  13. IMHO
    Beiträge:
    3.065
    Likes:
    1.697
    Mit dem zweiten Satz beantwortest du die Frage des ersten.
     
    23.12.2016 #13