Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Suxxess
    Beiträge:
    812
    Likes:
    140
    Ich frage mich gerade, warum die gut aussehende jüngere Tochter so wenige Zuschriften erhalten hat? Und vermutlich hat sie selbst welche angeschrieben, bei denen sie dann auch keine Nachricht bekommen hat?

    Lebt ihr in einer ländlichen Region? Ansonsten kann ich mich Werther's Erfahrungen anschließen. Der Tipp das du als Mann einfach nur älter werden musst, damit auch Frauen sich für dich interessieren und du dann auswählen kannst, wird einem aktuell wohl auch nicht helfen.

    Da spreche ich ja auch von einem Alter wo die Familiengründung keine Rolle mehr spielt. Und die Basismitglieder können doch einmal Antworten, sprich die praktisch mögliche Antwortquote ist noch schlechter als oben vorgerechnet.

    Aber Kopf hoch, draussen gibt es auch viele interessante Frauen, diese anzusprechen bringt einem wohl mehr als online hunderte Profile anzuquatschen.
     
    15.08.2017 #16
    Saibot und keyvisual gefällt das.
  2. Xeshra
    Beiträge:
    2.894
    Likes:
    717
    Viele Wege führen nach Rom: Bei manchen eher schüchternen Personen welche in Natura nicht gross Frauen/Männer anquatschen und aufreissen sind Partnerbörsen eine brauchbare Zusatzoption. Wenn nur nicht der Preis an die 200 Einheiten (mit vollem Rabatt) pro Halbjahr wäre und je kürzer man die Dauer wählt desto brachial härter wird man zur Kasse gebeten. Diese Abzock-Politik wo ein paar wenige auf Chefetagen so richtig verdienen wollen ist für mich der wahre Kritikpunkt. Ob ich je Premium kaufe steht klar offen. 200 Einheiten für eine handvoll potentielle Kontakte... irgendwo siegt hier doch die Vernunft aber ständig denkt man sich "vielleicht gibts ja eine wahre Chance die man in Natura nicht erhalten hat".

    Klar man muss alles relativieren, sogenannte soziale Menschen geben jedes Wochenende teils hunderte von Geldeinheiten aus für wertlose Drinks irgendwo an einer Bar weil sie dort "Sozialisieren" wollen und Frauen/Männer anquatschen. Da wäre Parship kaum teurer aber der Erfolg ist kaum höher. Die Statistik spricht jedoch eine klare Sprache: Die meisten Leute lernt man auf dem Arbeitsplatz kennen, irgendwie kein Wunder wenn man dort 8h am Tag am "Sozialisieren" ist nebst Werkeln.

    Das Onlinedating steckt aber immer noch in den Kinderschuhen (echt schwierig richtig gute Börsen zu finden) und immer noch zu wenig gesellschaftlich akzeptiert. Es kommen ja auch nur wenige % aller Dating durch Onlinedating zustande soweit ich das beurteilen kann. Es ist jedoch in einem stetigen Wachstum, die Digitalisierung ist noch nicht in ihrer Blütezeit auch wenn man das meinen könnte, das ungenutzte Potential dieser Technologie ist immer noch riesig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2017
    16.08.2017 #17
  3. luckbox
    Beiträge:
    111
    Likes:
    41
    @Xeshra

    Nach meiner Rechnung siehst du ja auch, dass der Preis noch viel weiter fallen könnte/müsste, wenn mehr zahlungsfähige Singles es nutzen würden. In Indien z.B. ist das Online-Dating wegen den Heirats-Arrangements Gang und Gebe.

    Das ist ne lustige aktuelle Story

    http://www.spiegel.de/panorama/just...auch-nicht-fuer-150-000-dollar-a-1162485.html

    Du scheinst auch ein etwas spezieller Fall zu sein soweit ich deine Postings hier lese ;-) Männer können auf diesen Netzwerken nicht nicht Premium Kunden sein und auf Erflog hoffen. Dann lass es lieber wenn es dir nicht 30€ im Monat wert ist.

    Lies mal was ich hier geschrieben habe.

    https://www.parship.de/forum/thema/verschluesselte-private-adressen.8914/page-2

    Mittlerweile muss ich auch eingestehen, dass der Matching-Faktor ne gewisse Aussagekraft hat, Wissenschaftlerinnen matchen in der Kommunikation mit mir als eben solchen deutlich besser als andere. All die Mechanismen hier, auch wenn viele sie wohl als Einschränkung empfinden, sparen mir letztendlich Zeit die Nadel im Nadelhaufen zu suchen. Wär natürlich schön, wesentlich mehr von den ausgerechneten Single-Akademikern würden Parship nutzen. Wieviel Marktpotenzial da ist weiss ich nicht. Viele Akademiker könnten sich das denke ich leisten, aber den meisten ist es nicht mehrere Hundert € im Jahr wert, dann fahren sie dafür lieber in den Urlaub. Mir auch nicht. Ein halbes Jahr probier ich das mal aus, mehr ist es mir auch nicht wert an Zeit und Geld und es eilt nicht bei mir, dass ist auch ein Conclusio, wenn sich jetzt noch 29 Jahre junge Akademikerinnen für mich interessieren muss ich nix überstürzen hier für Familiengründung.
     
    16.08.2017 #18
  4. Kat01
    Beiträge:
    14
    Likes:
    9
    Glaube mir, mein Lieber, die Damen fühlen sich genau so, wenn ich sehe wie wenig Bewegung auf meinem Profil passiert -manchmal so wenig, wie bloss ein Profilbesuch am Tag - dann könnte ich auch sagen, dass die Männer auf Winterdepression warten, um sich auf dem Portal zu trösten...
     
    16.08.2017 #19
    Synergie gefällt das.
  5. luckbox
    Beiträge:
    111
    Likes:
    41
    Ein Profilbesuch/Tag, wieviel drehen sich pro Tag im real life nach dir um?! ;-) Angeblich ist das Verhältnis Männlein:Weiblein hier ja nahe 50:50. In meinem Bundesland krieg ich überhaupt nur unter 200 matches (siehe Rechnung). Da die Minimalvertragslaufzeit 6 Monate ist melden sich also auch nicht viel mehr als max. 400 an im Jahr mit meinem Kriterien, das passt ja ganz gut auf 365 Tage, jeden ein Profilbesuch von jemand anders! ;-)

    Ich finde es gibt vieles zu kritisieren/verbessern an Parship, aber so schlecht wie es teilwese geredet wird ist es nicht, die Werbebotschaften und nummern glaub ich aber auch nicht. Wichtig ist rauszufinden, ob man mit Online-Dating in der Form und als der Typ der man ist kompatibel und erfolgversprechend ist und ob es euch auf alternativen Partnerbörsen die billiger sind oder Fotos frei sind mehr Erfolg hättet. Letzteres bezweifel ich stark...
     
    16.08.2017 #20
    Kat01 gefällt das.
  6. Werther
    Beiträge:
    6
    Likes:
    7
    Ja ich schau mal wieder rein... und freue mich über die vielen Einträge. Auf meinem Profil ist nix los...also schreib ich hier...ist irgendwie mehr Kontakt

    @Synergie
    Habe ich natürlich nicht Dich gemeint.

    Nur weißt Du. Als ich noch nicht verheiratet war mit meiner Exfrau... so mit knackigen 22, hatte ich nicht wirklich Probleme in meiner Heimatstadt, die eine Großstadt war, hübsche, intelligente, humorvolle Frauen (wirklich auch mit Stil) kennen zu lernen und zu lieben. Es ploppten hier und da Möglichkeiten auf ohne dass ich viel dafür tun musste. Gut 12 Jahre später wohne ich in einer Kleinstadt und fühle mich echt einsam. Die Arbeit nimmt mich ein. Es gibt ein paar Freunde, die sich nett um mich kümmern (und vor allem auch in der Regel antworten!). Wenn ich nun schreibe, dass ich beginne diverse weibliche Mitglieder hier "zu verachten", dann deshalb weil ich ihr Verhalten irrational, ignorant und verletzend empfinde. Ja es verletzt mich zu schreiben und keine Antwort zu erhalten. Ich bin auch nicht so doof "Mitgliedern" zu schreiben, die zuletzt vor 6 Wochen online waren. Ich schreibe auch in der Regel keinen NEU-Mitgliedern... einfach um diese Gefahr zu umgehen. Ich glaube auch nicht, dass ich nicht schreiben kann. Immerhin schrieb ich mal Theaterstücke. Mich zieht diese Plattform einfach nur noch runter. Ich sollte vielleicht rausgehen, solang die Sonne scheint. Da hab ich wahrscheinlich mehr Glück...selbst an einer Bushaltestelle.

    Manche Foristin schrieb mir sogar, dass sie so ca. 2 Nachrichten am Tag kriegt. Man kann, glaub ich, jede Online-Plattform durchgehen: Frauen haben es, bis zu einem bestimmten Alter, um einiges leichter. Und das finde ich ungerecht. Wir Männer sollten uns vielleicht einfach solidarisieren und keine Frau mehr anschreiben... es nervt nur noch und zieht übel runter. Und nein, mehr als eine Dame die Woche schreibe ich nicht an. Erst recht nicht, wenn nichts zurückkommt. Das ist einfach seelischer Selbstschutz. Verstehst Du das @Synergie? Es kostet Überwindung, man ist enttäuscht und will nicht gleich nochmal gegen die Wand laufen. Ich brauche nicht jeden Tag einen Korb. Ich will mich nicht jeden Tag abgelehnt fühlen.
    Dass Du das anders siehst, weil es Dir evtl. anders ergeht, ist meine Phantasie. Vielleicht gehst Du auch anders damit um....aber meine Erwartung ist mitnichten die, dass ich hier jeden Tag, jede Woche eine interessante Frau kennen lerne, die mich dann auch toll findet... meine Erwartung war
    allerdings Offenheit, Verständnis, Kontaktbereitschaft, Freundlichkeit... mehr nicht. War wohl zuviel. Ich hoffe Du kannst mir da folgen....
     
    17.08.2017 #21
    Jann78 gefällt das.
  7. Werther
    Beiträge:
    6
    Likes:
    7
    @Xeshra
    Das finde ich in der Tat interessant. Ich dachte immer, dass es eher umgekehrt ist... aber zuletzt wurde mir auch gesagt, dass ich sehr warm bin. Vielleicht friere ich deshalb so schnell... an manchem Ort.
     
    17.08.2017 #22
  8. Werther
    Beiträge:
    6
    Likes:
    7
    @Philippa
    Ja...da magst Du wirklich Recht haben... Sich in seine dunkle Welt zu stürzen, ist keine Lösung. Und darauf zu hoffen, dass sich irgendjemand da draußen "erbarmt" ist gegen jede Natur. Positive Menschen sind meistens die schöneren. Ich fürchte ich bin etwas zu sensibel für sowas... Ehrlich; eine Nichtreaktion.... zieht mich mal locker n halben Tag runter. Nervt... Also sollte ich es besser lassen. Ich habe einfach nicht damit gerechnet, dass Frauen, die ja auch nur hier sind um jemanden zu finden, so ignorant sein können. Ich dachte, es gäbe mehr Freundlichkeit...
     
    17.08.2017 #23
    Jann78 gefällt das.
  9. Werther
    Beiträge:
    6
    Likes:
    7
    aber natürlich kann es auch an mir liegen... wahrscheinlich liegt es sogar an mir. Locker anschreiben.... ist eigentlich nicht so mein Ding... nur, gleich tief einsteigen ist nach den Erfahrungen schwierig.
     
    17.08.2017 #24
  10. Ronzheimer
    Beiträge:
    517
    Likes:
    577
    Ich denke, dass Online-Dating nicht das Richtige ist für dich, du solltest es lassen.

    Ich will es kurz erklären: Zunächst ist das, was du hier erlebst kein parshiptypisches Problem oder Phänomen.

    Ich war bereits auf einigen Singlebörsen unterwegs (kostenlose und kostenpflichtige) - und glaube mir bitte: Dort ist es keinen Deut anders oder besser.

    So wie dir geht es vielen hier (auch Frauen), mich selbst nicht ausgenommen und das obwohl ich in einer Altersklasse suche, in welcher Frauenüberschuss herrschen soll (+/- 50).

    Die Gründe dafür sind vielschichtig und wurden in diversen Threads hier auch schon diskutiert.

    Nun hat man zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: Man nimmt alles persönlich (so wie du gerade) und leidet darunter, oder man macht sich eine gewisse Gelassenheit zu eigen und akzeptiert diesen scheinbar nicht änderbaren Zustand.

    Für mich gilt (mittlerweile) der letztere Punkt. Ich spüre auch keine Verachtung oder Wut bei einer Nichtantwort, auch wenn ich absolut jede Anfrage beantworte und mich ggf. persönlich verabschiede (nicht mit der hier implementierten Verabschiedungsfunktion).

    Wenn dich die Sache hingegen so sehr herunterzieht und du dir die besagte Gelassenheit auch nicht zulegen kannst, dann ist Online-Dating einfach für dich nicht geeignet.

    Daher solltest du dich wirklich selbst insoweit hinterfragen, ob diese Art des Kennenlernens für dich die richtige ist und ggf. hieraus die Konsequenzen ziehen, bevor du noch weiter heruntergezogen wirst.
     
    17.08.2017 #25
    luckbox gefällt das.
  11. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.077
    Likes:
    919
    Dann mach das doch auch mal! Es macht Spaß auszugehen, etwas schönes zu trinken (mitnichten wertlose Drinks) und mit anderen ins Gespräch zu kommen.
     
    18.08.2017 #26
  12. Xeshra
    Beiträge:
    2.894
    Likes:
    717
    Für eine Flasche Durchschnittswein kostet es mich bei einem Restaurant 50 Einheiten, zuhause kriege ich dasselbe für weniger als Zehn. Eine Tasse Blubberwasser etwa 4 Kröten und fast alle Tees spucke ich gleich wieder aus. Trinkbar und preislich vertretbar ist eigentlich nur Bier.

    Ich habe selten Freude am Gespräch mit anderen ausser es ist eine Wonne dem anderen zuzuhören, das ist klar eine Minderheit. Ich bin leider nicht sonderlich gesellschaftlich, jedoch bin auch ich ein liebender Mensch und suche nach Liebe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2017
    18.08.2017 #27
  13. Dreamerin
    Beiträge:
    3.798
    Likes:
    2.556
    Was bietest du denn an, dass es eine Freude wäre, mit dir zu kommunizieren? Wie merkt dein Gegenüber, dass du ein liebender Mensch bist ( und: was genau ist ein liebender Mensch?) und dass du nach Liebe suchst?
     
    19.08.2017 #28
    Schokokeks, lisalustig und fafner gefällt das.
  14. tiroler
    Beiträge:
    34
    Likes:
    6
    Mich zieht es auch total runter und ich finde es mittlerweile vergeudete Zeit zu einem Treffen zu gehen.
    Es herrscht eine Angst vor dem Internet, aber man probiert es halt, glaubt aber nicht daran. Wie soll denn eine Beziehung entstehen wenn man von der Art des Zusammentreffens Bedenken hat.
    Es kann ja wohl nur funken, wenn die ganze Situation und Atmosphäre rundherum zuerst einmal passt.
    Irdendwann kommt die Frage immer warum man sich denn bei Parship angemeldet hat und es war nicht oft jemand dabei der das als einladend und gute Gelegenheit empfand. Vielmehr wird man mal gemustert warum man denn da angemeldet ist und was die Gründe dafür sein könnten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2017
    19.08.2017 #29
  15. Rubena
    Beiträge:
    716
    Likes:
    546
    @tiroler
    Ich verstehe nicht, was Du meinst. Weil es nichts wird, oder weil die Treffen doof sind?! o_O Ich habe auch ziemlich viel... ich will es nicht Angst nennen, eher Angespanntheit vor einem Treffen. Ich denke immer, "bloß keine Erwartungen"... aber das funktioniert nicht. Also wäre es eigentlich toll, wenn ich mir sage, ich will Menschen treffen und neue Kontakte knüpfen... egal, ob eine Beziehung dabei herauskommt. Beim nächsten Date versuche ich das mal... :)
     
    20.08.2017 #30
    Monk gefällt das.