Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Gefühlt unattraktiv - lieber erst mal nicht Daten?

Hi,
ich würde nach langer Abwesendheit mal wieder Daten gehen. Ich fühle mich aber im Moment nicht wirklich attraktiv. Der Winter hat leider Winterspeck hinterlassen und meine längere Phase des Single-Lebens trägt auch nicht zum Sebstbewusstsein bei.

Was würdet ihr mir raten, sollte ich erst wieder Daten wenn ich wieder Sport treibe/ mich sicherer fühle oder gleich loslegen?
 
G

Gast

  • #2
Wenn du "daten" willst, sehe ich keinen guten Grund es aufzuschieben.
Daten ist auch nichts so Tolles, daß es nur Menschen dürfen, die sich toll fühlen.
 
Beiträge
768
Likes
27
  • #3
Wenn du jemanden hast der dich Daten will warum nicht? :p Und auch sonst.. was kann schiefgehen? Fang an zu Daten und mach nebenbei Sport. Das eine sollte das andere ja nicht ausschließen. Vielleicht findest du ja auch eine anziehende Frau die MIT dir Sport macht (so was soll es ja auch noch geben). Da würdest du 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen ;)
 
G

Gast

  • #4
Zumal "daten" auch Sport sein kann.
 
Beiträge
852
Likes
443
  • #5
Vielleicht gehst Du zunächstmal über eine Singlebörse, die nicht sooo unbedingt ein festes Eheversprechen auslösen will ;-), sondern eher auf eine etwas unkomplizierte.
Da könntest Du zumindest schonmal einen netten Abend erleben, oder so.
Auf Facebook gibt es für einige Großstädte Grupen ala: "Neu in Berlin" - da posten den ganzen Tag die lieben Menschen, dass sie am Abend mal ausgehen wollen und suchen sich andere nette Leute dazu.

Ein Bekannter hat sich letztens in eine Mitgängerin verliebt.
 
G

Gast

  • #6
Ja, das soll vorkommen, dass sich Menschen verlieben ohne zu "daten". Häufiger als man denkt. Alle x Minuten.
 
G

Gast

  • #7
Was mich aber wundert: mit welcher Selbstverständlichkeit Vokabular übernommen wird. Daten, No-go, Bauchgefühl, Chemie, die Natur usw.

Eine Hermeneutik, die sich mir nach wie vor nicht erschließt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #8
Ich würde es au nicht machen aber gut ich bin auch schon seit Jahren unattraktiv. :)
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #9
Zitat von Nebuka:
Was würdet ihr mir raten, sollte ich erst wieder Daten wenn ich wieder Sport treibe/ mich sicherer fühle oder gleich loslegen?
Schade, dass du so über dich selbst denkst, was ist denn passiert? Klar in den ganzen Zeitschriften, der Werbung, TV und www wird das Schöne, Junge, Reiche, Schnelle propagiert ... lass dich davon nicht blenden ... worauf wartest du? Hinein ins Leben und zwar volle Kanne!!!
 
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #10
Du solltest für dich selbst vielleicht erstmal abklären, ob du mehr zum Daten-gehen-wollen oder nicht-attraktiv und / oder unsicher-sein tendierst.
Wobei die vermeintliche Unsicherheit ja aus dem langen Aus-der-Übung-sein resultieren könnte.
 
D

Dr. Bean

  • #11
9 von 10 Ärzten raten bei latenten Unattraktivität vom Daten abzusehen
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #12
Man muss bedenken, dass Onlinedating auch häufig bedeutet erstmal nicht zum Erfolg zu kommen. Sprich erstmal abgelehnt zu werden, wer also schon ein geringes Selbstwertgefühl hat / sich selbst als unattraktiv einstuft, dem würde ich erstmal abraten. ( Denn das kann im schlimmsten Fall zu Komplexen oder noch viel schlimmeren Minderwertigkeitsgefühlen führen )

Es sei denn man kann sich schon vorher mental darauf einstellen, dass Onlinedating bedeuten wird recht wenige Antworten zu bekommen oder gar keine. Ebenfalls muss einem klar sein, dass es viele Gründe geben kann warum die Frauen nicht antworten. z.B. Überangebot, du bist nicht ihr Typ, irgendwas in dem Profil stört sie oder sie ist einfach Basismitglied oder sie ist nicht mehr aktiv usw. .

Die Frau kennt dich nicht und filtert ganz einfach subjektiv, sprich keine Antwort zu bekommen ist der Normalfall und eine Antwort ist die Ausnahme. Wenn man also mental soweit ist, dass man ausbleibende Antworten nicht als Kritik auffast ( Die dann aufs Selbstwertgefühl durchschlägt ), dann kann man sich beim Dating versuchen.
 
Beiträge
10.625
Likes
8.965
  • #13
Es geht, glaube ich, nicht um "dürfen". Dürfen darf man immer. Aber in Bezug auf Dates ist es nach meinem Empfinden ein erheblicher Nachteil, wenn sich der TE selbst nicht sonderlich leiden mag. Eine derartige innere Befindlichkeit überträgt sich auch auf das "Außen" -
und käme bei den Probandinnen (zumindest bei den Sensibleren) nicht so gut an......
 
G

Gast

  • #14
Die Sensibleren könnten sich an die Authentizität halten. Oder sogar ohnehin keine Lust drauf haben, daß der andere sich toll fühlt und findet. Es gibt ne Menge sensibler Menschen, denen die Konvention, man müsse sich selbst so ganz toll leiden, eher ein Graus ist.
 
Beiträge
16
Likes
0
  • #15
Man kann sich vor Enttäuschungen ja schützen, in dem man Fotos einstellt, die zeigen, was man "zu bieten" hat. So ist Dein Gegenüber drauf eingestellt und es gibt keine bösen Überraschungen.
Und der Winterspeck, der für Dich ein Problem ist, ist vielleicht für Deinen Datingpartner gar nicht so unattraktiv ;-)