Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. darki
    Beiträge:
    2
    Likes:
    0

    gehen lassen oder dran bleiben

    Hallo liebes Forum,


    Ich hab ca vor 1 Monaten eine Frau kennengelernt (Ich 28, Sie 30), wir verstanden uns super vom ersten Augenblick und hatten auch schon nach ein paar Tagen ein ein sehr zärtliches Verhältnis zu einander vom kuscheln, küssen usw bis auf Sex sie meinte immer sie will den richtigen Moment abwarten und nichts überstürzen da sie noch vertrauen aufbauen möchte zu mir und sich sicher sein will das ich nicht nur Sex will, ich wollte sie zu nichts drängen und nahm das so an (obwohl es in 2 Situationen schon fast dazu kam aber wir uns doch noch fangen konnten)

    Ich hab auch in dem Monat 10 mal bei ihr übernachtet wo sie mich auch in der Nacht küsste (Hand,Kopf usw wo sie evtl meine ich schlafe schon).

    Jedes mal wen ich bei ihr war war alles Perfekt sie zeigte mir richtig sie will mich und kaum war ich aus dem Haus kam nicht soviel von ihr keine lieben SMS oder sonstiges was mich eigentlich nicht stört bin nicht so der Romantiker und brauch sowas auch nicht, es wurde auch immer weniger mit der Zeit aber sobald ich wieder bei ihr war war sie ganz anders.

    Aber irgendwann war es mir dann auch zuviel und ich hab sie zurede gestellt was los ist wieso sie sich nicht öffnen kann wenn ich nicht in ihrer nähe bin, sie meinte wen ich da bin kann sie sich fallen lassen ausschalten nicht über alles nachdenken und wen ich nicht da bin denkt sie zuviel nach über uns, Arbeit, Freunde ihre Familie belastet sie alles jeder will von ihr immer alles.

    Ich hab sie an dem Abend wieder beruhigt bisschen runtergeholt das wir uns keinen Stress machen sollten mit uns und es langsam angehen sollen. Sind uns wieder näher gekommen haben uns einen schönen Abend zu zweit gemacht.

    Wo ich weg bin am nächsten Tag war es wieder wie davor genau das gleiche als hätten wir nie geredet hab dann nach 3 Tagen gesagt ich kann so nicht und sollten es beenden wen es für sie zuviel ist. Wo ich sie fragte ob sie keine Gefühle für mich hat meinte sie doch aber es liegt an ihr sie ist einfach noch nicht bereit für eine Beziehung und es ist alles nur ihre Schuld und ich hab alles richtig gemacht mit uns zwei sie kann nicht über ihren Schatten springen momentan um mir zu vertrauen.
    Sie wurde auch total verarscht von ihren letzten ex-Freunden hat nicht so ein besonders liebliches Verhältnis zu ihrer Mutter hab mir oft die frage gestellt ob es evtl Bindungsangst ist und Vertrauens Probleme hat jemanden zu trauen.

    Ja hab das alles beendet und wollte mich mit ihr mal treffen das wir freundschaftlich nochmal reden was los ist aber sie wollte es nicht sie muss damit selber klar kommen jetzt so wie es ist war ihre Antwort seit dem hab ich nichts mehr von ihr gehört.

    Irgendwie geht sie mir nicht aus dem Kopf weis nicht warum deshalb stell ich mir die frage was ich tun soll soll ich mich nochmal melden oder erstmal eine weile Funkstille oder überhaupt nie melden sie total vergessen mit der Zeit.

    darki
     
    20.01.2019 #1
  2. D.VE
    Beiträge:
    1.146
    Likes:
    820
    Hmmmm... Du hast sie abgesägt und wunderst Dich jetzt darüber, dass sie keinen Kontakt mehr will?

    Nun, was willst Du da schon groß machen, außer sie abschreiben?

    Sie hat da nunmal ihre Verletzungen. Was sollte sich da bei einem erneuten Versuch ändern? Sowas geht nicht über Nacht weg. Entweder kommst Du damit klar, dass sie da viel Zeit brauchst, oder nicht.

    Aber nach Deinem Abgang wirst Du da vermutlich eh nicht viel machen können.
     
    21.01.2019 #2
    lebenslust7 gefällt das.
  3. lisalustig
    Beiträge:
    7.310
    Likes:
    6.331
    Ja nun, eigentlich beredet man doch alles, bevor man sich trennt. Danach gibts auch nix mehr zu reden. Ihr kanntet Euch erst einen Monat. Das ist jetzt auch nicht ewig viel Zeit, sich gut kennenzulernen. Sie konnte sich Dir in dieser kurzen Zeit nicht öffnen, Du wolltest nicht warten. So ist es nunmal.

    Du könnntest ihr ggf. einen Brief schreiben, in dem Du ihr Deine Gedanken und Gefühle darlegst. Und wirst ja sehen, ob sie Dich danach kontaktiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2019
    21.01.2019 #3
    lebenslust7 und Dora gefällt das.
  4. Percanta
    Beiträge:
    29
    Likes:
    33
    Die frustrierten Beziehungen brauchen etwas Zeit um aus dem Kopf/Herz zu gehen.
    Ich frage mich andererseits, wenn die Frau nicht bereit war eine Beziehung einzugehen, wozu hat sie sich bei PS angemeldet? Die Selbsteinschätzung ist doch was Schwieriges. Wozu auch das "bis hier und kein Schritt weiter?" Da fängt man/frau doch gar nicht damit an....noch dazu die ganze Nacht zusammen.
    Was ist das denn für eine Botschaft.....
     
    21.01.2019 #4
  5. Hannes2004
    Beiträge:
    12
    Likes:
    20
    Hallo Percanta!
    Mir erging es ahnlich... nur mit Sex und etwas langerer Beziehung...
    Du musst dir im klaren sein, dass Problem/Trauma/Vorbelastung liegt auf ihrer Seite!
    Du wirst sie nicht therapieren! Sie benötigt professionelle Hilfe... diese Empfehlung vwird sie aber niemals von dir annehmen - so sind dir die Hande gebunden...
    Da kann ich dir nur zum "Selfcare" raten!
    Löse dich emotional von ihr und schau nach vorn!
    Das war auch mein Weg und ich geh ihn weiter... und er fühlt sich richtig an.

    Gruß Hannes


    I
     
    22.01.2019 #5
  6. wenn du mal wüßtest, wieviele Männer eine Trennung einseitig beschließen und nichts beredet wird und du noch nicht mal informiert wirst.
     
    22.01.2019 #6
  7. lisalustig
    Beiträge:
    7.310
    Likes:
    6.331
    Also, ich glaub ja, dass das nicht "männerspezifisch" ist und Frauen das auch ganz gut hinkriegen... :rolleyes::D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2019
    22.01.2019 #7
    Bassrollo und Anthara gefällt das.
  8. darki
    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Naja klar soll man drüber reden bevor man sich trennt aber mit solchen Personen über sowas zu reden ist nicht einfach weil sie meiner erfahrung nach sich sofort gedrängt fühlt und das ist das größte problem bei solchen Menschen . Jedes mal wen ich probiert hab über was zu reden war sie sehr scheu und hat sich schnell in was rein gedrängt gefühlt was ich dan die nächsten tage spüren dürfte durch das weitere zurück ziehen. Das ist hald so ein schritt vor zwei zurück.
     
    23.01.2019 #8
  9. Percanta
    Beiträge:
    29
    Likes:
    33
    Lieber Hannes,
    Nach vorne schauen ist das Beste, da hast Du Recht.
    Ich musste aber immer wieder zurückschauen und die Ereignisse so lange ansehen( so wie die verschiedenen Lesarten dieser Ereignisse) bis sie von mir weg waren. Das dauerte viele Monate. Mittlerweile geht es etwas schneller: der letzte war ein sehr angenehmer Typ, wir trafen uns einen ganzen Monat. Er hat mich gern aber er möchte auch noch viele Frauen kennenlernen....was ist das für eine aussage? Die hat ja mit mir gar nichts zu tun! Ich habe die Beziehung beendet. Der Schmerz und die Verblüfftheit dauerten zwei Wochen. Danach kam eine sehr grosse Erleichterung.
     
    23.01.2019 #9
  10. Sine Nomine
    Beiträge:
    627
    Likes:
    932
    Nun, es hat auch niemand gesagt, dass der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung leicht wäre. Er ist vielfach schon bei zwei "normalen" Partnern nicht leicht, wenn einer auch noch tiefgehende Verletzungen erlebt hat und ihm ggf. auch noch das nötige Umfeld fehlte um soetwas angemessen verarbeiten zu können wird's halt schwierig.
    Eine der ersten Lektionen, die man dabei lernen sollte ist, dass sich eine solche Person nicht nur "gedrängt fühlt" sondern tatsächlich gedrängt ist. "Zur Rede stellen" ist mitunter mehr Druck als jemand, dem die innere Stabilität fehlt aushält, ohne objektiv (und eben nicht "nur gefühlt") bedrängt zu sein. Wenn eine solche Beziehung sich entwickeln können soll, dann in gewissen Grenzen nur in ihrem Tempo und nach ihren Grundregeln. Gleichzeitig sollte man als Partner sehr darauf achten, dass man selbst dabei keinen Schaden nimmt, dass man beispielsweise Mechanismen entwickelt mit Rückzugstrendenzen der Partnerin und ähnlichem auf eine Art umzugehen, die einem selbst nicht schadet.
    Das braucht Zeit, Geduld ein Einfühlungsvermögen, und an der Geduld scheint es Dir schon mal zu mangeln, fürchte ich.
     
    23.01.2019 #10
    lebenslust7, Lilly22 und Bastille gefällt das.
  11. luckilucki
    Beiträge:
    308
    Likes:
    146
    Gib dir mehr Mühe beim Schreiben: Satzzeichen, klein, groß, "ß" und "s". Es ist grausam.

    Zu der Frau: Die hat einen KNALL. Vergiss sie!
     
    24.01.2019 #11
  12. Bassrollo
    Beiträge:
    271
    Likes:
    173
    Ich übersetze auf Deutsch: "ich steh nicht auf dich". Vergessen und weiter gehts.

    MfG
     
    31.01.2019 #12