Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Traumichnich
    Beiträge:
    4.505
    Likes:
    4.506
    Da diese letzte Entscheidung letztlich ohnehin nicht bei uns liegt : Warum überlassen wir sie nicht den Betroffenen ? Verhindern läßt sich ein Suizid ohnehin nicht (ewig), wenn die Entscheidung einmal gefallen ist !
     
    08.05.2019 #61
  2. HrMahlzahn
    Beiträge:
    5.636
    Likes:
    4.111
    Ich finde es sehr interessant mit wieviel Ignoranz, Oberflächlichkeit und grundkenntnisfreier Küchenpsychologie ausgerechnet auf @Xeshra eingeschlagen wird. Es gibt sicher genug Möglichkeiten sich sachlich mit ihm auseinander zu setzen und er stellt sich auch jeder Diskussion, aber ihm vorzuwerfen, es ginge ihm zu gut ist einfach flach. Wer ihn so einschätzt, hat wahrscheinlich selbst im Leben nie was schlimmes durchgemacht oder ist unfähig seine Erlebnisse in Lebenserfahrung umzusetzen.
    @Xeshra hat schweres hinter sich, ich weiß nicht was es war, und fängt gerade mal an zu leben und saugt dieses Leben mit Lust in sich auf und versucht aus allem zu lernen.
    Wenn das Herz voll ist, läuft der Mund schon mal über.
    Niemand wird gezwungen das alles zu lesen. Er reagiert auch auf Kritik Ich weiß nicht was dieser Shitstorm einiger Leute soll.
     
    08.05.2019 #62
    chava, himbeermond und Vergnügt gefällt das.
  3. 1. Solltest Du mich schon zu Ende zitieren.
    Er würde etwas ändern oder Hilfe annehmen.
    Er nimmt aber nichts an oder es kommt nicht an.
    Irgendwann kommt hoffentlich der Punkt, wo er es tut. Möglicherweise muss es ihm dazu noch viel schlechter gehen.
    2. Mehr als Küchentischpsychologie kannst Du hier nicht erwarten. Dies ist ein Forum und keine Psychotherapie.
    3. Er provoziert und wertet doch selber dauernd alles und jeden ab. Lern oder Dialogbereitschaft erkenne ich nicht. Unter dem Deckmantel, er habe es schwer, ist also alles erlaubt? Ein bisschen Bereitschaft braucht es schon.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #63
    Traumichnich gefällt das.
  4. @Xeshra
    Hier will Dir keiner etwas Böses.
    Einige haben sich Deine langen Beiträge durchgelesen, sind auf Dich eingegangen, haben Dir mehrmals erklärt, warum Du aneckst.
    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten.
    1. Stur bleiben und auf Deinem Weltbild verharren und weiterhin die Gesellschaft pauschal verurteilen und für alles Negative, was Dir widerfährt, verantwortlich zu machen und dies zu propagieren. Wozu das führt, merkst Du ja selber - zu Liebe jedenfalls nicht.
    2. Du kannst die Inputs mal revue passieren lassen und Dein Bild der Gesellschaft mal überdenken. Vielleicht ist ja nicht alles so schlecht. Anregungen kamen ja genug.
    Ich hoffe, Du wählst Variante 2. Alles Gute - mehr habe ich nicht mehr zu sagen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #64
    chava, fleurdelis* und Traumichnich gefällt das.
  5. Datinglusche
    Beiträge:
    2.408
    Likes:
    1.506
    Wieso Verantwortung? Da kann @Parship auch nichts machen, geehrte @fleurdelis*! o_O
     
    08.05.2019 #65
  6. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    716
    Hat auch mal jemand irgendwo gesagt dass das Forum kaputt wäre, da habe ich die Administration benachrichtigt, es konnte aber nichts festgestellt werden, es war wahrscheinlich etwas anderes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #66
  7. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    716
    Erstmal ist zu definieren was die Gesellschaft im allgemeinen unter "drohen" versteht. Also wenn eine Ameise nicht das tut was die anderen Ameisen im Haufen tun ist es die erste Form der Bedrohung. Eine weitere Form ist wenn ein Wuselhaarjunkie einer gesellschaftlich legitimierten Kompetenzgranate mit Bürstenschnitt und Haarspray irgend eine Gewissens- oder Kompetenzlektüre gibt z.B. dem Zahnarzt eine andere Behandlung empfiehlt als das was ein Zahnklempner vorgeschlagen hatte, oder einer in ferner Zukunft zertifizierten Psychologin in Ausbildung etwas psychologisches diktiert. Unter anderem ist auch bedrohlich wenn ein Schmarotzer sich mit dem Pausenbrötchen genüsslich tut, das obwohl der Ernährungsberater empfohlen hatte mal etwas Mass zu nehmen und ab und zu nur "zuzusehen".
    Falsch, es gibt viele Dinge für die ich nur das Schicksal oder mich selber dafür verantwortlich mache z.B. Krankheiten. Ich mache die Gesellschaft nicht einmal für meine Finanzen verantwortlich, nur für gewisse Liebesschwierigkeiten. Materiell und finanziell gehts mir bestens, ich habe nichts zu klagen.
    Da könnte man ja fast schon Absicht... ähh Intention... unterstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #67
    HrMahlzahn gefällt das.
  8. Vergnügt
    Beiträge:
    532
    Likes:
    743
    Und du solltest nicht über andere urteilen. Machst es halt trotzdem und das findet nicht jeder schön. Sagt vielleicht auch mehr über dich aus als über Xeshra. :oops:
     
    08.05.2019 #68
    himbeermond, HrMahlzahn und creolo gefällt das.
  9. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    716
    Esoterisch eingestellte Leute würden bei seinem Namen etwas urteilendes und verurteilendes interpretieren, ich denke das trifft es auf den Punkt, denn so hört es sich an. Das ist zwar nicht immer verkehrt, nur scheinen ihm da die Waffen mitsamt Munition zu fehlen. Leute mit deutscher Mentalität würden es als "Worthülsen" bezeichnen, mit zuwenig Wums weil zu weit an der Wahrheit vorbei.
     
    08.05.2019 #69
  10. Ich glaube kaum, dass ihm solche Kommentare helfen, sondern ihn nur bestärken.
    Ich halte ihm nur das vor, was er seit langem hier breittritt und ja offensichtlich ist. Ich Urteile ihn nicht als schlecht oder unwürdig ab.
    Wenn er seinem Ziel näher kommen will, hoffe ich, dass etwas ihn erreicht.
     
    08.05.2019 #70
  11. Dann bleib halt in Deinem Sumpf und Deiner Realität. Ist ja Deine Entscheidung.
    Werde wie die anderen darauf nicht mehr eingehen.
    Alles Gute trotzdem.
     
    08.05.2019 #71
  12. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    716
    Naja, mit deiner Entscheidung lässt sich wenig anfangen. Wäre schön wenn ich alles entscheiden könnte, aber gegen Lieblosigkeit kommt kaum einer an. Am wirksamsten ist meistens wenn man sich mit gesellschaftlichem Weihrauch imprägniert, damit man wie ein Gefährte riecht. Das Gute ist immerhin, wer hier fast nichts hat kann auch nichts verlieren, das macht mich sehr handlungsfähig.

    Ich denke das Anspruchsgehabe ist lokal so massiv dass es für Leute wie mich kaum gesellschaftlichen Zugang gibt. Alles definiert sich über leistungsbezogene Zugehörigkeiten inklusive deutlicher Kastenmentalität, die meistens nur für Frauen negativ sein darf. Ich muss irgendwann raus aus diesem bornierten Umfeld, mich in die weite Welt begeben. Spätestens ab 40 würde ich sagen, vorher werde ich in Europa in vielen Städten u.a. Orten präsent sein, allzu gross ist die Hoffnung kaum. Es ist nicht jeder wie meine jüngere Schwester die einer der finanziell ärmsten Männer der Welt liebte, aber meine Familie ist sowieso weit ausserhalb jeder üblichen Konformität, das was ich allgemein antreffe ist weit weg davon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #72
  13. Xeshra
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    716
    Klar als Frau kann man ins Asylheim gehen und trifft sofort massenweise Männer ohne gestriegelte geistesvergewaltigende 08/15 Mentalität an. Als Mann ist es wie immer schwieriger, da muss er oft verreisen und die Frau in der weiten Welt suchen.

    Auch allgemein ist Zugang für alternative Leute schwierig, man ist immer irgendwie der Esel der nicht ganz reinpasst. Berlin mag zwar Potential haben, leider halten diese Leute von Treue und Bindung wenig, das ist weit weg von dem wie ich liebe. Sicher sollte ich andere Kulturen ins Visier nehmen, die lokale Kultur ist ziemlich giftig.

    Vielleicht kann Gleichklang mithelfen, habe deshalb die Mitgliedschaft auf lebenslang verlängert. Wegen PS muss ich halt schauen, mehr als 3 Date im Jahr sind eher utopisch, es ist einfach zu elitär (das obwohl es noch Elitepartner gibt). Die Leute bezahlen viel und möchten "viel". Ich kanns zwar schon bezahlen, es gibt auch noch ein günstiges Dezemberangebot wo es bischen mehr als 100 EUR ist, aber ich bin hier leider ziemlich fehl am Platz. Es ist nicht so dass ich die Leute rein von der Kaste her als "zu hoch" einstufe, die meisten Damen würden von meiner Tante gleich zwei bis vierfach dezimiert werden wenn es um Gehalt geht und ich halte sie keineswegs als intelligenter als ich, aber es spielt keine Rolle was ich finde sondern was eine Gesellschaft bestimmt.

    Es ist einfach eine Art elitäres Milieu wo es meistens um sogenannte Traumpartner geht, da hat jemand wie ich wenig verloren. Natürlich nicht das was ich unter elitär verstehe, sondern das was die Gesellschaft für diesen Begriff bestimmt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2019
    08.05.2019 #73
  14. creolo
    Beiträge:
    5.164
    Likes:
    4.415
    Wenn du andere Meinungen so abwertest bist doch nicht besser. Ich find deinen Kreuzzug hier auch grad ziemlich daneben.
     
    08.05.2019 #74
    chava, Vergnügt und himbeermond gefällt das.
  15. Luzi99
    Beiträge:
    701
    Likes:
    845
    Warum kann @Parship da nichts machen? So ein Blödsinn. Nicht geehrter Lusche.
     
    09.05.2019 #75
    Synergie gefällt das.