G

Gast

  • #1

großes Problem um wirklich frei für eine andere zu sein

Eigentlich wollte ich mich schon komplett aus PS zurückgezogen haben. Da ich aber über google keine passende Antwort gefunden habe, hoffe ich aus dem Erfahrungsschatz dieses Forums Lösungen zu bekommen.

Nun zum Thema. Vor ein paar Jahren haben ich einen für mich wichtigen Auftraggeber bekommen. Irgendwann kam es soweit, dass die Juniorchefin und ich festdtellten, das es zwischen uns gewisse sympatihen gibt. Gefolgt. von einem Beziehungsversuch, wobei das grösste problem die völlig unterschiedlichen Arbeitszeiten wahren. Gelinde gesagt , es konnte nicht funktionieren. Auch weil da noch andere Umstände im Spiel wahren und auch heute noch sind, die hier nicht weiter angesprochen werden, weil sie nur uns etwas angehen. Trotz diesen missglückten Beziehungsversuch ist da immer noch etwas, was ich mal so beschreibe: Wenn sich die Umstände bei uns beiden radikal ändern würden, währen wir sofort ein Paar. Der Altersunterschied von 14 Jahren ist überhaupt kein Problem ( Sie, wie sollte es auch anders sein, jünger). Mein Problem ist nur, wie diese Frau innerlich aufzugeben, ohne dabei wirtschaftlich und freundschaftlich einen guten Menschen zu verlieren. Bei Angestellten wohl nicht das große Problem, wenn man Jobtechnisch felxibel ist. Aber wie beide sind selbstständig in Branchen wo die eine die andere braucht. Sie möchte nicht ihren guten Auftragnehmer verlieren und ich nicht meinen guten Kunden. Ich bin offen für alle Ideen, aus diesem dilemma heraus zu kommen.
 
Beiträge
67
Likes
7
  • #2
Entweder:

1. Du willst sie immer noch und wartest dass die Umstände sich ändern
2. Du willst definitiv abschliessen, dann solltest Du versuchen mit einer anderen was anzufangen, am besten ohne Verpflichtungen weil die erste Frau die jetzt kommt einfach die "Lückenbüsserin" sein wird und da solltest Du keine verletzen, wäre nicht fair... Das bringt Dich gefühlsmäßig weg von Ihr.
 
Beiträge
254
Likes
3
  • #3
Hallo Sam.
Wenn ich es richtig verstanden habe, müsst ihr professionell zusammen arbeiten um den Kunden nicht verlieren. Dadurch seht ihr euch und deshalb spuckt sie in deinem Kopf, weil du sie nicht vergessen kannst. Ich glaube aber du willst gar keine andere! Du hoffst euer Problem löst sich auf um ein Liebespaar zu werden. Habt ihr je versucht dieses Problem zu lösen? Heutzutage gibt es doch für fast jedes Problem irgendeine Anlaufstelle. Ward ihr da? Oder anonym angerufen? Will auch sie das Problem lösen um frei für dich/euch zu sein? Oder hat sie nach dir schon den nächsten gehabt? Es ist schwierig, wenn man im Betrieb was anfängt und deshalb sagen ja viele "never f*ck in the Company" . Da ist schön was dran und du erlebst es am eigenem Leibe und das auch noch als Selbstständiger. Suche Bitte keine andere Frau. Du würdest jeder das Herz brechen. Sie wäre nur deine Ersatzfrau. Dann such dir lieber einer Affäre, aber sei ehrlich. Sag du suchst nur Sex, weil du nicht frei bist. So verletzt du keine.
 
Beiträge
571
Likes
51
  • #4
Zitat von Sam.:
Mein Problem ist nur, wie diese Frau innerlich aufzugeben, ohne dabei wirtschaftlich und freundschaftlich einen guten Menschen zu verlieren. Bei Angestellten wohl nicht das große Problem, wenn man Jobtechnisch felxibel ist. Aber wie beide sind selbstständig in Branchen wo die eine die andere braucht. Sie möchte nicht ihren guten Auftragnehmer verlieren und ich nicht meinen guten Kunden. Ich bin offen für alle Ideen, aus diesem dilemma heraus zu kommen.
Da hast du recht, als selbstständiger sieht das Leben insgesamt anders aus. Kann auch nur jemand nachvollziehen, der selbst arbeitet und nur wenn er arbeitet Geld verdient. Das sind wiederum aber auch gute Voraussetzungen diplomatisch mit Situationen umzugehen, auf einer Ebene in der die Prioritäten gesetzt werden müssen. Das Herz ist ein anderes Thema. Oftmals hilft es in einer solchen Situation seine Sichtweise zu ändern und einen Kontakt als grundsätzlichen Vorteil anzusehen. Manchmal können sich aus dem Nichts Möglichkeiten ergeben an die man nicht gedacht hat. So ist der alte, aber nicht gerne gehörte Satz mit dem abwarten und der Zeit sehr sinnvoll. Wenn du verstehst was ich meine. Ich gehe in solchen Situationen solchen Menschen gegenüber einen Schritt zurück, sehe aber durchaus die Vorteile. Der Schmerz in den Gefühlen ist eine andere Sache. Da empfehle ich persönlich dir, es als momentan hingegeben anzusehen um die Folgen in Grenzen zu halten und dich auf das zu konzentrieren was das wichtigste ist.
 
G

Gast

  • #6
zu # 5: Ein kluger Gedanke von Goldfinger. Das Thema ist nicht einfach; manchmal sieht man die praktische Lösung selbst nicht,
weil man zu nah dran ist oder aus anderen Gründen.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #7
Zitat von Sam.:
Auch weil da noch andere Umstände im Spiel wahren und auch heute noch sind, die hier nicht weiter angesprochen werden, weil sie nur uns etwas angehen.
Und - hast Du wegen diesen anderen Umständen schon was unternommen? Oder haben die sich mittlerweile in Wohlgefallen aufgelöst?

Können sie sich auch auf die nächste Beziehung auswirken?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
7
Likes
0
  • #8
Mit ein bisschen mehr Mut zur Wahrheit und dann daraus eindeutige Entscheidungen treffen, (da bin mir fast sicher) könnten sich die „[FONT=Times-Roman, serif] andere Umstände im Spiel“ in Luft auflösen. ;-)[/FONT]
 
Beiträge
5.926
Likes
6.467
  • #9
1) Was würde Sie sagen, wenn man sie fragt, wie sie Eure Beziehung (?) sieht ?
2) Du schreibst von der Notwendigkeit "radikaler Änderungen". Bist Du bereit dazu ? Ist sie es ?
 
Beiträge
35
Likes
0
  • #10
was bin ich froh, dass mir schon bei Berufsbeginn der Grundsatz "don't fuck the client / intercompany" auf die Festplatte graviert wurde....
Das gibt immer Ärger.....
Nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist.... ermuntere sie, sich neu zu verlieben und beweise dich ihr als menschlicher Freund....
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #11
Ich hoffe du kannst dich aus diesem Dilemma befreien und für euch eine akzeptable Lösung finden!
Du/ihr musst eine Entscheidung treffen, die euch niemand abnehmen kann... leider
 
G

Gast

  • #12
Danke für die Ratschläge. Ich werde wohl nicht umhin kommen meine Umstände zu verändern, dass es vielleicht irgendwann mal wirklich Passt. Egal ob mit Ihr oder einer anderen. Wobei ja der Arbeitsplatz einer der Top Plätze zum kennenlernen ist. Aber der Freundeskreis ist ja in der Beziehung auch nicht gerade der idale Ort um Probleme zu vermeiden.

Generell zu den Antworten Stellung genommen:

Die die Umstände vielleicht verdeutlichen ist das Beispiel eines Paars wo Sie Ladenbesitzerin ist und er Gastronom, beide mit Leib und Seele. Wie soll eine Beziehung bei solchen gegensätzlichen Arbeitszeiten funktionieren?
Was uns verbindet ist zuviel für eine Freundschaft und zuwenig für eine richtige Beziehung. Ich weiss nicht ob hier noch jemand ist dem es passiert ist, es passt und es passt doch nicht. Man hält Sie für ein Paar, aber sie gehören doch nicht zusammen. Bei genauerem Betrachten der letzten paar Jahre ist dieses mir schon drei mal passiert. Sicherlich könnte man mehr Schwein sein, aber wenn die Rolle "Schwein sein" nicht passt sollte es lassen. Ich für mich weiss, dass ich mir selber noch in die Augen schauen kann. Und so belasse ich es auch. Denn dann währe ich nicht mehr ich selbst.