Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. IPv6
    Beiträge:
    1.982
    Likes:
    1.016
    Also geht es doch um das Geld...
     
    04.04.2019 #61
  2. ... man kann noch weiter gehen, ich persönlich mag gar keine geschenkt bekommen ... ich mag den Blumen in der Vase nicht unbedingt beim sterben zu sehen .... dann lieber eine Einladung zu einem schönen Spaziergang ... mit Picknick.... :)
     
    04.04.2019 #62
    LC85 und Sine Nomine gefällt das.
  3. Kati76
    Beiträge:
    29
    Likes:
    23
    Du hast recht, wenn nach 2 Stunden Tanzen und Schwitzen das Effekt meiner 1/4 liter Cola Zero verflogen ist werde ich nächstes Mal nIcht darauf warten, dass er es merkt,sondern " klar kommunizieren, dass es Zeit für das nächste Getränk ist".:rolleyes:

    Fällt DIR was auf...??????o_O
     
    04.04.2019 #63
    Mentalista gefällt das.
  4. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    2.004
    Wir ü50er sind in einer Zeit der Emanzipation der Frau groß geworden.
    In der ersten Phase gab es für Frauen hämische Kommentare, wenn man sich „klassisch weiblich“ gab, aber trotzdem die gleichen Rechte wie ein Mann wollte.
    Also schlug das Pendel erst mal dahingehend aus, dass die alle Merkmale der klassischen Rollenverteilung misstrauisch beäugt wurden.
    Da bekamen die Männer hämische Kommentare, wenn sie Frauen die Tür aufhalten oder in den Mantel helfen wollten.
    Inzwischen ist das aber halbwegs vorbei und wir haben die Wahl, wie wir unsere Beziehungen gestalten wollen:
    In Partnerschaft mit einem wunderbar klugen sensiblen Mann hab ich im Gedränge die Getränke geholt und zu Hause den handwerklichen Kram gemacht, während er für uns gekocht und die meisten Hausarbeiten gemacht hat.
    In einer Partnerschaft mit einem interessanten Mann, der chronisch pleite war, habe ich deutlich mehr bezahlt.
    Trotzdem hab ich Blumen bekommen, und sie haben mir im Restaurant den Stuhl zurechtgerückt. Ich habe öfter Kleider getragen, obwohl ich sie gnadenlos unpraktisch finde :rolleyes:.
    Mit dem richtigen Mann sind diese Rollenspiele schön, finde ich. Man zeigt sich gegenseitig, dass man sich als Mann / Frau schätzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2019
    04.04.2019 #64
    Sevilla21, SoulFood, WolkeVier und 7 anderen gefällt das.
  5. Sine Nomine
    Beiträge:
    573
    Likes:
    861
    Nochmal: Seine Bedürfnisse, seine Erfahrungen, sein Empfinden, in dem Fall sein Durst, sind anders als Deine. Und wenn er mitten in einer Aktivität, hier offenbar intensives Tanzen, steckt und ggf. auf diese und Dich als Partnerin fokussiert ist ist es mitunter gar nicht so einfach, sich aus der Situation heraus auf eine Art Beobachterposition zu begeben und bewusst zu überlegen, was der andere jetzt ggf. brauchen könnte, weil man's selbst halt so überhaupt nicht braucht. Man darf hoffen, dass er das trotzdem hinbekommt, falls nicht wäre es doch irgendwie zielführend, es ihm klar mitzuteilen, oder? Natürlich auch in der Hoffnung, das er im Laufe der Zeit dazulernt und in Zukunft ggf. selbst auf die richtige Idee kommt. Nach kurzer Beziehung zu hoffen, dass er Dich perfekt "lesen" kann, dass er all Bedürfnisse erkennt, auch in Situationen, von denen Du schon weißt, dass er in ihnen anders tickt, ist, nun ja, irgendwie etwas blauäugig.

    Für mich leben Beziehungen davon, dass wir das, was wir voneinander wollen klar kommunizieren. Ansonsten muss einer am Ende, frei nach Watzlawick, ein Leben lang Leberwurst essen die er nicht mag.;)
     
    04.04.2019 #65
    *Andrea* gefällt das.
  6. MonDieu
    Beiträge:
    858
    Likes:
    698
    die Situation war bereits unangenehm für dich, das ist schon schlimm genug. Nächstesmal einfach aushalten. Du lächelst und machst gar nichts. Oder gehst auf Toilette. Mal sehen, wie er sich dann verhält. Wenn er bezahlst, bedankst du dich strahlend.
    ein Mann, der wenig empathisch ist und in erster Linie sich selbst als Maßstab sieht.
    Nächstest Mal könntest du ihm sagen, Du, ich bin so durstig. Dann wirst du sehen, wie er reagiert.
     
    04.04.2019 #66
    Mentalista und Kati76 gefällt das.
  7. MonDieu
    Beiträge:
    858
    Likes:
    698
    weißt du, es ist völlig egal, was einer macht, solange er ETWAS macht :) Zum Glück muß ich nicht entscheiden, was mir nun lieber wäre oder was ein größeres Zeichen seiner Zuneigung wäre. Ich freue mich über alles. :)
     
    04.04.2019 #67
    SoulFood, *Andrea* und Kati76 gefällt das.
  8. .... einem Hund tätschelt man den Kopf ... "hast du fein gemacht" ... o_O Ich krieg das nicht auf die Reihe .... hält ihr Frauen (die ihr so denkt), euch für so arrogant, oder das nicht, und/oder Männer für so blöd? .... o_O
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.04.2019
    04.04.2019 #68
    mone7 und creolo gefällt das.
  9. MonDieu
    Beiträge:
    858
    Likes:
    698
    vielleicht bist du deshalb immer noch alleine? :)

    Warum alles so schlechtmachen?
     
    04.04.2019 #69
    uma, Flora49 und Kati76 gefällt das.
  10. Kati76
    Beiträge:
    29
    Likes:
    23
    ...mit Ü40 haben wir spätestens gelernt was es bedeutet zusammen zu sein und dass es anders ist als allein und nur auf sich allen zu achten...
    ich hatte immer Männer, die ungefähr so viel verdient haben wie ich oder sogar weniger, trotzdem wusste man, dass man sich um die Partnerin ein bisschen kümmern muss. Da ich nur Wasser oder Cola trinke beim Feiern ist es auch kein großer Aufwand, zumal er spätestens seit dem 2. Date weiß, dass ich es nicht ausnutzen würde, sondern auch selbst mich durch die Menge kämpfe, um uns beiden etwas zu trinken zu holen :)
    Ich vermisse nicht so sehr das Getränk, sondern dieses umsichtige, sich kümmern und auf seine Partnerin achten... Sorry wenn es zu anspruchsvoll klingt, dass ich es von einem Mann Ü40 für angebracht halte... Ich will ja nichts, was ich nicht selbst gebe.
    Und dieses "kommunizieren" - "Schaaatz, ich habe Duuurst!" - sorry... das ist mir zu hässlich... no go...
     
    04.04.2019 #70
    uma, Flora49 und AlexBerlin gefällt das.
  11. MonDieu
    Beiträge:
    858
    Likes:
    698
    Für mich ist es normal, sich für etwas zu bedanken. Habe ich so mal gelernt.
    Wie fändest du es, wenn du jemandem etwas schenkst und er empfängt nur ohne daß eine freudige Reaktion kommt?
     
    04.04.2019 #71
    *Andrea*, Flora49 und Kati76 gefällt das.
  12. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    2.004
    Genau das. Das ist ja noch nicht mal was Datingspezifisches. Er wird doch irgendwann mal mit anderen Menschen weggegangen sein. Wenn einer Getränke für alle holt, ist beim nächsten Mal der andere dran. Das ist zumindest da, wo ich unterwegs bin, normal.
    Entweder ist Dein Partner also geizig oder das hier ist ein bewusstes Signal.
    Kann ja sein, dass er in einer früheren Beziehung einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat und jetzt ein bisschen ins Gegenteil umgeschlagen ist. Dann ist ein Gespräch sicher hilfreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2019
    04.04.2019 #72
    Kati76 gefällt das.
  13. Natürlich bedanke ich mich .... aber eben ohne erzieherische Maßnahme.
     
    04.04.2019 #73
    *Andrea* und mone7 gefällt das.
  14. Sine Nomine
    Beiträge:
    573
    Likes:
    861
    Meine bisherigen Beziehungen sind an noch schwerwiegenderen Dingen gescheitert.;)

    Es geht mir nicht darum, etwas schlecht zumachen.
    Eher geht es mir darum aufzuzeigen, dass die Vorstellung, dass man Liebe messen könne, das es mehr und weniger Liebe gäbe, zumindest in meinen Augen am Kern dessen was Liebe ausmacht vorbei geht. Liebe ist unteilbar, entweder man liebt, oder man liebt nicht, "Ich liebe Dich zwei Blumensträuße pro Woche für 12,50 €", "Ich liebe Dich zwei Theaterbesuche in Monat" oder "Ich liebe Dich einen Umweg von zwei Stunden trotz engem Zeitplan" erscheint mir schlicht absurd. Natürlich kann all das Liebe ausdrücken, aber mehr oder weniger davon drückt, jedenfalls für mich, nicht mehr oder weniger Liebe aus.
     
    04.04.2019 #74
  15. Sine Nomine
    Beiträge:
    573
    Likes:
    861
    D´accord. Aber man muss als Paar doch erstmal lernen, wann und wo der andere ein Sich-kümmern braucht, wünscht oder erwartet und wann eher nicht. Das muss sich in meinen Augen erst einschwingen, man muss sich auch in Bezug auf solche Dinge kennenlernen. Und dazu braucht es mitunter auch klare Kommunikation.
     
    04.04.2019 #75
    Wirdbesser und *Andrea* gefällt das.