Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. jessePinkman
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Jetzt wir es aber so langsam ein wenig engmaschig. Also Stripper-Börse ist ja selbst mir ein völlig unbekanntes Medium. Aber wenn du dich so gut auskennst, wirst du uns sicherlich aufklären wollen.
     
    17.08.2013 #46
  2. AndyNRW
    Beiträge:
    183
    Likes:
    0
    AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Meint ihr nicht das die Phantasie langsam etwas abschweift und das Gemüt etwas kühlen könnte ... Ausgangspunkt war eigentlich der nackte Oberkörper eines Mannes - so wie er im Sommer ect. auch auf einer Baustelle, am Badestrand oder anderswo zu finden ist. ...

    Auch nach meiner Meinung passt solch ein Bild nicht in Parship - das muss aber jeder selbst für sich entscheiden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2013
    17.08.2013 #47
  3. AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Also schlechte Zeiten für Schwimmer.
    Wo doch in der Profilberatung immer so viel Wert auf Fotos bei der Ausübung des Hobbies gelegt wird :)
     
    17.08.2013 #48
  4. FrauMeier
    Beiträge:
    202
    Likes:
    0
    AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    das Motto heißt: Problemzone kaschieren. In dem fall: der leer Kopf. Ich lösche deratige Profil gleich weg, denn besser wirds meistens nicht.
     
    17.08.2013 #49
  5. AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Da gab's doch früher diese total seriöse Bademode für Herren ....
     
    17.08.2013 #50
  6. Pusteblume_gelöscht
    Beiträge:
    123
    Likes:
    0
    AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Bis zum Post von Jesse P. haben nur Leute geschrieben, die das billig, prollig, befremdlich, eklig, unseriös, stripper-mäßig oder sonstwie schlecht finden und - "natürlich" - sich selber nie so präsentieren bzw. auch auf so ein Profil niemals antworten würden. Die Community war sich mal wieder einig. Die Ausgangsfrage war aber doch nicht, "ich find die Obenohnebilder blöd, wer ist meiner Meinung?" sondern sinngemäß "was will jemand, der sich so darstellt, damit vermitteln?"

    Ich finde es sehr seltsam, wie hier über den EINZIGEN, der auf die Frage der TE tatsächlich eingeht, hergezogen wird, und finde es geradezu mutig von JesseP, dass er sich, obwohl der Gruppentenor vorher schon deutlich wurde, hier überhaupt geäußert hat.

    Er hat niemanden beleidigt, niemanden auf irgendwas reduziert, und hat m.E. auch niemanden hier "verkannt". Wie auch. Er hat einzig und allein versucht zu erklären, warum er diese Photos einstellt, und wen er damit ansprechen will. Warum sich einige, die sich von ihm eh nicht angesprochen fühlen, dann beleidigt fühlen, wenn er sagt, sie habe er auch nicht ansprechen wollen, versteh ich ebensowenig.

    Meine Frage an die Threadstarterin wäre: warst Du an einer Antwort auf Deine Ausgangsfrage überhaupt interessiert?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2013
    17.08.2013 #51
  7. maroni
    Beiträge:
    236
    Likes:
    12
    Heike

    Ich sagte es ja ÜBERSPITZT... aber gut, wozu sage ich es überhaupt, wenn es trotzdem überlesen wird.
     
    18.08.2013 #52
  8. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Heike

    Ach Maroni, es hat doch nichts mit Überspitzung zu tun, daß du nicht erklären kannst, was genau du an beispielsweise Jesses Vorgehen jetzt unseriös findest.
     
    18.08.2013 #53
  9. maroni
    Beiträge:
    236
    Likes:
    12
    AW: Heike

    Heike, lass es einfach - wenn du nicht meiner Meinung bist, ist das legitim, es heißt aber noch lange nicht, "dass ich es nicht erklären kann".
    Ich habe mich hier glaube ich ausreichend - für sinnverstehend Lesende - erklärt.
    Ich qualifiziere deine Kommentare auch nicht ab, indem ich sage - "du kannst es einfach nicht erklären".
    Was soll das?
     
    18.08.2013 #54
  10. jessePinkman
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Heike


    Dann erkläre doch mal das "sinnige" Wort -Stripperbörse- .

    Dieses findet man ja nicht einmal bei Google.
     
    18.08.2013 #55
  11. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Heike

    Es ging nicht um die Meinungsverschiedenheit, ob nackten Oberkörper zu zeigen toll ist oder nicht, sondern darum, was genau an beispielsweise Jesses Vorgehen unseriös ist. Das hast du nicht beantwortet. Entweder weil du es nicht willst oder weil du es nicht kannst. Wenn du magst, denk doch noch mal nach und versuch eine Antwort. Man kann ne Menge lernen, wenn man die eigenen Hüftschüsse mal etwas unter die Lupe nimmt.

    Wenn du von mir ne Erklärung für irgendwas haben möchtest, solltest du mir sagen, wofür. Ohne eine konkrete Frage wäre es in der Tat recht unsinnig, dem anderen zu schreiben, er könne nicht erklären. Das ist nicht böse, weil abqualifizierend, sondern schlicht unsinnig.
     
    18.08.2013 #56
  12. SineNomine
    Beiträge:
    545
    Likes:
    0
    AW: Halbnacktes Profilfoto bei Männern

    Wenn ich mir die Diskussion hier so ansehe, dann fürchte ich, dass vor lauter Suche nach irgendwelchen tiefergehenden Motiven bzgl. der Bildauswahl die einfachste Erklärung zu kurz kommt: Es werden, so jedenfalls mein Eindruck aus den Profilen der Frauen deren Bilder ich bisher so gesehen habe, ganz häufig einfach ein paar Fotos aus dem vorhandenen und meist recht überschaubaren Fundus ausgewählt und/oder die genommen, die eine Freundin oder ein Freund auf die Schnelle mal zwischen dem Kaffee und dem Aufbruch in die Stadt geknipst hat.

    Da suchen Frauen einen „Partner auf Augenhöhe“ und sämtliche Fotos sind „von oben herab“ ausgenommen, auf der Parkbank sitzend vom stehenden Fotografen abgelichtet, als ohnehin nicht sonderlich hochgewachsene Frau am zum Meer hin abfallenden Strand von einer größeren Person fotografiert und so weiter. Von Licht und Schatten mag ich erst gar nicht anfangen. Die Auswahl auch nur so halbwegs geeigneter Fotos von sich selbst ist bei vielen nicht sonderlich groß, das fotografische Können derjenigen, denen man mal eben zwischendurch die Kamera in die Hand drückt ist meist eher überschaubar und das „Hmm, irgendwas gefällt mir nicht an dem Bild, aber ich weiß nicht so richtig was“—Gefühl wird mangels Alternative halt häufig ignoriert.
    Und am Ende landet dann halt nicht selten das Bild vom Grillen mit den Kumpels am Baggersee, das Handy-Foto vom letzten Ausflug mit den Freundinnen oder, offenbar auch sehr beliebt, das Foto aus der letzten Bewerbungsmappe im Profil.

    Sicher gibt es Leute, die solche Fotos ganz bewusst auswählen um damit tatsächlich konkrete Aussagen über sich zu vermitteln und/oder das Feld interessierter Kandidatinnen oder Kandidaten ein wenig zu lichten.
    Aber bei den meisten ist’s vermutlich eher die mangelnde Auswahl und mangelnde Reflexion darüber wie das eine oder andere Foto auf jemanden, der weder die abgebildete Person noch die Entstehungsgeschichte kennt, wirkt, welche zu solchen Profilbildern führen.
     
    19.08.2013 #57