Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. IMHO
    Beiträge:
    7.035
    Likes:
    5.749
    Ja, nicht wahr? ;)
    Aber wieso "ausufernd"?
     
    09.04.2019 #31
  2. fleurdelis*
    Beiträge:
    1.570
    Likes:
    2.302
    .... solche Ansichten sind beängstigend .... und wer das wirklich glaubt, kann keine Ahnung von Frauen haben. Dieser Satz verwirkt jeder Frau eine Entscheidungsfähigkeit .... das geht überhaupt nicht. Man übernimmt einen maskulinen Herrschaftsanspruch, mit dem sich manchmal sogar die Justiz beschäftigen muss ... Grausam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2019
    09.04.2019 #32
    Bastille, mone7 und Vergnügt gefällt das.
  3. GenerationX
    Beiträge:
    618
    Likes:
    341

    Ich kann Sie verstehen.
    Od ist ein hartes Brot und in der Verzweiflung und Enttäuschung wendet sich man mal ans Forum, fragt nach oder lässt Dampf ab.
    Was mir allerdings Negativ hier im Forum auffällt ist:
    Wendet sich eine Frau hier an die Foristen wird Sie unterstützt und aufgebaut.
    Männer heißt es gleich Mimi und werden runter geputzt.
    Da Frage ich mich was für Charaktere hier desöfteren doch eigentlich hilfsbereit und freundlich einem zur Seite standen und auch mal kritische Töne angebracht haben und mich zum nachdenken bewegt haben?!
     
    09.04.2019 #33
    Deer One und Vergnügt gefällt das.
  4. Saibot
    Beiträge:
    427
    Likes:
    300
    Weil Männer diesbezüglich wohl "hart" sein müssen und die häufig begründete Erfolglosigkeit beim OD oder allgemein bei der Beziehungssuche "wie ein Mann" nehmen sollen. Fehler erkennen und diese ändern hat der erfolglose Mann gefälligst in Eigenregie zu erledigen.
     
    09.04.2019 #34
    Bassrollo und Vergnügt gefällt das.
  5. GenerationX
    Beiträge:
    618
    Likes:
    341
    Also doch keine Gleichberechtigung?:)
     
    09.04.2019 #35
  6. lisalustig
    Beiträge:
    6.770
    Likes:
    5.430
    Der Ton der Beiträge macht die Musik der Reaktion.
    Die Beiträge von Frauen und Männern sind bezüglich des "Tons" schon meist unterschiedlich. Bei den Frauen geht es oft (nicht immer) um einen speziellen Fall, na manchmal auch mehrere. Dazu gibt es i.d.R. diverse Hintergrundinfos. Männer kotzen sich dagegen meist einfach nur aus und verfallen in allgemeines, verletzendes Frauenbashing. Und manche können damit gar nicht mehr auffhören.... Das gibt dann eben entsprechende Reaktionen. Übrigens aber auch bei Frauen, die Männerbashing betreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2019
    09.04.2019 #36
    IMHO, Anthara, LC85 und 2 anderen gefällt das.
  7. Vergnügt
    Beiträge:
    351
    Likes:
    546
    Naja, "Was wünschen sich die Männer von heute bei einer Frau?" ist ja auch sehr verallgemeinernd. Da könnte man auch entgegnen: was bringt es dir, was sich die Männer wünschen? Du willst doch nur einen!
    Wieder so ein Mimimi-Thread!

    Ne, denn der Ton, den man bei einem geschriebenen Post natürlich auch hören kann , ist ja ein völlig anderer, weil der Post von einer Frau geschrieben wurde und nicht von einem Mann.

    Also ich find's sexistisch. o_O
     
    09.04.2019 #37
  8. Coach Elisa
    Beiträge:
    42
    Likes:
    25
    Ich bleibe lieber sachlich. Die Hauptfrage lautete "Was will eine Frau von einem Mann?" Nicht zwingend in der Reihenfolge, aber das dürften mitunter die wichtigsten Punkte sein:

    Liebe
    Verbindlichkeit
    Sicherheit
    Dominanz
    Selbstvertrauen
    Status
    Humor
    gepflegtes Äußere

    Das stimmt zum Teil und gilt auch für die Herren. Das liegt daran, dass eine Aussage meistens vom Verstand gesteuert wird und auf logischen Überlegungen basiert, Liebe hat aber nichts mit Logik und Verstand zu tun, da läuft Vieles unterbewusst ab.

    Dass es Gleichberechtigung in Liebesangelegenheiten gibt, halte ich für eine Illusion.
     
    10.04.2019 #38
    VOXX, Deer One, IMHO und einer weiteren Person gefällt das.
  9. mightyMatze
    Beiträge:
    86
    Likes:
    50
    Ich finde es schade dass sowas immer gleich als "mimimi" und "Jammerei" abgetan wird. Ganz objektiv betrachtet ist halt nun mal was dran! Für die Mehrzahl der Männer bedeutet Onlinedating die meiste Zeit Frust, Zurückweisung und viel Mühe für nix - das ist einfach die Realität. Und trotzdem machen sie es weil nun mal im "Real Life" (Kollegen-, Freundes-, Bekanntenkreis, Vereine) so gut wie jede Frau sowieso vergeben ist. Also was will man(n) sonst machen? Wundert es Euch wirklich dass das sich der Frust auch mal Bahn bricht?

    Und warum wird eigentlich in so gut wie jedem Thread dieses dämliche Strumpfhosenthema immer und immer wieder thematisiert? Das nervt.
     
    10.04.2019 #39
    Bassrollo gefällt das.
  10. LC85
    Beiträge:
    878
    Likes:
    983
    @Datinglusche hat anscheinend zu viel Zeit momentan und missioniert :rolleyes:
     
    10.04.2019 #40
    Deer One gefällt das.
  11. lisalustig
    Beiträge:
    6.770
    Likes:
    5.430
    Niemand negiert die Schwierigkeit, insbesondere für die jungen Männer. Aber eben auch für die älteren Frauen.

    Lies hierzu meinen Beitrag #36.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2019
    10.04.2019 #41
    fafner gefällt das.
  12. fafner
    Beiträge:
    10.821
    Likes:
    4.734
    @Coach Elisa - bin ich froh, daß ich 'ne andere Mentorin hatte. :)
    In der meist hier vorgetragenen "männlichen" Version schon. Weil es ja (immer) als Projektion auf "die" Frauen daherkommt.
    Aber im OD hat's doch ein "Angebot" an unvergebenen Frauen. Man liest hier nie, "meine Vorschlagsliste ist leer". Da muß mann dann schon mal die Gründe woanders suchen. Gerade @lisalustig leistet hier eine wahre Sisyphosarbeit in der Profilberatung. (Sie müßte eigentlich ein lebenslanges Premiumabo von PS dafür bekommen. ;):oops::rolleyes:) Offenbar ist da also bei vielen doch noch sehr viel Raum für Verbesserungen. In der Darstellung, und ja, womöglich auch im Auftreten... :eek:
     
    10.04.2019 #42
    Bastille und lisalustig gefällt das.
  13. IMHO
    Beiträge:
    7.035
    Likes:
    5.749
    Auch für diverse Frauen ist OD mit einigem Frust, viel Zeitaufwand und wenig Resultat verbunden. Hinzu kommen (auch für die Männer) ein zum Teil nicht unerheblicher finanzieller Aufwand (PS-Beitrag als Voll-Mitglied) und den "üblichen" persönlichen Kränkungen, über die man "hinwegkommen" muss bzw. diese lernen sollte zu ignorieren.
    Dabei entsteht gerade hier im Forum eben ein Bild der "ewig Jammernden" (Frauen UND Männer). MiMiMi also allerorten. Ist aber auch verständlich, weil dies nun mal ein Forum ist, in dem man sich teilweise Rat und Trost holen, andererseits aber auch einfach mal schlichtweg ausko....en möchte.
    Und die wenigen, die ein wenig "Licht" (also Positivität) ins "dunkle Partnerfindungs-Unterfangen" bringen könnten, schreiben bei Erfolg meist hier gar nicht, sodass das Gesamtbild ohnehin noch "schiefer als ohnehin ist.
    Dementsprechend dürfte ein Vergleich zwischen der Häufigkeit, Intensität und Dauer von Frust und Enttäuschung bei Frauen und Männern kaum möglich sein.
     
    10.04.2019 #43
  14. IMHO
    Beiträge:
    7.035
    Likes:
    5.749
    Dafür hängt doch seit ca. 1 1/2 Jahren unverändert ihr Bild in der PS-Redaktion als "Praktikantin des Monats" :p
     
    10.04.2019 #44
  15. lisalustig
    Beiträge:
    6.770
    Likes:
    5.430
    Ja, jetzt reichts. Ich will mal Kohle für meine Mühen sehen.....:rolleyes::D
     
    10.04.2019 #45
    Fraunette gefällt das.