Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Benutzer
    Beiträge:
    676
    Likes:
    0

    Interpretation von Nicknames

    Hallo,

    da ich bereits diverse Male auf meinen offensichtlich lieblos ausgewählten Nicknamen angesprochen wurde, möchte ich gerne mal wissen, WIE wichtig ist euch der Nickname.

    Wieviel eurer Persönlichkeit repräsentiert EUER eigener Nickname?

    Was interpretiert ihr in die Nicknames ANDERER?
     
    03.01.2014 #1
  2. AW: Interpretation von Nicknames

    Für mich sagt ein Nickname auch immer etwas über seinen Besitzer aus. Ob er nun bewusst mit Bedacht gewählt wurde oder nicht. "Benutzer" seh ich ähnlich wie "Nutzer"im Sinne von "Nutzer eines Forums", sachlich-nüchtern, pragmatisch halt. Da möchte jemand so anonym wie möglich bleiben und nicht allzu viel gucken lassen. Natürlich könnte man auch den Bezug zu "jemanden bzw. etwas (anderes als das das Forum) benutzen" herstellen, ist aber nicht so meine Schiene. Recht interessant find ich ja immer Reaktionen eines Nickinhabers auf mehr oder weniger provokative Nickdeformationen durch andere Nutzer.
     
    03.01.2014 #2
  3. AW: Interpretation von Nicknames

    Habe zum Zeitpunkt der Nickwahl gerade eine gegessen und dies sogleich zu einem Ritual gemacht. Bevor ich hier was poste, esse ich ganz bedeutungsschwanger eine Clementine. Zudem bin ich überzeugt, dass Leute die einen adjektivischen Nick haben, dies auch wirklich sind. Ganz bestimmt.
     
    03.01.2014 #3
  4. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Interpretation von Nicknames

    In den meisten Fällen reizt mich ein Nickname nicht zu einer starken Deutung, in manchen schon.
    Deiner gehört zur ersten Gruppe, eben weil mir wie Winzling sofort klar ist, wie diese Namensgebung vermutlich so abgelaufen ist. Man soll einen Namen wählen, man ist ein Nutzer, also nennt man sich "Nutzer". In die Vorsilbe würd ich in dem Fall nicht viel hineininterpretieren.
    Anders bei Namen wie "authentisch", "Rätsel", "glücklich" oder so. Da habe ich den Eindruck, daß Wunsch oder bemühtes Selbstverständnis eine starke Rolle spielen. Insbesondere wenn dann viele Beiträge dazu passen.
    Und dann gibt es Namen, die vermutlich auch nicht viel bedeuten, mit denen man aber anstellen kann, wie "Freitag" oder so, wenn sich eine passende Gelegenheit ergibt. In die Rihtung hast du es wohl auch ein bißchen erlebt von anderen. In einigen der Fälle ist das wohl eher Hänselei als ernstgemeinte Deutung.
     
    03.01.2014 #4
  5. Ninamaus
    Beiträge:
    77
    Likes:
    3
    AW: Interpretation von Nicknames

    Ich selber bin mit meinem wirklichen Vornamen plus Zusatz im Netz unterwegs. Und das bereits seit 1998, als mich eine Bekannte mit eben jenem Netz und seinen Portalen und Foren vertraut machte. Sie hat mir auch bei der Nickname-Suche "geholfen", ich weiß aber leider nicht mehr wie wir auf das "-maus" gekommen sind (graue Maus? Verschüchtertes Wesen? Süß mit Knopfaugen?). Mir war wichtig einen Namen zu wählen, der relativ nah an der Realität bleibt. Diesen Nickname habe ich seit der Zeit auch nicht mehr abgelegt. Macht auch die Erinnerung einfacher, wie man nun wo unterwegs ist aber bedeutet auch die Möglichkeit, in anderen Foren / Plattformen sofort wiedererkannt zu werden ohne zu wissen, dass der / die Gegenüber einen bereits von woanders kennt ;-)

    Allgemein messe ich Nicknames - hoffentlich - keine überhöhte Bedeutung zu, sondern nehme sie als das, was sie sind: ein Name in der virtuellen Welt, ohne daraus verbindliche Schlüsse zur realen Welt zu ziehen (eine Ortsbezeichnung im Nick kann auch völlig irreführend sein!).
     
    03.01.2014 #5
  6. FrauMeier
    Beiträge:
    202
    Likes:
    0
    AW: Interpretation von Nicknames


    Nein, du bist doch nicht lieblos :) Du bist bestimmt ein ganz lieber Benutzer. Manchmal kann man sagen, namen sind Schall und Rauch. manchmal hat man Assoziationen oder Interpretationen in Kopf.

    Mein Nickname hat ein bisse eine quere Verbindung. Alfons Siebeck, von dem ich ein paar wenige Kochrezepte gern und immer wieder benutze, nannte seine Katze FrauHoffmann. Fand ich amüsant. Vielleicht hatte ich an dem Tag, als ich mich hier anmeldete, mal wieder was von ihm köcheln lassen, dass ich dann automatisch auf FRauMeier kam. Thats it.
     
    03.01.2014 #6
  7. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Interpretation von Nicknames

    Eine Kreuzung aus Alfons Schuhbeck und Wolfram Siebeck? :)
     
    03.01.2014 #7
  8. koelner
    Beiträge:
    112
    Likes:
    0
    AW: Interpretation von Nicknames

    ... wahrscheinlich bin ich der erste "Kölner" der hier angemeldet ist :)

    Alaaf ! (Weihnachten und Silvester sind ja nun vorbei, das nächste Fest kann kommen)...

    Habe mir weniger dabei gedacht, ausser dass dies ein Stück meiner Persönlichkeit darstellt (in Köln geboren und seitdem mit viel Humor unterwegs)

    gruß
    koelner
     
    03.01.2014 #8
  9. Nettmann
    Beiträge:
    1.135
    Likes:
    24
    AW: Interpretation von Nicknames

    ...

    Nettmann
     
    03.01.2014 #9
  10. Benutzer
    Beiträge:
    676
    Likes:
    0
    AW: Interpretation von Nicknames

    Danke für deine Antwort. Ist denn eine provokative Nickdeformation nicht auch eine Art Angriff auf die Person selbst?

    Zumal wenn diese Deformation einen negativen Touch haben.

    Beispiele?

    "Benutzer" (vielleicht macht er ja seinem Namen alle Ehre) im Zusammenhang mit dem Kennenlernen von Frauen (was in diesem Forum als Thema nicht völlig wegzuleugnen ist ;-) klingt sehr abfällig und nach jemandem, der Frauen gegenüber keinen Respekt zeigt oder keine Wertschätzung entgegenbringt.

    "Benutzter" klingt in meinen Ohren ebenfalls negativ. Ein wenig wie Opfer der Umstände. Jemand, der nicht in der Lage ist, Maßnahmen zu seinem Schutz zu ergreifen - ein Jammerlappen halt.
     
    03.01.2014 #10
  11. FrauMeier
    Beiträge:
    202
    Likes:
    0
    AW: Interpretation von Nicknames

    Hah, heike, schon wieder muss ich schmunzeln. Nein, du hast recht, die Kreuzung kommt von mir. Die beiden mögen mir verzeihen. ich meinte natürlich Wolfram Siebeck. danke.
    aber wurscht. Da ich übrehaupt nicht gut kochen kann, galt meine Aufmerksamkeit der Katze :)
     
    03.01.2014 #11
  12. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Interpretation von Nicknames

    Delfin = mir sympathisches Tier
    1988 = der gescheiterte Versuch, mein wahres Alter zu verbergen und so schwerer "erkennbar" zu sein. Ich dachte am Anfang, wer mich liest und mich im RL kennt, er-kennt mich sofort. Gescheitert ist die Altersverschleierung, weil ich sie selbst preisgegeben habe.

    Bei einigen Namen wüsste ich gerne, warum sich die Person so nennt.
     
    03.01.2014 #12
  13. AW: Interpretation von Nicknames

    Bei einigen Namen finde ich nicht wirklich, dass die Bezeichnung zutrifft. Eigen- und Fremdwahrnehmung halt.
     
    03.01.2014 #13
  14. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Interpretation von Nicknames

    @Clementine

    Tja, so ist das eben. Da mag man jemanden im Forum aufgrund seiner Schreibe, oder man mag ihn nicht, und dann passt der blöd oder sympathisch klingende Nick nicht dazu. Geht den Tieren wie den Früchten.
     
    03.01.2014 #14
  15. AW: Interpretation von Nicknames

    Ich find dich auch ********
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2014
    03.01.2014 #15