Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Victor
    Beiträge:
    464
    Likes:
    272

    Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Eine zugegebenermassen eine etwas ketzerische Frage in diesem Forum. Aber für mich stellt sich Momentan die Frage nach dem Sinn der Partnersuche, denn ich bin einem Punkt angelangt, wo ich einfach nichts mehr besser machen kann. Es scheint effektiv so, als hätte ich keinen wirklichen Einfluss auf das Finden einer geeigneten Partnerin. Die Zeit die ich jetzt noch in dieses Unterfangen stecke, bringt kaum noch messbare Fortschritte oder Freude.

    Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich habe so meine liebe Mühe mit Dingen, die irgendwann einmal mit viel Glück zum Erfolg führen könnten. Ich muss mir den Weg zum Ziel machen können. Aber bei der Partnersuche fühle mich eher in einer Endlosschlaufe gefangen. Diese Endlosschleife kann ich mit Leichtigkeit durchbrechen indem ich einfach bewusst auf eine Freundin verzichte.

    Wie seht ihr das eigentlich? Meiner Meinung nach muss man so oder so warten. Wieso all den Stress auf sich nehmen, wenn einem das Glück in der Liebe in der Regel dann findet, wenn man es überhaupt nicht sucht.
     
    19.11.2014 #1
  2. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Zumal sich auch die Frage stellt, ob Liebe generell ein Glück ist.
    Ob es Zeitverschwendung ist, zu suchen? Vermutlich. Die Kunst ist das Finden, nicht das Suchen.
    Obwohl Jean-Luc Godard der Ansicht war, dass man suchen muss. Generell und alles.

    Zwei Ansichten, die sich gegenseitig aufheben. Quantenmechanisch betrachtet kann "etwas" sowohl Welle als auch Teilchen sein. Gleichzeitig. Wobei die Frage nach dem Wesen der Zeit im subatomaren Bereich auch wieder Zeitverschwendung ist.
    Es bleibt schwierig. Jedoch tendiere ich zu Godards Ansicht und zu meiner. Gleichzeitig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.11.2014
    20.11.2014 #2
  3. Mietzekatze
    Beiträge:
    98
    Likes:
    30
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Hallo Victor!
    Für mich ist es keine Verschwendung von Zeit. Immerhin hatte ich Austausch mit Menschen, die anders sind als ich. Neue Horizonte. Man kommt auch ziemlich viel rum und entdeckt andere Gegenden, sogar die eigene Stadt mit den Augen des Gegenübers neu. Kraftraubend wird es erst durch die emotionale Aufladung.
    Wir werden schon noch jemanden finden.
    Ich sehe eher die Gefahr, es sich im Sessel gemütlich zu machen und gar nicht mehr offen zu sein für das Interessante dieser Welt.
     
    20.11.2014 #3
  4. anaj
    Beiträge:
    1.875
    Likes:
    10
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Diese Lustlosigkeit und eher negative Einstellung bezueglich der Partnesuche merkt man Dir vielleicht auch an und das wird wohl kaum anziehend auf die meisten Frauen wirken.
     
    20.11.2014 #4
  5. DerDaniel
    Beiträge:
    112
    Likes:
    0
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ich persönlich attraktiver wirke, wenn ich frei bin von Erwartungen und wenn ich mehr Zeit und Aufmerksamkeit für mich selbst verwende. Dadurch tue ich mir nämlich Gutes und dadurch wiederum bin ich glücklicher. Am Ende strahle ich das dann auch aus. Das Gemütlichmachen im Sessel kann man eine Zeit lang als "zur Ruhe kommen" nutzen. Aber wer vorsichtig und achtsam mit sich selbst umgeht, der/die kann vielleicht danach wieder gestärkt und kräftiger in die sozialen Gefüge eintreten und sich dann auch wohler dabei fühlen.

    @Victor: Wie geht es dir denn konkret mit deiner Energie? Woran merkst du konkret, ob die Partnersuche für dich nur mehr reine Anstrengug ist oder wie sich das für dich anfühlt? Welche Erwartungen gehen für dich ins Rennen, wenn du dich online auf die Suche begibst? Könnte es womöglich sein, dass du dich selbst unter Druck setzt, zeitlich z.Bsp. ?

    Grüßchen
    Daniel
     
    20.11.2014 #5
  6. ratschlaeger
    Beiträge:
    57
    Likes:
    21
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Es ist ein bisschen wie in dem alten jüdischen Witz:
    Jeden Abend betet Jossele zu Gott und bittet ihn um den grossen Gewinn in der Lotterie. Und das monatelang, jahrelang. Da, eines Abends, hört er eine Stimme von oben: "Jossele, tu mir den Gefallen und kauf endlich ein Los."
     
    20.11.2014 #6
  7. Zoey
    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Hallo Victor,

    vielleicht hast Du einfach zu hohe Erwartungen???
    Besser ist es, man hält diese so gering wie möglich und lässt sich überraschen. Man sollte auch nicht wie in Torschlußpanik angestrengt suchen, dann wirkt alles sehr schnell zu verbissen. Und man strahlt das auch aus. Gerade Frauen, die empathisch sind, haben feine Antennen dafür. Und dann schlägst Du sie eher in die Flucht als dass sie sich angezogen fühlen.

    Dass man bei der ganzen "Sucherei" auch mal die Phase hat, dass man nicht mehr mag, ist normal. Dann hilft nur, mal für eine oder zwei Wochen nicht online zu gehen... diese Aus-Zeit kann man sich ruhig selbst mal verordnen.

    Und es sagt niemand, dass es leicht ist, einen Parter/eine Partnerin zu finden, wo es passt, man sich mehr als sympathisch ist, sich anziehend findet. Oft geht es eben über "nett" nicht hinaus - aber sieh es doch positiv. Ich treffe mich nur mit ausgewählten Männern, die ich im Vorfeld schon interessant finde, und so ist das Date dann auch von einem gewissen Wert. Und ich hab dadurch schon einen richtig guten Freund dazugewonnen. Ansonsten sehe ich es nicht als Zeitverschwendung an, bei einer Tasse Kaffee oder einem Essen ein gutes Gespräch zu führen. Macht man eigentlich viel zu selten....

    Lass den Kopf nicht hängen... und lass Dir einfach etwas Zeit.
     
    20.11.2014 #7
  8. Victor
    Beiträge:
    464
    Likes:
    272
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Was darf ich denn erwarten? Die selbe lockere Unbeschwingtheit, die mir Frauen normalerweise entgegenbringen? Das selbe freundliche Lächeln, wenn ich einer Fremden Frau die Tür aufmache? Der fröhliche Plauderton wie an der Bushaltestelle? Jedenfalls ist es für mich sehr schwierig zu sagen, ob ich eine Frau mag oder nicht, wenn sie kaum aus sich herauskommt. Für mich ist das ein ganz normales Kennenlerenen und kein Heiratsantrag. Also erwarte ich eigentlich Nichts ausser guter Gesellschaft.

    Aber wesentlicher wäre wohl, was mein Gegenüber von mir erwartet. Vielleicht eine andere Person? Manchmal meine ich, dass ich die Zahnrädchen im Hinterkopf rotieren höre. Vielleicht verwirrt es sie, dass ich mich auf Höflichkeit beschränke? Ich weiss es nicht. Alles was ich weiss, ist, dass ich kein Experte in sachen Liebe bin. Also verlasse ich mich voll darauf was mir mein Gefühl sagt. Und bisher sagt es gar nichts.

    Nun sag Du mir, nehme ich die Partnersuche zu ernst oder vielleicht zuwenig ernst? Jedenfalls kann ich die Onlinesuche nicht mehr ernst nehmen, denn in der Zeit, die ich für das Arrangieren eines Dates brauche, habe ich mich an 3 Stellen vorgestellt und einen neuen Job gekriegt. Ich weiss nicht wie es anderen geht, aber wenn mir Stellenbewerbung leichter fällt, darf ich zu recht beahaupten, dass es ziemlich mühsam ist, oder?
     
    20.11.2014 #8
  9. Heike
    Beiträge:
    4.764
    Likes:
    357
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Naja, es gibt schon etwas in der Mitte zwischen Partnerbacken einerseits und völligem Zufall andererseits. Nenn es halt: bessere Voraussetzungen für aussichtsreiche Begegnungen schaffen.

    Auf jeden Fall gibt es hier ein merkliches Zusammentreffen von Möchtegernpartnerbäckern und Partnersuchaufgaberatschlägern. Kein Wunder: weil sie sich suchen nur als BAcken vorstellen können, gehen sie dann dazu über, es für gänzlich obsolet zu halten.
     
    21.11.2014 #9
  10. prachtfrau
    Beiträge:
    15
    Likes:
    1
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    ja, aber eine hübsche.
     
    21.11.2014 #10
  11. lisalustig
    Beiträge:
    7.346
    Likes:
    6.410
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Die Liebe ist immer ein Zufall. Der Zufall wird aber i.d.R. nicht an Deiner Haustür klingeln (vlt. mit Glück in Person der Briefbotin oder Nachbarin). Also muss man ihm auf die Sprünge helfen und aktiv sein. Und offen. Und nicht die Hoffnung verlieren.

    Und es fehlen manchmal einfach Lust und Kraft zum Weitermachen. Leg einfach mal eine Pause ein. Ich glaube, dass diesen Zustand viele hier kennen.

    Da wir Foristen Dich nicht kennen, können wir auch nichts dazu sagen, ob Du etwas noch besser machen kannst. Was bei einer Frau genau richtig sein kann, ist bei der anderen grundverkehrt. Deswegen ist es mit dem "besser machen" auch nicht so leicht. Es muss einfach passen - und das kann eben auch lange dauern. Vielleicht versuchst Du es auch mal auf anderen Singlebörsen.

    Gib einfach nicht auf! Alleinsein ist doch auch doof.
    Viel Glück.
     
    21.11.2014 #11
  12. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    In Büchners Woyzeck habe ich noch was Schönes über die Zeitverschwendung gefunden.
    Ganz hervorragendes Drama. Sein Hauptmann ist ein Quell sprundelnder Weisheiten und Betrachtungen und irgendwie ist es auch buddhistisch was er sagt:


    Hauptmann auf einem Stuhl; Woyzeck rasiert ihn.

    HAUPTMANN. Langsam, Woyzeck, langsam; eins nach dem andern! Er macht mir ganz schwindlig. Was soll ich dann mit den zehn Minuten anfangen, die Er heut zu früh fertig wird? Woyzeck, bedenk Er: Er hat noch seine schöne dreißig Jahr zu leben, dreißig Jahr! Macht dreihundertsechzig Monate! Und Tage! Stunden! Minuten! Was will Er denn mit der ungeheuren Zeit all anfangen? Teil Er sich ein, Woyzeck!

    WOYZECK. Jawohl, Herr Hauptmann.

    HAUPTMANN. Es wird mir ganz angst um die Welt, wenn ich an die Ewigkeit denke. Beschäftigung, Woyzeck, Beschäftigung! Ewig, das ist ewig, das ist ewig — das siehst du ein; nun ist es aber wieder nicht ewig, und das ist ein Augenblick, Ja, ein Augenblick. — Woyzeck, es schaudert mich, wenn ich denke, dass sich die Welt in einem Tag herumdreht! Was 'n Zeitverschwendung! Wo soll das hinaus? Woyzeck, ich kann kein Mühlrad mehr sehn, oder ich werd melancholisch.

    WOYZECK. Jawohl, Herr Hauptmann.
     
    21.11.2014 #12
  13. hullu
    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Ketzer!

    Nur weil es so "scheint" als hättest du keinen Einfluss mehr, heißt das noch lange nicht, dass das auch tatsächlich so ist. Vielleicht kommt es dir grad so vor als würdest du in die Luft treten, aber dabei bewegt sich doch was.

    Bla bla blubb. Jammer doch nicht gleich rum.

    Also wenn dich das Glück genau dann findet, wenn du es gar nicht suchst, wieso hast du dann mit suchen begonnen?
    Wenn du auf eine Freundin bewusst verzichten willst, dann mach das. Aber mach es nicht, um damit dann eine Freundin zu finden. Das ist dumm.
     
    21.11.2014 #13
  14. Sebi80
    Beiträge:
    61
    Likes:
    1
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    Wieso herrscht so eine Sicht immer nur auf die Männer? Andersrum ist es doch genauso. Ich habe viele Frauen getroffen, die nicht viel zu erzählen hatten und ein eher langweiliges Leben führen. Da kam nicht viel und ich musste das Gespräch am Laufen halten. Klar, die Frau möchte begehrt werden und sich zurück lehnen können, aber ich finde es nicht richtig, dass nur die Männer "keine" Fehler machen dürfen und den ganzen Druck haben.
     
    21.11.2014 #14
  15. Victor
    Beiträge:
    464
    Likes:
    272
    AW: Ist Partnersuche eigentlich Zeitverschwendung?

    @ Lisalustig:
    Ist man wirklich offen, wenn man etwas sucht, oder bewegt man sich eher mit Scheuklappen durchs leben und findet erst recht nichts? Ich glaube, meine Chancen sind grösser, wenn ich verzichte, weil ich mir so keinen unnötigen Ballast auflade und ungehindert meinen Weg im Leben gehen kann.

    @ Miezekatze:
    In dem Sessel würde ich es wahrscheinlich nicht lange aushalten, denn solange ich alleine bin, muss ich ausser Haus, um mein Bedürfnis nach Gesellschaft zu stillen. In meiner Agenda hat es inzwischen kaum noch Platz und ich muss mir zum "einfach nur Entspannen" bald selber einen Termin geben. Daher ist es auch sinnvoll für mich, die Partnersuche einfach zu streichen.

    @ Anaj:
    Vielleicht merke ich den Frauen auch ihr absolutes Desinteresse an, was wiederum auf mich nicht sonderlich anziehend wirkt. Anziehungskraft ist etwas beidseitiges, aber ich selber komme mir dabei wie ein Magnet vor, den man an Chromstahl hält. So Freude daran zu empfinden ist sehr schwierig und es ist auch nicht Sinn der Sache, sich aufzudrängen.

    @Lone Rider
    Ich zitiere lieber Muse: "Don't waste your time or time will waste you!" Wie man es auch immer ausdrücken will, jeder Mensch hat die Verantwortung, sich selber das Gefühl zu geben, sein Leben gelebt und nicht verschwendet zu haben. Leider empfinde ich die Partnersuche als sehr inhaltslos und frage mich, ob es nicht besser ist, alleine im Leben weiterzugehen, denn die Welt ist auch so sehr schön und lebenswert.
     
    22.11.2014 #15