Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    @woobwoob
    danke

    @winzling
    wieder mal gute Idee mit den Ausflügen, ist mein nächster Plan
     
    17.03.2013 #31
  2. nele5050
    Beiträge:
    402
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    nichst !!! wer sind andere, kenne ich nicht, im Umkreis von 10km kenne ich alle und man hilft sich...fremd schämen ist ein no go für mich, im Notfall reagiere ich von null auf hundert (ist halt trainiert), aber leider nicht meine Lebensaufgabe. Meine Angehörigen werden nicht in irgendeinem Altersheim vegetieren, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten.

    Falls meine knapp 80 - jährige Nachbarin, ihres Zeichens Millionärin mal wieder hingegeknallt ist, gehe ich rüber und helfe ihr kurz, sich wieder auf zu richten, wo ist das Problem ?

    Falls die Kinder aus der Nachbarschaft bei mir "Verstecken" spielen, müssen die Eltern halt suchen !

    Falls Besoffene mit dem Fahrrad auf meinen Hof stürzen, rufe ich ein Großraumtaxi, damit Fahrrad und Besitzer gut nach Haus kommen, so fern sie noch ihren Namen und Adresse sagen können,

    für alle anderen Fälle eben 112 !!! Oder gleich den zuständigen Amtsarzt !!!
     
    18.03.2013 #32
  3. Shalom
    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Danke winzling für deine Worte!Gut tut mir seit neun Monaten mein Enkelkind :)))))!!!!!!!
    Früher (sehr viel früher) habe ich gerne getanzt und bin geritten.Na ja,hier geht es ja darum,was wir für andere tun,also sollte ich es lassen,zu jammern.
    allen einen guten Wochenbeginn,auch wenn der Frühling noch auf sich warten lässt.LG,Shalom
     
    18.03.2013 #33
  4. SineNomine
    Beiträge:
    545
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Nun ja, da gibt es ja durchaus einen Zusammenhang: Je besser es mir selbst geht desto mehr Kraft und Energie kann ich daraus ziehen und anderen geben.

    Wenn ich also nachhaltig anderen Gutes tun will ohne dabei auszubrennen tue ich gut daran darauf zu achten auch mir selbst regelmäßig etwas Gutes zu tun, damit mein innerer "Akku" gut gefüllt bleibt. Ich muss darauf achten, dass mein innerer Energiehaushalt stimmt, dass das Geben und Nehmen so halbwegs im Gleichgewicht bleiben, sonst ist irgendwann nichts mehr in mir was ich noch geben könnte.

    Der besondere Clou dabei ist, dass das Geben oft gleichzeitig auch Nehmen ist, Dein Beispiel vom Enkelkind passt da ja sehr schön: Da habt ihr beide etwas davon und die Eltern „nehmen“ über die Entlastung oftmals auch noch ein wenig.
     
    18.03.2013 #34
  5. Meira
    Beiträge:
    24
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Ich denke, man darf auch mal jammern. Solange man weiß, dass es auf hohen Niveau ist wird es sicherlich nicht lange anhalten.
    Nach dem Tod meines Mannes habe ich zusammen mit meiner Tochter einen Verein für trauernde Kinder und Jugendliche besucht. Dort habe ich gesehen und natürlich auch selbst erlebt, was diese Arbeit bei den Kindern bewirkt. Nachdem meine Tochter dort aufgehört hat, arbeite ich weiterhin ehrenamtlich mit. Trotz des traurigen Anlasses gibt es so viele tolle Momente, Freude und Spaß. Am schönsten ist es aber wenn die Kindern sagen, dass sie es jetzt alleine schaffen und uns nicht mehr brauchen, weil sie gelernt haben einen Weg mit ihrer Trauer zu finden.
     
    18.03.2013 #35
  6. Shalom
    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Stimme dir zu!!Wenn meine Enkelin mich anlacht,vergeße ich alle Sorgen.Und was das Akku-aufladen angeht,da arbeite ich an mir,mal mit mehr,mal mit weniger Erfolg. ;-)
     
    18.03.2013 #36
  7. faraway
    Beiträge:
    1.831
    Likes:
    3
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Irgendwie snd Sie bzw. bist du jetzt ganz anders drauf. ich find das echt nett... hab ich schon einmal gesagt, but why not repeat nice statements?
     
    18.03.2013 #37
  8. AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Vorab siehe sine nomine, und dann, Shalom, dann tanz in den Frühling ;o)

    Tanzen ist pure Lebensfreude, vielleicht kannst du ja das "Zutritt-verboten-Schild" lässig und cool beiseite schieben und gucken, auf welche Ü30-Party du mit wem mal wieder zappeln gehen kannst. Die gibt's überall und Frauen/Männer, die gern zappeln, auch. Wenn du Töchter über 30 hast, nimm sie mit, frag Freundinnen, Bekannte und dann gönnt euch das. Auf besagten Ü30-Partys findest du alle Altersklassen bis ca. 80 (geschätzt, geb ich zu) und alle Größen, Gewichte, Kleidungsstile. Du kannst in keiner Hinsicht was falsch machen, die kommen alle, um Spaß zu haben. Ist echt nicht schwer, gucken, wo was abgeht, Mitzappler finden, aufbrezeln und rein in den Rhythmus ;o).

    Auch einen Mitstreiter für Veranstaltungen im Standardttanz kannst du finden, falls das mehr deine Welle ist. Er muss ja nicht dein Typ sein, Hauptsache, er hat genauso viel Spaß an der Bewegung wie du und beherrscht die Schrittfolgen.

    Und Pferde kann man sich auch mit so kleinen Mädchen angucken, anfassen und ich schöne, warme Augen gucken. Vielleicht ist sie ja ähnlich begeistert wie du es warst/bist?
     
    18.03.2013 #38
  9. Shalom
    Beiträge:
    241
    Likes:
    0
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Sehr wahrscheinlich,denn ihre Mutter-meine Tochter ist auch Pferdenärrin ;-))
    LG,Shalom
     
    18.03.2013 #39
  10. Weib
    Beiträge:
    194
    Likes:
    1
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Ein guter Ansatz wäre für mich - IST für mich - die zwischenmenschliche Kälte zu durchbrechen, die inzwischen überall herrscht. Geht man ins Ausland, ist man als Deutsche/r verwundert - und erfreut - wie freundlich die Menschen sind. Wir haben uns zu INDIVIDUEN machen lassen, die oft leider nur Konsumtiere geworden sind, die Post und andere Institutionen werben immer nur noch mit ICH, ICH, ICH.... ScheußlICH!

    Ich stelle fest, dass ich draußen nicht mehr angeschaut, nicht mehr wahrgenommen werde, und das geht so weit, dass die Leute fast durch einen hindurchlaufen (wenn man nicht zur Seite springt). Dieses NICHT zu tun, das wäre für mich schon ein positiver Anfang für mehr Menschlichkeit. Warum nicht ein freundlicher Blick, ein freundliches Wort auch an Fremde? Damit könnte man vielen (und sich selbst!) den Tag verschönern. Sogenannte "primitive Kulturen" haben uns mittlerweile vieles voraus - sie interagieren viel stärker miteinander, halten zusammen, stehen füreinander ein, leben mit der Natur. Wenn wir so weitermachen, wird unsere sog. zivilisierte, hoch-technisierte Kultur einmal ganz schnell zusammenbrechen und wir mit ihr aussterben. Die Letzten werden (dann) die Ersten sein...
     
    18.03.2013 #40
  11. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    @woobwoob

    Was gibt einem Sinn? Ohne und mit Kindern eine wichtige Frage. Ich hatte über Jahre ein Ehrenamt mit viel Verantwortung. Es ist Teil meiner vita, eine von einem Partner völlig unabhängige Sache. Ich rate Dir, Dir eines zu suchen. Möglichst nicht, um die Partnerlücke damit zu füllen, sondern als Chance für Deine Entwicklung.
     
    20.03.2013 #41
  12. AW: Jammern auf hohem Niveau - was tut ihr für andere?

    Dann achte doch bitte mal drauf, ob du das bloße Vorhandensein von Frühstücksbuffets als genauso göttlich empfindest wie ich. Ich liebe diese morgendliche Trödelei bei Kaffee und diversen Häppchen :-D
     
    20.03.2013 #42