Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. nuit
    Beiträge:
    859
    Likes:
    77
    08.01.2015 #1
    Blanche, fafner und Nick gefällt das.
  2. Blanche
    Beiträge:
    1.117
    Likes:
    236
    https://www.youtube.com/watch?v=f1Z4rRZfC6I
    Für die, die französisch können.

    Hat mich sehr bewegt...
    Bin tief berührt, traurig.

    Hoffe sehr, dass dieser Terror nicht für weiteren Hass sorgt.
    Dass die Menschheit begreift, wie wichtig & wertvoll Meinungsfreiheit, Pressefreiheit ist.
    Dass alles dafür getan wird, das zu wahren.
    Respekt & Toleranz.
    Liebe.
    Ohne Gewalt.
     
    08.01.2015 #2
  3. equinox
    Beiträge:
    1.037
    Likes:
    245
    08.01.2015 #3
  4. hmm

    hmm

    Beiträge:
    928
    Likes:
    49
    Et moi aussi...:-(((((((((((
     
    08.01.2015 #4
  5. Blanche
    Beiträge:
    1.117
    Likes:
    236
    Peut - être une intuition, mais surtout de l'humour.
    Et j'espère que les feuilles et les crayons, les idées et les pensées resteront libres, plus forts que les armes et la haine.
    http://www.mz-web.de/medien/charlie...ht-nur-boese-sein-kann,26557340,29503488.html
     
    08.01.2015 #5
  6. nuit
    Beiträge:
    859
    Likes:
    77
    Es fällt mir schwer Worte, eine Haltung zu finden (Darum rettete ich mich wohl in Bilder). Das Interview mit Pelloux empfand ich als kaum erträglich, seinen Schmerz, seinen Schock mitzufühlen, seine Tapferkeit öffentlich Stellung zu beziehen bewundernswert. Es wäre das Ideal, was du, Blanche, formulierst, gleichwohl...Gewalt führt zu Gewalt, ich weiß ....wie aber, wenn Toleranz, Friedfertigkeit und Freiheit dazu missbraucht werden, genau gegen diese Werte zu agieren; wenn es an Verständnis und Kompromissbereitschaft  bei Fanatikern fehlt, eine Lösung mit der buchstäblich alle leben können, zu finden...Ist institutionelle Gewalt dann notwendig und wie sieht diese aus? Ich weiß nicht..Schön finde ich, dass ihr, Blanche, equinox, hmm, das Thema teilt.

    Was das alles mit PS zu tun hat, könnte man fragen. Alles? Das Fundament, auf dem irgendwo als "Wetterhahn" so was wie beispielsweise ein Sexdate im Dunkeln möglich ist? Weils mich interessiert mich in Beziehungen über so Grundsätzliches, Politisches auszutauschen? Weil im Vergleich mit der chaotischen Welt der Rückzug in Liebes- und Beziehungsthemen schön überschaubares Biedermeier ist? Weil...
     
    08.01.2015 #6
    Blanche gefällt das.
  7. hmm

    hmm

    Beiträge:
    928
    Likes:
    49
    Natürlich bin ich nicht Charlie H:.-... . Dieses Morden ist grauenhaft und ich fühle tief mit allen Angehörigen, mit den Vätern, den Müttern, den Kindern, Freunden aller Getöteten

    http://www.taz.de/!152463/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2015
    08.01.2015 #7
  8. Blanche
    Beiträge:
    1.117
    Likes:
    236
    08.01.2015 #8
  9. Blanche
    Beiträge:
    1.117
    Likes:
    236
    Mir ging's beim Anschauen des Interviews genauso.
    Und wie er schon am Ende sagt - wie die Lösung aussehen soll - "ich weiß es nicht".
    Diese Gewaltspirale zu durchbrechen ist eine große & schwierige Herausforderung.
     
    08.01.2015 #9
  10. equinox
    Beiträge:
    1.037
    Likes:
    245
    malheureusement les djihadistes - commes tous les combattants - n'ont jamais d'humour ... et le coup d'crayon contre le coup d'kalach reste toujours une guerre a armes inegales - mais ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2015
    08.01.2015 #10
  11. Blanche
    Beiträge:
    1.117
    Likes:
    236
    Und mit einem Lächeln habe ich folgende Zeilen gerade entdeckt:
    Wolin préfère être incinéré. Sa femme Maryse trouve l’idée idiote : «Et on les dispersera où, tes cendres?» Réponse : «Tu les balanceras aux chiottes, comme ça chaque fois que tu t’assoiras sur ma tombe, je verrai ton cul.»
    Quelle:
    https://fr.news.yahoo.com/georges-wolinski-ne-bandera-175039863.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2015
    08.01.2015 #11
  12. equinox
    Beiträge:
    1.037
    Likes:
    245
    Nun, für ein Satire-Magazin der Qualität von Charlie Hebdo bedarf es schon eines pointierten Humors und auch eines gewissen Sarkasmus, Charb sagt ja schon 2012 «Je n'ai pas de gosses, pas de femme, pas de voiture, pas de crédit. C'est peut-être un peu pompeux ce que je vais dire, mais je préfère mourir debout que vivre à genoux.» Und das hat ja so auch geklappt.
     
    09.01.2015 #12
  13. vivi
    Beiträge:
    2.631
    Likes:
    991
    Auch ich finde das Ganze ausgesprochen tragisch und bin entsetzt über dieses Ausmaß, aber.....ich kann keine Französisch und würde gerne an den Gedanken von Euch teilhaben wollen. ;-)
     
    09.01.2015 #13
  14. nuit
    Beiträge:
    859
    Likes:
    77
    Er hat dafür meine Hochachtung und ich hoffe, er hat es zuletzt nicht bereut.

    authentisch, deine Meinung hätte mich interessiert? Warum hast du gelöscht?

     
     
    09.01.2015 #14
  15. @nuit
    Ich dachte, ich hätte wohl Missverständnisse ausgelöst.

    Je suis Charlie, moi aussi. Aber ich kann mich trotzdem nicht ganz eines unguten Gefühls erwehren, weil ich mich frage, weshalb ich noch nie etwas von "ich bin Kobane" oder "ich bin Baga" oder "ich bin Guerrero" gelesen habe... Weshalb machen wir uns alle die Mühe, uns öffentlich mit Charlie zu identifizieren, während zu Baga nur eine kleine Notiz in der Zeitung steht? Mich irritiert das irgendwie.
     
    09.01.2015 #15
    fafner gefällt das.