Beiträge
60
Likes
0
  • #16
AW: Kennenlernorte im Real Life

Zitat von Bruce:
Ich z.B. bin eher der ambitionierte, wissenschaftsorientierte Typ.

Weiterbildungen - egal welcher Art - nehme ich immer möglichst hochwertig, an einer entsprechend renommierten Fachschule. Einfache lockere Abendkurse sprechen mich weniger an. Daher: Wenn ich einen Malkurs nehmen würde, dann in einer Kunsthochschule.

Sanfte Alternativmethoden wirken bei mir nicht.
So wie sich Bruce beschreibt, könnte ich mich auch beschreiben. Allerdings, wenn ich etwas wissen will besuche ich meist keine Kurse sondern kaufe mir entsprechende Lehrbücher. Bin da also mehr der Autodidakt. Training und Gymnastik mache ich zu Hause, habe mir da einen extra Raum eingerichtet. Zum Leute kennenlernen gehe ich in Lokale. Meist in welche mit Tischfußballtisch. Wenn niemand dort ist, kann ich alleine ein wenig üben während ich nebenbei mein Bier trinke und bei Gesellschaft kann man spielen. Im übrigen sind beim Tischfußball kaum Frauen anzutreffen - nur so als Tipp an die Frauenwelt.
 
S

Sid_geloescht

  • #17
AW: Kennenlernorte im Real Life

Hi Bruce,
danke Dir.
Ja, ihr seid wirklich vielfältig,ihr Männer.
Ich suche Manni.
Vielleicht auch Mr Darcy.
Inbegriff meiner Wunschmännlichkeit. Beide übrigens sehr ambitioniert.
Und beide solls nicht wirklich geben, sagen die Leute.
Aber wenn Du mich fragst, dann wäre das mein Wünschen.
Wenn ich mich da allerdings hineindenke, lande ich in vergangenen Zeiten.
Wobei ich mich auch ein wenig als antiquiert wahr nehme.
Grundsätzlich eine gute Idee, das mit dem Hineindenken.
Was heißt eigentlich "serbeln" ?
Ist das zentralschweizerisch?
Grüße an den weiblichen Berg mit der wilderen Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
162
Likes
0
  • #18
AW: Kennenlernorte im Real Life

Hi Sid,

Also, wenn ich dir sage was "serbeln" bedeutet, dann sagst du mir wer "Manni" ist?

Ein Mr Darcy bin ich leider nicht. Ich muss unbedingt einmal das Buch lesen - ich kenne nur die grandiose Verfilmung von Joe Wright...

Ach ja, Filme schaue ich auch sehr gerne. Aber alleine im Kino trifft man nie jemanden...

Aber du suchst ja die 50 bis 60 jährigen. Also, wenn ich mal so alt bin, dann werde ich Trekking-Touren machen. Das ist ideal in dem Alter - finde ich.

Ähm, also als ich das schrieb, dachte ich "serbeln" sei Hochdeutsch.
Das bedeutet soviel wie ein jämmerliches, krankheitsbedingtes dahinschwinden.

Ich sitze hier übrigens zwischen zwei Bergen. Der andere trägt das Wort "Wild" nicht nur im Namen...
 
S

Sid_geloescht

  • #19
AW: Kennenlernorte im Real Life

Zitat von Bruce:
Hi Sid,

Also, wenn ich dir sage was "serbeln" bedeutet, dann sagst du mir wer "Manni" ist?

Ein Mr Darcy bin ich leider nicht. Ich muss unbedingt einmal das Buch lesen - ich kenne nur die grandiose Verfilmung von Joe Wright...

Ach ja, Filme schaue ich auch sehr gerne. Aber alleine im Kino trifft man nie jemanden...

Aber du suchst ja die 50 bis 60 jährigen. Also, wenn ich mal so alt bin, dann werde ich Trekking-Touren machen. Das ist ideal in dem Alter - finde ich.

Ähm, also als ich das schrieb, dachte ich "serbeln" sei Hochdeutsch.
Das bedeutet soviel wie ein jämmerliches, krankheitsbedingtes dahinschwinden.

Ich sitze hier übrigens zwischen zwei Bergen. Der andere trägt das Wort "Wild" nicht nur im Namen...
@ Bruce

Salve.
Danke. Gerne.
Manni ist das Mammut aus Ice-Age. Kraftvoll, zuverlässig, ein wenig mürrisch aber herzensgut.Traurig über Verlust. Überlegt, weiß immer einen Rat und kämpft mit großem Einsatz für seine Lieben. So recht zum ins Zottelfell kuscheln und sich Beschütztfühlen.
Kein Mr Darcy. Wie schade. Ist er nicht ein schöner Mann bei Joe Wright? Lies mal. Lohnt sich.
Jämmerliches, krankheitsbedingtes Dahinschwinden.Wie schrecklich.Da kann ich den Verzicht auf Sanftheit dann doch verstehen.
Wenn Du mal so alt bist. Dann fühlst Du Dich in ferne Zukunft ein? So wie ich in die Vergangenheit?
Zwei Berge also.Und beide mit Wildheit. Ein schönes Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
425
Likes
0
  • #20
AW: Kennenlernorte im Real Life

Zitat von Ingenieur:
Passend zu meiner Neigung habe ich versucht, bei einem BDSM-Stammtisch Kontakt zu Damen zu finden.

Leider war ein ziemlicher Herrenüberschuss. Und die wenigen Damen waren entweder bereits in festen Händen oder so dick, dass sie höchstens gedrittelt als Frau attraktiv sein könnten.
*lach* da kommen bei mir gerade ein paar Erinnerungen hoch, das wird auch tatsächlich bei weiteren Besuchen nicht besser - bestenfalls kannst du den Kontakt mit den Anwesenden vertiefen um tiefer in die "Szene" einzusteigen (für die Mitlesenden: ich hab kein BDSM Interesse, kenne aber einige Leute und wenn man sich's schon mal anschauen kann...).
 
Beiträge
425
Likes
0
  • #21
AW: Kennenlernorte im Real Life

Zitat von seestern05:
Mich würde mal interessieren: was unternehmt ihr, liebe Männer zwischen 35 und 45, um im realen Leben eine Frau für eine feste Beziehung zu finden?
Geht ihr noch gezielt draußen auf die Suche oder sitzt ihr nur noch vorm PC:-(

Selbst in einer Großstadt lebend, finde ich es draußen schwierig, geeignete Männer anzutreffen, oft sind viel mehr Frauen als Männer unterwegs!

Speed-Dating, Salsa-Kurs, Sport, Verein, Kultur, Single-Events, Singlereisen: welche Orte findet ihr am besten geeignet?
Zurück zur Ausgangsfrage: ja ich finde die Leute in der Altersklasse sitzen schon vielzuviel vor dem PC oder versuchen merkwürdige obernervige Beziehungen weiterzupflegen. Ich hab so meine liebe Mühe, jedes Wochenende einige zu finden, die mit mir durch die Clubs ziehen oder andere Veranstaltungen besuchen. Man muss oft die Termine mit mehreren Wochen Vorankündigung festlegen.

Wo du allerdings Frauenüberschuss findest, ist mir jetzt noch nicht klar - eher ist die Zielstellung eine andere, wenn sich etwa Männer für einen Kochkurs anmelden, und schnell merken, dass die Frauen wirklich zum Kochenlernen hingegangen sind, dann verziehen die sich alsbald wieder, und nur die Frauen bleiben zurück. Das gilt wohl für viele Vereine und Kurse.

Speed-Dating mag lustig sein, aber soweit ich hörte, wird in den meisten Fällen niemand ein Wiedersehen mit irgendwem vereinbaren. Aber es gibt tolle Sondervarianten davon, die einen Veranstalter hatten letztens eine Art Schnitzeljagd gemacht, sodass man in einem Viertel je fünf Minuten hatte, und dann ist man eine Ecke weiter gegangen, oder ein anderer hatte sechs Trabbis herangeholt und jede Paarung hat ne Runde gedreht. Oder gibt es sowas nur in Berlin? Ich hoffe doch nicht.

Ansonsten - sei hart: stellt dich an die Bar, lass dich alle paar Minuten anquatschen, und wenn ein Typ durchblicken lässt, dass er nur für ne Nacht mitwill, gibst du ihm einen Korb und lässt den nächsten versuchen. Es gibt genug gute Typen da draußen, und wenn man ein Thema hat, etwa weil ein Band gerade in dem Laden aufgetreten war, ergibt sich immer irgendwas.
 
Beiträge
162
Likes
0
  • #22
Wo all die Manni-Männer stecken

@Sid

Ja, Manni das Mammut!
So bin ich leider auch nicht, dafür kenne ich eine Handvoll 'davon' im Kollegenkreis.

Wo könntest du auf sie treffen? Im Laufkurs, am nächsten VW-Bus Treffen, im Infuln-Kurs, an einer Reise-Diashow, bei der Weindegustation, im Gesangsverein, am Folk-Konzert, ... .

Leider stecken sie häufiger an Orten, wo frau sie eben nicht oder nur schlecht treffen kann: am Skifahren, beim Trekking, am Auspowern in der Squash-Halle, bei Kollegen zum Essen und Plaudern, alleine beim Mittagessen in einem Restaurant, am Überarbeiten im Geschäft, auf einem Aussichtspunkt irgendwo, über das Wochenende in einem Cottage oder Chalet, beim Biken tief im Wald, vor dem Heimkino, ... .


Mein Interesse an der Zukunft in 10 Jahren?
Bei allem was den Zeitpfeil betrifft, bin und war ich schon immer unersättlich. Ich hoffe, ich mag mich auch dann noch überall ein bisschen einfühlen - in Vergangenheit, Gegenwart, und Zukunft.
 
S

Sid_geloescht

  • #23
AW: Kennenlernorte im Real Life

@Bruce

Danke.
Nicht wirklich aussichtsreich für 50-jährige Faultiere...
Erhalte Dir deine Unersättlichkeit.
Grüße!
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #24
AW: Kennenlernorte im Real Life

Ob sado maso, malkurs, discounter tralala…die finden sicher alle zueinander. So ergab es sich zu einer Zeit, dass drei Softwarentwickler in „Latex“ im „discounter“ rumliefen. Wer rennt denn bei den derzeitigen Temperaturen in „Latex“ rum oder besucht discounter, nur weil die klimatisiert sind ?

Selbstverständlich möchte ich beim Segeln meine Ruhe haben, was denn sonst...“Labertaschen“ bekommen meist den Baum ab und wundern sich über Kopfschmerzen !

Ich würde mit „Nichtseglern“ oder „Nichtfliegern“ nicht mal einen Kaffee trinken, deshalb schaue ich auch online !
 
Beiträge
162
Likes
0
  • #25
AW: Kennenlernorte im Real Life

Nur dranbleiben Sid.
Die brauchen genau so viel Erholungszeit wie du.

Du hast ja was von "im Zottelfell kuscheln" geschrieben.
Nach einem Anlass mach die nichts lieber als das. ...Es sind doch Manni-Männer! :)

Zitat von Sid:
Nicht wirklich aussichtsreich für 50-jährige Faultiere...
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #26
AW: Kennenlernorte im Real Life

So dann komm ich auch mal "hausbacken" rüber.
Ich finde diese aktive Sucherei bringt nix, außer neue Kontakte und Freundschaft, also doch ja, aber meist nicht die große Liebe.
Die Liebe findet einen und meist grad dann, wenn man sie nicht mehr erwartet hat oder eben nicht sucht. War auch bei mir so, fast 50, wo ja angeblich alles vorbei ist und??
Schwupp hat ein gutaussehender 10 Jahre jüngerer Typ an mir Interesse.
Gebe aber zu, lernte ihn beruflich kennen, da ich viel mit Kunden zu tun habe.
Wobei Beruf sowieso Partnerbörse Nr. 1 sein sollte.
 
Beiträge
54
Likes
0
  • #27
AW: Kennenlernorte im Real Life

Naja, Beruf als Partnerbörse Nr.1 - mag ja manchmal funktionieren, aber oft eben auch nicht, und dann muss man demjenigen immer noch am Arbeitsplatz begegnen...
Außerdem gibts leider genügend fast reine Frauen-oder Männerberufe. Deswegen sind hier ja auch so viele Ingenieure (und auf der anderen Seite wahrscheinlich Grundschullehrerinnen?)

Also, an welchem Ort treffen Ingenieure und Grundschullehreinnen zusammen;-)?
 
Beiträge
425
Likes
0
  • #28
AW: Kennenlernorte im Real Life

Nach Berufsgruppen wird in real natürlich selten gefiltert, aber du kannst dich ja bei Networking-Sessions und Tech-Seminaren einschleichen, die sollten in den Großstädten ja zuhauf vorkommen. Entsprechenden Ankündigungen findest du bei Xing und Meetup, da gibt es viele viele viele Gruppen, einfach in ein paar eintragen, und ich glaub die meisten haben etwas Überschuss an männlichen Ingenieuren ... wenn dich das denn interessiert. ;)

(wobei ich derzeit weniger bei den Tech-Gruppen schaue sondern eher nach Kunst-Events, da gibt es dann Sonderführung durchs Museum oder eine aktuelle Ausstellung, und wenn dich keiner der Anwesenden interessiert, haste noch was interessantes gesehen und gehört)
 
Beiträge
54
Likes
0
  • #30
AW: Kennenlernorte im Real Life

Hmmmmm, und wie sieht`s mit VHS-Kursen aus? habe das vor vielen Jahren mal ausprobiert - das übliche Problem des Frauenüberschusses auch dort - .auch in Sprach-oder handfesten Computerkursen.
VhS scheint ziemliche Frauendomäne zu sein - Männer zieht`s , wenn dann, schon in spezielle Fachschulen und Institute.
Wie siehts mit Tanzen aus? Ist das jetzt wirklich in bei Singlemännern oder sind da doch nur schwule Männer oder Abenteurer unterwegs (z.B. Salsa?)
Habe das schon mal ausprobiert, aber es schien mir in Bezug auf Partnersuche auch nicht so geeignet.